Der Weihnachtsstern

Der Weihnachtsstern

Der Weihnachtsstern trägt seinen Namen nicht nur des festlichen, roten Kranzes wegen. Obwohl er dazu in der Lage ist, das ganze Jahr über zu blühen, wird er besonders gerne zur Adventszeit verschenkt oder zu den Festtagen auf die Fensterbank gestellt. Aber das Signalrot seiner Blätter sollte intuitiv richtig bewertet werden: Der Weihnachtsstern ist gesundheitlich nicht ganz unbedenklich und sollte daher für Kinder und Haustiere unerreichbar aufgestellt werden, sofern es sich bei ihm um ein wildes Exemplar handelt.

Seine karminroten Hochblätter, die sogenannten Brakteen, gibt es mittlerweile auch in anderen Farbzüchtungen. So können Sie Ihre botanische Vielfalt mit mehr Abwechslung gestalten, wenn Sie Gefallen an dem imposanten Blätterkranz gefunden haben. Lesen Sie im folgenden Artikel einige wichtige Informationen über die richtige Weihnachtssternpflege, damit Sie über Jahre hinweg Ihre Freude an dieser schönen Pflanze haben können.

Weihnachtsstern pflegen

Ursprung des Weihnachtssterns

Der Weihnachtsstern stammt aus südlichen Regionen.
Weihnachtsstern

Die auffällig roten Brakteen des Weihnachtssterns liegen direkt unter den kleinen, grün-gelblichen Blüten und werden daher fälschlicherweise oft für Blütenblätter gehalten. Allerdings ist das Wachstum der roten Hochblätter auch abhängig von der Blütezeit.

Der Weihnachtsstern kann als Züchtung für den Heimbedarf in Kübeln und Blumentöpfen gehalten werden, ist von Natur aus aber keine wirklich kleine Pflanze. Er kann durchaus eine stattliche Höhe von bis zu vier Metern erreichen.

Als Mitglied zur Familie der Wolfsmilchgewächse ist der Weihnachtsstern in Mittel- und Südamerika zu Hause: Von Mexiko über die Karibik bis hin zu Argentinien reichen hier seine Wurzeln, wobei er mittlerweile auch in anderen tropischen und subtropischen Regionen anzutreffen ist. Bereits die Azteken sollen Gefallen an der roten Blätterpracht gefunden haben, in Europa konnte er sich aber erst in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts als Zimmer- und Kübelpflanze etablieren. Neben dem charismatischen Karminrot gibt es seine Brakteen auch in den Farben Weiß und Rosa.

Tipps zum Kauf und Transport

Der sogenannte Weihnachtsstern wird mit seinen dekorativen, roten Blättern zur weihnachtlichen Dekoration auf der Fensterbank und erblüht häufig passend zu den Feiertagen. Neben gängigen Gartencentern wird die Zierpflanze auch häufig auf Weihnachtsmärkten verkauft, wo sie den kalten Außentemperaturen ausgesetzt ist. Steht die Pflanze anschließend in der warmen Wohnung, lässt sie schnell die Triebe hängen.

Ermöglichen Sie dem Weihnachtsstern daher eine Eingewöhnungsphase, in der die Pflanze zunächst im kühlen Keller und erst im Anschluss im Wohnraum steht. Zudem gilt es Zugluft zu vermeiden und die Pflanze beim Transport mit zusätzlichem Zeitungspapier vor der Kälteeinwirkung zu schützen.

Die richtige Weihnachtssternpflege

In der Sonne bleichen die Blätter schnell aus.
Weihnachtsstern

Bei der gezielten Weihnachtssternpflege ist besonders wichtig, dass Sie die Zierpflanze nur mäßig bewässern – in der Regel reicht es vollkommen aus, wenn die Erde nur leicht feucht ist. Auf ein Übergießen oder Staunässe reagiert diese Pflanze sehr empfindlich: Eine Gelbfärbung der Blätter kann einsetzen und auch ein Absterben des Weihnachtssterns ist nicht auszuschließen. Falls Sie den Weihnachtsstern zusätzlich umtopfen wollen, empfiehlt es sich, eine Drainageschicht aus kleinen Tonscherben oder Blähton einzurichten, die für einen gesunden Wasserabtransport sorgt.

Der Standort des Weihnachtsstern sollte hell sein, allerdings nicht zu heiß ausfallen: Eine zu starke Sonneneinstrahlung oder zu warme Heizungsluft schaden der Pflanze erheblich. Achten Sie besonders in der Blütezeit auf die richtige Temperatur, wobei die Wohlfühltemperatur dieser Pflanze zwischen 15 und 22 °C liegt. Wird es zu warm oder zu dunkel, können die Blätter auch hier schnell gelb werden. Und auch Frost tut dem Weihnachtsstern nicht gut, holen Sie ihn daher rechtzeitig rein. In frostfreien Gebieten kann er dagegen ganzjährig in den Garten oder Vorhof gepflanzt werden .

Tipp: Auch wenn der Weihnachtsstern als mediterrane Pflanze die pralle Sonne liebt: Setzen Sie ihn dieser nicht sofort aus, sondern geben Sie ihm eine einwöchige Gewöhnungsphase im Halbschatten. Ansonsten können die Blätter schnell Schaden nehmen.

Pflegetipps für einen gesunden Weihnachtsstern

Eine gute Weihnachtssternpflege sorgt für langanhaltende Freude! Wenn Sie die Zierpflanze über Weihnachten hinaus noch lange behalten möchten, dann bringen Sie sie mit den folgenden Tricks bis zum nächsten Advent wieder zum Blühen:

  1. Achten Sie schon beim Kauf darauf, dass die Knospen des Weihnachtssterns noch geschlossen sind.
  2. Der Weihnachtsstern darf nicht schon vor dem Kauf beschädigt worden sein. Ein kräftiges und dichtes Laub ist ein wichtiges Kriterium für eine gesunde Pflanze.
  3. Auch von Pflanzen, die in zugigen Eingangs- und Ausgangsbereichen verzweifelt auch einen Käufer warten, ist Abstand zu nehmen.
  4. Falls der Weihnachtsstern in Kübeln auf dem Balkon oder der Terrasse steht, dann sollte er bei einem Temperaturabfall rechtzeitig hereingeholt werden. Beachten Sie hierzu bitte die oben genannten Temperaturhinweise.
  5. Schneiden Sie den Weihnachtsstern im Frühjahr stark herunter und topfen Sie ihn in frische, nährstoffreiche Erde um.
  6. Ab dem Spätsommer wird nicht mehr gedüngt oder künstlich belichtet. Die Lichtperioden müssen aber nach wie vor hell sein.

Weihnachtsstern zum Blühen bringen

Weihnachtsstern mit weißen Blüten.
Weihnachtsstern

Der Weihnachtsstern blüht von November bis Februar. Ältere Pflanzen kann man aber durchaus ganzjährig zum Blühen bringen. Dazu muss man wissen, dass der Weihnachtsstern nur dann blüht, wenn er nicht mehr als 12 Stunden Licht am Tag bekommt. Durch die Manipulation der Lichtverhältnisse sorgen auch Gärtnereien dafür, dass die Pflanze pünktlich zum 1. Advent zu blühen beginnt und sich somit als weihnachtliches Accessoire oder Geschenk besonders gut eignet.

Wenn Sie den Weihnachtsstern zu Hause aufstellen, spielt auch hier die Dauer der Zimmerbeleuchtung eine ausschlaggebende rolle. Sorgen Sie also zur Steuerung des Blütezeitpunkts für absolute Dunkelheit, wie zum Beispiel durch spezielle Dunkelfolien oder lichtundurchlässige Eimer. Sonnenlicht kann durch spezielle UV-Lampen aus dem Gartenbedarf immitiert und somit gesteuert werden. Nach einer vier- bis sechswöchigen "Trainingsphase" können Sie dann die ersten Blüherfolge verzeichnen.

Der Weihnachtsstern als Weihnachtsgeschenk

Mit Goldstaub verziert wird der Weihnachtsstern zum Geschenk.
Geschenk

Gerade zu Advent und Weihnachten steht das Schenken im Vordergrund und erfreut die Gemüter der Menschen. Als im Winter blühende Pflanze spielt der Weihnachtsstern dabei eine große Rolle. Mit seiner sternförmigen Gestalt vermittelt diese Pflanze Freude, Vitalität und Lebenslust und bildet einen wohligen Kontrast zu den kahlen Bäumen und grauen Gärten, die sich außerhalb des warmen Zuhauses befinden. Selbstverständlich ist der Weihnachtsstern in seinem klassischen Rot die beliebteste Variante, aber auch dezent creme-, lachs- oder roséfarben ist die Zierpflanze immer wieder gerne gesehen.

Was immer also gebraucht wird: Ob die kleine Aufmerksamkeit für Nachbarn und Kollegen oder das Dankeschön für die Adventsfeier, der Optimismus und die Herzlichkeit, die der Weihnachtsstern zu versprühen weiß, kommt immer bestens an.

Aber der Weihnachtsstern eignet sich nicht nur als Geschenk allein, denn er kann auch hervorragend zur Geschenkdekoration verwendet werden. So wirkt er wahre Wunder, wenn er in eine Geschenkbox integriert wird oder eine geschmackvoll verzierte Geschenktüte schmückt.

(Diese und weitere Deko- und Geschenkideen jetzt auf Weihnachtsstern.de)

Leuchtendes Rot und edles Weiß (© starsforeurope.com)
Weihnachtsstern als Geschenk
Hier fängt der Genuss schon bei der Optik an (© starsforeurope.com)
Weihnachtsstern als Geschenk

Weihnachtssterne und der Landhauscharme

Die auffälligen Blüten setzen leuchtende Akzente.
Blüten

Bei der Wohneinrichtung wird der Landhausstil immer angesagter. In einer sich immer schneller drehenden Welt voller Unruhe, Stress und Hektik, wird die urige Landhauseinrichtung zur Entspannungsoase. Ob Vintage, Cottage oder Used-Look, die Hauptsache sind die natürlichen Farben und die gemütlichen Möbel mit ihren schönen Hölzern.

Gerade im Winter kann sich der Weihnachtsstern als das fehlende Puzzleteil in der weihnachtlichen Landhausdeko entpuppen, denn seine unkomplizierte Authentizität lässt ihn mit dem rustikalen Stil zu einer optischen Einheit verschmelzen. Gepaart mit anderen Pflanzen wird der Weihnachtsstern zum auffälligen Blickfang unter seinesgleichen und in hochgewachsener Form verschafft er sich durch die majestätische Attitüde Aufmerksamkeit.

Die Kombinationsmöglichkeiten mit Accessoires, Naturmaterialien und Möbeln sind so weitläufig, dass jedes Jahr zu Weihnachten neue Formen gefunden werden können, die für eine angenehme Stimmung sorgen.

Achtung: Gesundheitsgefahr bei Wildpflanzen!

Der Weihnachtsstern kann in seiner Form als Wildpflanze giftig sein, wenn sein Milchsaft mit der Haut in Kontakt kommt oder sogar verzehrt wird. Hautreizungen und Vergiftungserscheinungen können also auftreten, wenn Sie einem wilden Exemplar begegnen und nicht die nötige Vorsicht walten lassen.

Die hautreizenden Elemente kommen gemäß toxikologischen Untersuchungen in den handelsüblichen Züchtungen des Weihnachtssterns nicht mehr vor. Dennoch sollten Sie vorsichtig sein und die Pflanze außerhalb der Reichweite von Kindern platzieren. Und auch Tiere sollten vom Weihnachtsstern ferngehalten werden, da diese auf seine Reizstoffe erfahrungsgemäß empfindlicher reagieren als der Mensch.

Nützliche Weihnachtsstern-Links

Weihnachtsstern.de
Offizielle Verbraucherseite rund um die schöne Kübelpflanze zur Weihnachtszeit mit vielen Geschenkideen, Inspirationen zur Weihnachtsdeko und zahlreichen Tipps zur Pflege. Für Unentschlossene gibt es sogar einen Geschenkberater.

Stars for Europe
Offizielle Presseseite für den Weihnachtsstern mit Texten, Bildern und weiterem Pressematerial. gefördert durch die Europäische Union.

Weihnachtsstern auf Wikipedia
Die weltgrößte Online-Enzyklopädie hat alle weiterverwertbaren Informationen über den Weihnachtsstern. Ideal als Materialquelle für Referate und andere Ausarbeitungen.

Weihnachtsstern auf Hortipendium
Hortipendium ist eine große Online-Enzyklopädie für den Gartenbereich. Selbstverständlich findet sich auch hier ein großzügiger und vor allem informativer Artikel über den Weihnachtsstern.

Weihnachtsstern auf Heimwerker.de
Weitere Informationen zur Aufzucht und Pflege des Weihnachtssterns befinden sich auch im großen Heimwerkerportal Heimwerker.de.

Weihnachtsstern online kaufen

Weiterführende Informationen

Zurück zum Thema: Clematis, Waldrebe, Niele: Kletterpflanzen in Ihrem Garten

Zurück zum Oberthema: Kübelpflanzen


Bildnachweis
1. "Weihnachtsstern" (Originalbild): Teresa Johnson, Lizenz: CC0 1.0 / Pixabay
2. "Weihnachtsstern im Süden" (Originalbild): Stefan Schweihofer (stux), Lizenz: CC0 1.0 / Pixabay
3. "Weihnachtsstern verblasst" (Originalbild): Christine Jessel Grider (cjgrider2923), Lizenz: CC0 1.0 / Pixabay
4. "weihnachtsstern weiss" © joujou / Pixelio
5. "Weihnachtsstern mit Glitzerstaub" (Originalbild): annca, Lizenz: CC0 1.0 / Pixabay
6. "Weihnachtsstern als Geschenk": © starsforeurope.com
7. "Weihnachtsstern als Geschenk": © starsforeurope.com
8. "Weihnachtssternblüten" (Originalbild): Faizal Sugi (5zal_Photography), Lizenz: CC0 1.0 / Pixabay

Rasenmäher

Hier finden Sie alles rund um den grünen Teppich: von Rasensorten über das Rasenanlegen bis zum richtigen Spezialdünger.

Pflanzen

Beet- und Kübelpflanzen lassen sich einfach ziehen und pflanzen. Wir erklären, wie Sie Blumen richtig pflanzen.

Pilzzucht

Sie lieben Pilze? Dann finden Sie hier Wissenswertes zur eigenen Pilzzucht im Garten.

Topfpflanzen

Optimieren Sie das Raumklima, indem Sie Zimmerpflanzen als dekoratives Element aufstellen.

Baum auf Rasen

In jeden größeren Garten gehört ein schöner Baum. Wir geben Tipps zur Anzucht und Pflege von Gartenbäumen.

Winterfester Garten

Empfindliche Pflanzen verbringen den Winter im Innenraum. So machen Sie den Garten winterfest.

Bewässerung

Besonders im Sommer müssen Pflanzen häufig gegossen werden. Hier hilft eine automatische Gartenbewässerung.