Pflanzenlexikon - Das große Gartenlexikon der Pflanzennamen

Rizinus

Rizinus

Eine alte Kulturpflanze der Tropen, die aufgrund ihres üppigen Wuchses und der dekorativen Blätter gern als Einjahrespflanze gezogen wird. Besonders empfehlenswert ist die Sorte 'Sanguineus' mit dunkelroten Blattnerven und ebensolchen Fruchtständen.


Name Lat:
Ricinus
Heimat:
trop. Afrika
Blütezeit:
August - Oktober
Standorttipp:
Ideal ist für diese Pflanze ein sonniger Platz und ein sehr nahrhafter Boden. Der Rizinus ist eine Solitärpflanze, er sollte also einzeln und windgeschützt stehen.
Pflegetipp:
Gut aufgehoben ist der Wunderbaum in einem großen Kübelgefäß mit ähnlich fremdartigen Gewächsen wie Yucca oder Canna. Die Pflanze kann ein- oder mehrjährig wachsen und eine Höhe von 2 bis 3 m erreichen. Besonders gut gedeiht die Pflanze auf einer Unterlage von Pferdemist und einer nahrhaften Komposterdemischung. Sie braucht zur optimalen Entfaltung einen sehr nährstoffreichen Boden, will reichlich gegossen und zweimal wöchentlich gedüngt werden.
Vermehrung:
Der bohnengroße Samenkern sollte vor der Aussaat etwa 24 Stunden in warmem Wasser eingeweicht werden. Die Pflanze erreicht nur ihren naturgemäßen üppigen Wuchs durch eine Vorkultur ab Anfang März auf der Fensterbank. Er wird dann einzeln in 8er Töpfe 2 cm tief ausgelegt. Spätestens nach 14 Tagen sollte sich der Keimling zeigen. Vor dem Auspflanzen wird der Sämling noch einmal in einen 12er Topf pikiert.

zurück zum Pflanzen-Lexikon

Wir zeigen Ihnen, was wann zu tun ist und geben Ihnen praktische Tipps für jeden Monat.

Gartenkalender

Wir haben eine umfangreiche Linksammlung für Sie zusammengestellt:
Pflanzenlexikon, Gartenliteratur, Gartenforen, Gartenblogs, Gartenshops.

Garten-Links

Zimmerpflanzen

Orchidee

Eine der schönsten und vielseitigsten Blumen ist die Orchidee. Nicht nur als Zierblume ist sie ein Tausendsassa.

Japanischer Garten

Streng und geradlinig, aber dennoch idyllisch: Hier erfahren Sie alles übers Zen-Garten anlegen.