Fahnenmast Test 2018

Die besten Flaggenmasten im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Fahnenmasten werden im Alltag zwar kaum bewusst wahrgenommen, sind aber allgegenwärtig: ob nun vor öffentlichen Regierungsgebäuden, vor Stadien, Hotels oder in der Kleingartenkolonie nebenan.
  • Die gebräuchlichsten Materialen, aus denen Fahnenmasten bestehen, sind Aluminium, Edelstahl oder glasverstärkter Kunststoff. So sind sie je nach Anforderung entweder flexibel oder robust.
  • Die Flagge des Fahnenmastes wird mithilfe der Hissvorrichtung gehisst. Hierzu nutzt man einen Seilzug, um die entsprechende Flagge an die Spitze des Fahnenmastes zu transportieren.

Fahnenmast Test

Fahnenmasten sind gefragt. Ob im eigenen Schrebergarten, am Firmensitz des Arbeitgebers oder am Clubhaus des ortsansässigen Fußballvereins: Die Flaggenmasten sind verbreiteter als angenommen.

Damit auch Sie die Möglichkeit bekommen, Ihren Verein, Ihr Land oder Ihren eigenen Club zu unterstützen, indem Sie Flagge zeigen, haben wir in unserem Fahnenmast-Vergleich 2018 die besten Fahnenmasten unter die Lupe genommen und helfen Ihnen mit unserer Kaufberatung, einen stabilen, langlebigen Mast für Ihre Bedürfnisse zu finden.

1. Darf ich meine Fahne überall aufstellen?

Regelungen der Beflaggung

Es gibt bezüglich der Beflaggung von Dienstgebäuden in Deutschland eine gesetzlich festgelegte Regel. So werden die Fahnen immer in folgender Reihenfolge von links nach rechts an die entsprechenden Fahnenmasten gehängt: Die EU-Flagge, die Bundesflagge, die Landesflagge und schließlich die Gemeindeflagge.

Darüber hinaus gibt es keine beschränkenden Gesetzestexte, die das Aufstellen von Fahnenmasten in besonderen Fällen verbieten. Sie können Ihren Flaggenmast also ohne Einschränkung frei in Ihrem Garten oder am Arbeitsplatz aufstellen.

Der Aufbau einer Flagge: Fahnenmasten bestehen standardmäßig aus mehreren Steckelementen, einer Hissvorrichtung und und einer Bodenhülse für das Versenken des Mastes im Boden.

Fahnenmast Test
An diesen Haken wird das restliche Seil nach dem Hissen der Fahne befestigt.

2. Was Fahnenmasten ausmacht und worauf Sie beim Kauf achten müssen

2.1. Das Material: Aluminium ist die Norm

Das am häufigsten genutzte Material beim Bau von Fahnenmasten ist Aluminium, das auf einer sehr leichten Bauweise basiert. Aufgrund seiner Elastizität eignet sich das Aluminium besonders gut als Fahnenmast, wenn dieser sich leicht im Wind biegen soll.

Edelstahl-Fahnenmasten sind zwar weniger elastisch, dafür aber deutlich stabiler und langlebiger. Flaggenmasten aus Edelstahl werden deswegen auch meistens an öffentlichen Plätzen oder Gebäuden eingesetzt.

Für windigere Gegenden: Fahnenstangen mit glasverstärktem Kunststoff werden aufgrund ihrer Elastizität vor allem in Küstengegenden oder in Meernähe eingesetzt, da die Winde dort eine besondere Belastbarkeit der Fahnenstangen erfordern.

2.2. Der Durchmesser des Mastes: 5 cm sollten Sie nicht unterschreiten

Nicht nur das Material entscheidet über die Belastbarkeit und die Elastizität eines Fahnenmasts – auch der Durchmesser des Mastes spielt dabei eine große Rolle. Als Mindestdurchmesser sollten 5 cm angegeben sein, um den Windkräften standzuhalten. Je wertiger und stabiler das Material, desto dünner kann der Mast natürlich sein ohne aufgrund von Materialermüdung beschädigt zu werden. Edelstahl liegt hier vor Aluminium.

Fahnenmast Test
Auch Verzierungen und Deko-Elemente sind auf Fahnenmasten nicht selten zu sehen.

2.3. Befestigungstechnik und Hissvorrichtung

Beim Fahnenmast wird hinsichtlich der Hissvorrichtung und der Befestigung zwischen drei Varianten unterschieden:

  • Fahnenmast ohne Ausleger (mit Seilzug): Die Halterung bei einem Flaggenmast ohne Ausleger ist direkt am Seil angebracht. Dieses läuft an der Fahnenspitze durch eine Öse oder eine Umlenkrolle. Die sogenannte Innenseilführung lässt das Seil innerhalb des Masts durchlaufen und schützt dieses dadurch vor Witterung und somit vorzeitigem Verschleiß. Außerdem kann das Seil bei einer Innenführung auch mit einer Kurbel verbunden werden, was das Hissen komfortabler gestaltet.
  • Fahnenmast ohne Ausleger (ohne Seilzug): Bei dieser Technik wird die Flagge direkt ohne Seilzug angebracht und muss zum An- oder Abmontieren entweder per Leiter oder per Teleskopstab erreicht werden.
  • Fahnenmast mit Ausleger: In windstillen Regionen würden Fahnen die ganze Zeit nur herunterhängen – Abhilfe schafft hier der Ausleger, der als Querstange waagerecht am Ende des Fahnenmasts angebracht wird. An diesem wird dann die Flagge entlanggeführt und somit permanent gut sichtbar ausgehängt.

2.5. Flexible Höheneinstellung

Die Masten unterscheiden sich auch bzgl. ihrer Höheneinstellung:

Art des Mastes Höheneinstellung
Teleskop-Fahnenmast Wie es der Name vermuten lässt, lassen sich diese Masten beliebig in der Höhe verstellen.
Masten aus mehreren Steckelementen Im Grunde sind diese Masten ähnlich frei in ihrer Höhenskalierung, nur dass der Auf- und Abbau etwas umständlicher als beim Teleskop-Fahnenmasten ist.
Masten aus einem Stück Dieser Mast ist der klassische Mast für öffentliche Gebäude und Plätze. Er lässt sich in der Größe nicht variieren und ist auch optisch eher repräsentativer Natur. Für den privaten Gebrauch sind diese Modelle nicht ideal, da ihr Transport je nach Länge zum echten Problem werden kann.

3. Fragen und Antworten rund um das Thema Fahnenmast

3.1. Wie betoniere ich einen Fahnenmast?

Um Ihren Flaggenmast sicher und stabil aufzustellen, kann ein betoniertes Fundament sehr hilfreich sein. Zuerst suchen Sie sich einen geeigneten Standort für Ihr Fundament in Ihrem Garten und heben mit einem Spaten ein ca. 1 Meter tiefes Loch aus.

Füllen Sie den Boden nun mit einer Kiesschicht für den Wasserablauf und zentrieren Sie die Bodenhülle in der Mitte des Lochs. Mittels einer Wasserwaage achten Sie darauf, dass die Bodenhülse gerade aufgestellt ist.

Nun wird das Loch mit Beton gefüllt und glatt gestrichen, während Sie mittels Wasserwaage ein letztes Mal sicherstellen, dass die Bodenhülse gerade nach oben ausgerichtet ist.

Im folgenden Video sehen Sie zusammengefasst die einzelnen Arbeitsschritte, die zum Betonieren eines Fahnenmasts wichtig, sind noch einmal in Form einer kurzen Video-Zusammenfassung:

3.2. Wie befestigt man eine Fahne am Fahnenmast?

Die Technik der Hissvorrichtung variiert je nach Modell des Fahnenmasts. Die meistgenutzte Vorrichtung ist die Seilvorrichtung. An der Mastspitze wird mithilfe einer Umlenkrolle das Seil des Mastes hindurchgeführt. Mittels eines Hakens befestigen Sie die Fahne dann am Seil und sind so in der Lage, sie zu hissen oder einzuholen.

Bei einigen Arten von Fahnenmasten ist es wiederum möglich, die Fahnen an bereits bestehenden Ösen zu befestigen. Per Teleskopfunktion wird der Fahnenmast mit der bereits montierten Flagge ausgefahren und auf die gewünschte Höhe gebracht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...