Pflanzenlexikon - Das große Gartenlexikon der Pflanzennamen

Vanilleblume

Vanilleblume

Einen wundervollen Vanilleduft verbreiten die tiefblauen Blütendolden des Heliotrop. Er ist ein lichthungriger Sonnenanbeter. Im Handel ist vorwiegend die medaillengekrönte Sorte 'Marine' erhältlich.


Name Lat:
Heliotropium arborescens
Heimat:
Peru
Blütezeit:
Mai - September
Standorttipp:
Sonnig und windgeschützt. Obwohl der Heliotrop ein Sonnenanbeter ist, darf die Jungpflanze nicht der prallen Sonne ausgesetzt werden. Ein überdachter Balkon oder Regenschutz ist wünschenswert, denn die schönen Blüten sind nicht regenfest.
Pflegetipp:
Die Vanilleblume bevorzugt ein sandiges Substrat. Das kann Garten- oder Einheitserde sein. Die Pflanze sollte mit Fingerspitzengefühl gegossen und wöchentlich gedüngt werden. Wenn der Ballen zu trocken ist, wird das Laub der Pflanze schlaff. Es erholt sich meist nicht mehr und muß entfernt werden. Verblühtes sollten Sie regelmäßig abschneiden, damit die Pflanze durchgehend blüht.
Vermehrung:
Sie erfolgt ab Anfang Februar durch Samen (Lichtkeimer). Auch durch Stecklinge läßt sich der Halbstrauch vermehren, indem Sie von der überwinterten Mutterpflanze im Februar Triebe abschneiden und in ein sandig-humoses Substrat stecken.

zurück zum Pflanzen-Lexikon

Wir zeigen Ihnen, was wann zu tun ist und geben Ihnen praktische Tipps für jeden Monat.

Gartenkalender

Wir haben eine umfangreiche Linksammlung für Sie zusammengestellt:
Pflanzenlexikon, Gartenliteratur, Gartenforen, Gartenblogs, Gartenshops.

Garten-Links

Zimmerpflanzen

Orchidee

Eine der schönsten und vielseitigsten Blumen ist die Orchidee. Nicht nur als Zierblume ist sie ein Tausendsassa.

Japanischer Garten

Streng und geradlinig, aber dennoch idyllisch: Hier erfahren Sie alles übers Zen-Garten anlegen.