Pflanzenlexikon - Das große Gartenlexikon der Pflanzennamen

Lanzenrosette

Lanzenrosette

Die Lanzenrosette zählt zu den robustesten Ananasgewächsen. Selbst trockene Zimmerluft verkraftet sie gut. Ihre Blüte ist exotisch-extravagant, mit rosavioletten Blütenständen. Sie erfreut über Monate. Leider geht die Pflanze - wie alle Bromelien - nach der Blüte ein. Glücklicherweise sorgt die Natur zuvor noch für guten Nachwuchs.


Name Lat:
Aechmea
Heimat:
Brasilien
Blütezeit:
Mai - Oktober
Standorttipp:
Die Pflanze steht gern hell und warm, das ganze Jahr über zwischen 18-20°C, keinesfalls kühler. Starke Temperaturschwankungen sind zu vermeiden. Intensiver Mittagssonne ist schädlich.
Pflegetipp:
Gießen Sie möglichst nur mit gefiltertem Wasser, da sonst die Blätter weiße Flecken bekommen. Im Sommer sollten Sie der Pflanze öfter einen warmen Regenguß gönnen, im Winter muß für höhere Luftfeuchtigkeit durch Besprühen mit weichem Wasser gesorgt werden. In der Blattrosette (Zisterne) sollte stets etwas Wasser stehen. Während der Blütezeit von Mai bis Oktober wöchentlich mit Flüssigdünger ernähren. Bewurzelte Kindel werden in spezielle Bromelienerde umgetopft. Bis zur ersten Blüte dauert es 2 bis 3 Jahre.

zurück zum Pflanzen-Lexikon

Wir zeigen Ihnen, was wann zu tun ist und geben Ihnen praktische Tipps für jeden Monat.

Gartenkalender

Wir haben eine umfangreiche Linksammlung für Sie zusammengestellt:
Pflanzenlexikon, Gartenliteratur, Gartenforen, Gartenblogs, Gartenshops.

Garten-Links

Zimmerpflanzen

Orchidee

Eine der schönsten und vielseitigsten Blumen ist die Orchidee. Nicht nur als Zierblume ist sie ein Tausendsassa.

Japanischer Garten

Streng und geradlinig, aber dennoch idyllisch: Hier erfahren Sie alles übers Zen-Garten anlegen.