Mottenschildlaus (Weiße Fliege)

Mottenschildläuse, aufgrund ihres Aussehens häufig "Weiße Fliege" genannt, sind 1-2 mm lange, geflügelte Pflanzenläuse, die sich von Pflanzensäften ernähren. Weiße Fliegen legen ihre Eier auf Pflanzenstängeln ab. Aus den Eiern schlüpfen bewegliche Larven, die sich auf den Blattunterseiten der Pflanze festsaugen, sich im dritten Larvenstadium verpuppen und schließlich als "Weiße Fliege" schlüpfen.

Mottenschildlaus

Arten und Schadwirkung der Mottenschildlaus

Mottenschildläuse sind unliebsame Schädlinge und zählen zu den Pflanzenläusen. Die Fluginsekten sind dabei jedoch auch, ähnlich wie Blattflöhe, in der Lage, weite Distanzen zu springen, sodass sie schnell mehrere Gartenpflanzen befallen können. In unseren Breitengraden besonders bekannt sind die Eschen-Weiße Fliege (Siphoninus phillyreae) sowie die Gewächshaus-Weiße Fliege (Trialeurodes vaporariorum). Trotz ihrer Namen sind diese Schädlinge keine Fliegen, sondern zählen zu den Mottenschildläusen.

Die Schadwirkung der Mottenschildläuse an Gemüse- und Zierpflanzen ist enorm: Neben einer Schwächung der Pflanze kann es zu Ernteausfällen und Blattverlusten kommen. Doch nicht das Saugen des Pflanzensaftes stellt das eigentliche Problem bei einem Befall dar: Mottenschildläuse sondern Honigtau ab, der Pilzerkrankungen und eine Schimmelbildung bei hohen Temperaturen fördert.

Mottenschildläuse bekämpfen

Mottenschildläuse werden auch Weiße Fliege genannt.
Mottenschildlaus

Sobald ein Befall im Innen- oder Außenbereich festgestellt wurde, gilt es schnell zu handlen, um die Pflanzen zu schützen. Biologische Gegenmaßnahmen im Garten und Gewächshaus sind die natürlichen Fressfeinde der Weißen Fliege, wie Schlupfwespen und Raubwanzen, die als Larven im Handel erhältlich sind. Ebenfalls sehr umweltverträglich und für den Einsatz im Wohnbereich geeignet sind Gelbtafeln oder Lockstoffsticker, die die Mottenschildläuse anlocken und an denen unerwünschte Schädlinge kleben bleiben.

Sollte der Schädling zur Plage werden und natürliche Gegenmaßnahmen keine Wirkung zeigen, können Sie auch Spritzmittel mit dem Wirkstoff Pyrethrum oder mit natürlichen Fettsäuren anwenden, die allerdings auch anderen Insekten, also auch Nützlingen, schaden.

Tipp: Welche Spritzmittel für die Gartennutzung zugelassen sind, können Sie der Pflanzenschutzmitteldatenbank des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit entnehmen.

Steckbrief: Mottenschildlaus (Weiße Fliege)

Beschreibung: 1-2mm große, fliegenähnliche Pflanzenläuse

Nahrungsquelle: Pflanzensaft

Symptome: Entweder findet man die Weiße Fliege selbst auf der Pflanze, ihre Larven an den Blattunterseiten oder ihre Eier an den Pflanzenstängeln. Der abgesonderte Honigtau fördert Pilzerkrankungen.

Vorbeugung/Bekämpfung: Natürliche Fressfeinde wie Raubwanzen und Schlupfwespen; Gelbtafeln; Spritzmittel mit Pyrethrum oder natürlichen Fettsäuren

Pheromonfalle bei Amazon kaufen

Celaflor 1396 Pheromonfalle für..

Pheromonfalle für Nahrungsmittelmotten 3 St. von CELAFLOR® mit der Artikel Nr.: 1396 und der EAN: 4062700013953 aus der Kategorie:...

Preis: EUR 7,79


AEROXON Lebensmittelmotten Falle - 2 Stück -..

Wirkungsweise: Die Aeroxon Lebensmittelmotten-Falle lockt die männlichen Motten mit einem speziellen Sexuallockstoff auf die Leimfläche und hält sie...

Preis: EUR 4,85


Nexa Lotte Pheromonfalle für Nahrungsmittelmotten..

Nexa Lotte® Pheromonfalle für NahrungsmittelmottenGeruchlose, anwendungsfertige, insektizidfreie Falle zum erfolgreichen Abfangen von...

Preis: EUR 8,61


Weiterführende Informationen

Weiter zum nächsten Thema: Drahtwurm

Zurück zum Thema: Schildläuse

Zurück zum Oberthema: Krankheiten und Schädlinge: Schädlingsbekämpfung im Garten


Bildnachweis
1. "Weiße Fliege" (Greenhouse Whitefly out in forest) von gbohne, https://www.flickr.com/, Lizenz: CC BY-SA 2.0, zugeschnitten, Farbkorrektur
2. "Mottenschildlaus": © Gaucho / Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY-SA 3.0

Rasenmäher

Hier finden Sie alles rund um den grünen Teppich: von Rasensorten über das Rasenanlegen bis zum richtigen Spezialdünger.

Pflanzen

Beet- und Kübelpflanzen lassen sich einfach ziehen und pflanzen. Wir erklären, wie Sie Blumen richtig pflanzen.

Pilzzucht

Sie lieben Pilze? Dann finden Sie hier Wissenswertes zur eigenen Pilzzucht im Garten.

Topfpflanzen

Optimieren Sie das Raumklima, indem Sie Zimmerpflanzen als dekoratives Element aufstellen.

Baum auf Rasen

In jeden größeren Garten gehört ein schöner Baum. Wir geben Tipps zur Anzucht und Pflege von Gartenbäumen.

Winterfester Garten

Empfindliche Pflanzen verbringen den Winter im Innenraum. So machen Sie den Garten winterfest.

Bewässerung

Besonders im Sommer müssen Pflanzen häufig gegossen werden. Hier hilft eine automatische Gartenbewässerung.