Pflanzenlexikon - Das große Gartenlexikon der Pflanzennamen

Säulenkaktus

Säulenkaktus

Säulenkakteen werden auch als Cereen bezeichnet. Darunter sind Kakteen mit 3 bis 4 bzw. 8 bis 10 Rippen, die eintriebig oder kandelaberartig wachsen und dabei eine Höhe von 15-22 m erreichen können. Von Juni bis September erscheinen. an großen Pflanzen 8-30 cm lange trichterförmige, meist weiße Blüten. Gelegentlich sind die Blüten auch zartrosa angehaucht. Die bis zu 15 cm breite Blüte hat in ihrer Mitte zahlreiche Staubgefäße und den langen Griffel. Die schönen Blüten öffnen sich immer gegen Abend und blühen nur eine Nacht. Dabei verströmen sie in der Regel einen intensiven Duft. Wenn die Blütenblätter abfallen, bleibt meist der Griffel auf dem Fruchtknoten stehen. Die fleischigen Früchte können die Größe einer Apfelsine erreichen. Sie sind bei vielen Arten eßbar. Empfehlenswerte Cereen für den Hobbygärtner sind C. azureus, eine kleinbleibende Art mit bizarren blaugrünen Trieben und kräftigen Stacheln. Weit verbreitet ist auch C. peruvianus, dessen monströse Form viele Kakteenliebhaber begeistert.


Name Lat:
Cereus
Heimat:
Südamerika
Blütezeit:
Juli - September
Standorttipp:
Die Säulenkakteen lieben während der Sommermonate Sonne und Wärme. Wenn Sie einen Balkon oder eine Terrasse haben, können Sie die Pflanze nach draußen stellen. Im Winter sollte die Luft leicht feucht sein, bei einer Temperatur von 6-10°C.
Pflegetipp:
Da Cereen schnell wachsen, brauchen sie ein leicht saures, nährstoffreiches Substrat. Sie verlangen nach reichen Wassergaben und einer wöchentlichen Düngung mit einem speziellen Kakteendünger. Bei einem warmen Standort sind sie für gelegentliches Einnebeln dankbar. Bei niedrigeren Temperaturen braucht der Säulenkaktus kaum gegossen werden.
Vermehrung:
Die Vermehrung ist mit abgetrennten Seitentrieben oder Stecklingen ganz leicht und auch für Unerfahrene zu empfehlen. Einfach und erfolgsversprechend ist auch die Aussaat.

zurück zum Pflanzen-Lexikon

Wir zeigen Ihnen, was wann zu tun ist und geben Ihnen praktische Tipps für jeden Monat.

Gartenkalender

Wir haben eine umfangreiche Linksammlung für Sie zusammengestellt:
Pflanzenlexikon, Gartenliteratur, Gartenforen, Gartenblogs, Gartenshops.

Garten-Links
Zen Garten

Streng und geradlinig, aber dennoch idyllisch: Der Zen-Garten liegt im Trend.

Gartenteich

Ob als Schwimmteich, Bachlauf oder Brunnen: Wasser im Garten ermöglicht eine vielseitige Gartengestaltung.

Kräuter

In einem eigenen Kräutergarten können Sie heimische sowie mediterrane Kräuter züchten.

Kompost

Mit einem Komposthaufen wird aus organsichen Abfällen wertvoller Humus.

Sonnenschutz

Ein zusätzlicher Sonnenschutz schont Holzoberflächen und bewahrt Gärtner vor Sonnenbrand.