Zwiebeln anbauen: Aussaat, Pflege, Ernte und Lagerung

Zwiebeln pflanzen im eigenen Garten

Zwiebeln pflanzen ist eine einfache und kostengünstige Alternative zum Supermarkt. Weil die Zwiebel außerdem ein sehr pflegeleichtes Gemüse ist, sollte sie in keinem Hobbygarten fehlen. Wie sie ihre eigenen Zwiebeln anbauen, pflegen und ernten, das erfahren Sie hier.

Zwiebeln pflanzen im eigenen Garten
Zwiebeln pflanzen im eigenen Garten

Zwiebelsorten

Die bekanntesten Zwiebelsorten sind die weiße, gelbe und rote Hauszwiebel, die auch Garten- oder Sommerzwiebel genannt wird. Ebenfalls sehr verbreitet sind die kleineren Schalotten. Bei der Frühlingszwiebel wird statt der Wurzel-Zwiebel der Lauch verwendet, der im Frühjahr aus der Erde sprießt. Zwiebeln halten was ihre Namen versprechen: Mit verschiedenen Sorten im Garten ist (fast) das ganze Jahr Erntezeit.

Zwiebeln pflanzen

So viele Zwiebelarten es auch gibt, die Aussaat ist bei allen gleich. Zwiebeln lassen sich sowohl als Samen aussäen, vorziehen und später auspflanzen oder als Steckzwiebeln aus dem Vorjahr stecken. Die Aussaat kann bereits sehr früh stattfinden, da die Zwiebel schon bei relativ niedrigen Temperaturen von 2-3 Grad austreibt. Der beste Zeitraum ist Ende März bis Anfang April.

Die Winterzwiebel wird im August gesäht und "überwintert" im Boden. Sie ist saftiger und milder als die eigentliche Küchenzwiebel und wird unter anderem als Silberzwiebel angeboten. Um die Saat vor Kahlfrost zu schützen, sollte die Erde über den Pflanzreihen leicht angehäufelt und mit Reisig oder Fichtenzweigen abgedeckt werden.

Am besten gedeihen Zwiebeln in lockeren, feinkrümeligen Lehm- oder Lößböden. Das Beet sollte deshalb entweder bereits im Herbst umgegraben oder so geharkt werden, dass keine groben Erdklumpen übrigbleiben. Außerdem sollte der Boden bei der Zwiebelsaat relativ trocken sein.

Die Samen werden 1-2 cm, Steckzwiebeln ca. 4 cm tief gepflanzt. Der Reihenabstand sollte zwischen 25 und 40 Zentimetern betragen. Innerhalb der Pflanzreihe sollten Sie bei mittelgroßen Zwiebeln 4-5 Zentimeter Platz lassen. Je gleichmäßiger der Pflanzabstand, desto gleichmäßiger wachsen auch die Zwiebeln.

Zwiebeln düngen

Zwiebeln gelten als Schwachzehrer und gedeihen gut in mageren Böden. Wenn Sie einen Komposthaufen oder Kompostierer ihr Eigen nennen, reicht es aus, im Frühjahr ein wenig Kompost auf dem Zwiebelfeld zu verteilen. Wenn Sie Fertigdünger verwenden, dann einen mit geringem Stickstoffanteil, da Zwiebeln vor allem Phosphor und Kalium benötigen. Diese Eigenart teilen sich Zwiebeln mit Möhren, weshalb sie sehr gut in Mischkultur gepflanzt werden können. Durch ihre Genügsamkeit eignen sich Zwiebeln auch hervorragend als Zweitfrucht nach stark zehrenden Pflanzen.

Kochen mit Zwiebeln

Zwiebeln pflanzen im eigenen Garten

Auch wenn Ihre Zubereitung schon viele Tränen gekostet hat - sie ist aus der Küche nicht wegzudenken. Die Zwiebel gehört zu den vielseitigsten Gemüsesorten. Sowohl der Lauch als auch die Wurzelzwiebel können verwendet werden. Sie kann scharf, aber auch süß schmecken. Ob roh, gebraten, gegrillt, frittiert oder glasig gedünstet, im Salat, zu Fleisch oder auf dem Grill - die Zwiebel schmeckt immer.

Egal wie Sie die Zwiebel am liebsten zubereiten, lohnt es sich ein paar einfache Regeln zu beachten:

  • Beim Pressen von Zwiebeln entwickeln sich Bitterstoffe, deshalb die Zwiebel erst kurz vor der Weiterverarbeitung mit einem scharfen Messer schneiden.
  • Einmal angeschnitten, verliert die Zwiebel schnell ihr Aroma, also verwenden Sie sie am besten ganz.
  • Wie die meisten Gemüsesorten sind auch Zwiebeln am gesündesten, wenn Sie roh verzehrt werden. - Guten Appetit!

 

Im Fastfood-Zeitalter fast in Vergessenheit geraten ist die Eigenschaft der Zwiebel als Fleischzartmacher. Besonders am östlichen Mittelmeerraum und auf dem Balkan wird sonst eher zähes Hammelfleisch über Nacht in ein Gemisch aus Zwiebelsaft, Milch und Olivenöl eingelegt, um es zarter zu machen. Auch ein Klassiker, wie der Spießbraten, kann von dieser Wirkung der Zwiebel profitieren.

Kleine Kulturgeschichte der Zwiebel

Die Geschichte der Zwiebel als Kulturpflanze reicht mindestens 5000 Jahre zurück. Da wilde Sorten heute kaum noch existieren, ist es schwierig ihre geographische Herkunft zu bestimmen. Häufig werden Mittelasien oder Afghanistan als Herkunftsgebiete angegeben. Die nächste wilde Verwandte der Hauszwiebel wächst heute in Turkmenistan.

Im alten Rom war die "cepula" ein Grundnahrungsmittel der armen Bevölkerung. Durch ihre lange Haltbarkeit diente sie römischen Legionären als Proviant und verbreitete sich so in ganz Mitteleuropa. Im Mittelalter wurde sie als Amulett gegen die Pest verwendet. Ab dem 15. Jahrhundert begann man schließlich in Holland verschiedene Zwiebelsorten zu züchten.

Saatgut für Zwiebeln online kaufen

Zwiebeln Gemüsezwiebeln Exhibition

Zwiebeln Gemüsezwiebeln Exhibition Gemüsezwiebeln ExhibitionRekordgröße! Milde, fleischige Gemüsezwiebel mit ausge-zeichnetem Geschmack. Für Salate,...

Preis: EUR 3,99


Zwiebel Ailsa Craig Saatband Sehr große..

Schnell wachsende Sommer-Gemüsezwiebeln, die Riesenerträge bringen. Sehr groß und gelb mit mildem Geschmack und saftigem Fleisch. Eignen sich...

Preis: EUR 2,19


Gemüsezwiebeln Exhibition

AussaatterminJanuar (Glas)Erntezeitab AugustStandortsonnigRekordgröße! Milde, fleischige Gemüsezwiebel mit ausgezeichnetem Geschmack. Für Salate,...

Preis: EUR 2,94


Weiterführende Informationen

Weiter zum nächsten Thema: Möhren und Karotten

Zurück zum Thema: Kürbis pflanzen

Zurück zum Oberthema: Gemüsegarten / Gemüsebeet anlegen

Bildnachweis

Titelbild: © Petra Bork/pixelio.de
Frühlingszwiebeln: © andreas stix/pixelio.de

Rumpsteak: © Petra Bork/pixelio.de

Autor: André Kreimer

Wir zeigen Ihnen, was wann zu tun ist und geben Ihnen praktische Tipps für jeden Monat.

Gartenkalender

Wir haben eine umfangreiche Linksammlung für Sie zusammengestellt:
Pflanzenlexikon, Gartenliteratur, Gartenforen, Gartenblogs, Gartenshops.

Garten-Links
Rattan-Gartenmöbel

Wenn alles grünt, fehlt es der Gartenoase nur noch an Sitzgelegenheiten. Hier gibt es alles zum Thema Gartenmöbel und Gartengarnitur.

Gartenteich

Das beruhigendste Element ist das Wasser. Integriert in den Garten dient es auch als Lebensraum für nützliche Tiere und Insekten.