Pflanzenlexikon - Das große Gartenlexikon der Pflanzennamen

Korallenbäumchen

Korallenbäumchen

Die Pflanze ist mit der Tomate verwandt. Sie liebt ebenso die Sonne und die gleichmäßige Feuchtigkeit. Zwar sind die Blüten unscheinbar, dafür um so leuchtender und verlockender die roten, gelben oder weißen Früchte. Dieser Beerenschmuck hält wochenlang an. Das Korallenbäumchen wird von Juli bis Februar angeboten.


Name Lat:
Solanum
Heimat:
Südamerika, Madeira
Blütezeit:
Mai - Juni
Standorttipp:
Das Korallenbäumchen bevorzugt es hell und vollsonnig, wobei die Temperatur möglichst nicht über 20°C steigen sollte, sonst vergeilen die Triebe. Stellen Sie die Pflanze im Sommer an das offene Fenster oder gönnen Sie ihr einen Platz auf dem Balkon oder der Terrasse. Sie will von frischer, kühler Luft umgeben sein. Sofern Sie über einen hellen, kühlen Standort verfügen, können Sie die Pflanze bei 10-15°C überwintern. Während der Vegetationspause wird nicht mehr gedüngt und nur minimal gegossen.
Pflegetipp:
Damit die Blätter nicht gelb werden und abfallen, muß die Pflanze regelmäßig, und zwar möglichst mit gefiltertem Wasser, gegossen werden, darf aber dabei keinesfalls nasse Füße bekommen. Eine wöchentliche Düngung ist wichtig.
Vermehrung:
Die Vermehrung erfolgt im Januar bis April.

zurück zum Pflanzen-Lexikon

Wir zeigen Ihnen, was wann zu tun ist und geben Ihnen praktische Tipps für jeden Monat.

Gartenkalender

Wir haben eine umfangreiche Linksammlung für Sie zusammengestellt:
Pflanzenlexikon, Gartenliteratur, Gartenforen, Gartenblogs, Gartenshops.

Garten-Links

Zimmerpflanzen

Orchidee

Eine der schönsten und vielseitigsten Blumen ist die Orchidee. Nicht nur als Zierblume ist sie ein Tausendsassa.

Japanischer Garten

Streng und geradlinig, aber dennoch idyllisch: Hier erfahren Sie alles übers Zen-Garten anlegen.