Heizpilz Test 2018

Die besten Terrassenheizer im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Heizpilze sind für die Nutzung auf der Terrasse oder im Garten vorgesehen und heizen mit einer Leistung zwischen 8 und 14 kW.
  • Mit solch einem Terrassenheizer sorgen Sie auch im Herbst oder Winter für eine warme Umgebungsluft auf einer Gartenparty oder einem Grillfest.
  • Üblich sind elektrische Heizpilze oder mit Gas betriebene Heizstrahler. Erstere verbrauchen zwar meist weniger Energie, bringen dafür aber auch eine geringere Heizleistung als Gas-Heizpilze.

Heizpilz kaufen

Ein Heizpilz ist ein thermischer Strahler, der auf einer Terrasse ähnlich wie eine stationär installierte Heizungsanlage genutzt werden kann. Besonders im Garten ist die Nutzung eines Terrassenheizers mit Gas empfehlenswert. Sie erhalten einen Heizpilz-Heizstrahler in einer Preisspanne zwischen 100 und 400 Euro. Viele kennen den Pilz noch von Außenanlagen im Hotel oder aus der Gastronomie, doch dort sind sie in Deutschland mittlerweile aus ökologischen Gründen verboten. Dazu lesen Sie weiter unten mehr.

1. Mit der richtig gewählten Postionierung der Terrassenheizstrahler erzielen Sie eine gleichmäßige Wärmeverteilung

Heizpilz Vergleich
Für eine gemütliche Wärme an frischen Frühlingsabenden sorgt der Heizpilz.

Zunächst stellen wir Ihnen die verschiedenen Heizpilz-Typen vor und erklären in unserer Kaufberatung, wie sie heizen und wie Sie die Hochtemperaturstrahler fachgerecht reinigen. Achten Sie auf jeden Fall auf eine zentrale Aufstellposition auf der Terrasse oder bei einer großen Fläche auf die richtige Positionierung mehrerer Strahler, um den gesamten Bereich durchgängig warm zu halten.

Möchten Sie sich auf dem Balkon, im Garten, im Haus oder auf der Terrasse über die Außentemperatur und den Luftdruck informieren, können Sie sich unter folgendem Link über Funk-Wetterstationen schlau machen:

2. Heizpilz-Typen: Schirm-, Pyramiden- und Röhrenform für eine gute Heizleistung

In der Methode zur Wärmeerzeugung besteht der größte Unterschied zwischen einem Heizstrahler mit Gas und einem Elektro-Heizpilz. Zudem gibt es Infrarotheizungen auf dem Markt. Der Fokus in diesem Heizpilz-Vergleich 2018 liegt auf der Kategorie der Gasheizer. In der folgenden Tabelle stellen wir Ihnen die gebräuchlichsten Bauformen unter den Wärmestrahlern vor.

Heizpilz-Typ Funktion
Heizpilz in Schirmform

Terrassenheizer

  • gebräuchlichste Heizpilzform
  • meist aus rostfreiem Edelstahl gefertigt
  • mit Gasflasche im Standfuß
  • großer Schirm oben am Pilz – bessere Wärmeverteilung
Heizpilz in Pyramidenform
Heizpilz Test
  • zusätzlich zur Heizfunktion schöner Dekorationsgegenstand
  • mit Gasflasche im unteren Bereich der Pyramide
  • oft mit witterungsfester Glasröhre
Heizpilz in Röhrenform
thermischer Strahler
  • sehr gleichmäßige Wärmeverteilung
  • mit Gasflasche im unteren Röhrenbereich
  • strahlt Wärme nicht gleichmäßig in alle Richtungen
Heizpilz Heizstrahler
Gesetzlich verboten, aber geduldet: der Heizpilz in der Gastronomie.

Auch wenn die Stiftung Warentest hat noch keinen Heizpilz-Test durchgeführt hat, können wir Ihnen in unserem Heizpilz-Vergleich den Kauf eines Heizpilzes der Marke Enders ans Herz legen, da der Hersteller Modelle mit einer Energiesparfunktion in seinem Sortiment hat. Günstige Heizpilze weisen zumeist keine solche Funktion auf.

Generell empfehlen wir, bei der Nutzung der Terrassenheizstrahler in Pilzform immer den hohen Energieverbrauch mit einzurechnen, damit Sie keine bösen Überraschungen auf der Stromrechnung erleben. Berücksichtigen Sie bei Gasstrahlern dabei auch die Kosten für die Gasflasche. Es gibt Modelle mit einer Energiesparfunktion, die etwa 30 % weniger Strom benötigen, also statt 12 kW in etwa 8 kW, und damit auch einen geringeren CO2-Ausstoß aufweisen. Das schont Umwelt und Geldbeutel.

3. Heizpilze mit Gas- oder Strombetrieb bieten Ihnen die stufenlose Einstellung der Temperatur

Sowohl bei der Methode, die Gas nutzt, als auch beim Strom-Heizpilz haben Sie die Möglichkeit, die Wärme in zwei bzw. drei Stufen oder sogar stufenlos zu regeln. In Heizpilz-Tests hat sich die stufenlose Variante bewährt. Wir empfehlen Ihnen daher die stufenlose Regelung, damit Sie genau einstellen können, wie warm Sie es haben möchten.

3.1. Heizpilze mit Piezozündung ermöglichen Ihnen Heizleistung auf Knopfdruck

Bei einem Terrassenheizstrahler, der mit einer Piezozündung ausgestattet ist, können Sie das Gerät per Knopfdruck einschalten. Der Mechanismus folgt demselben Prinzip, das Sie auch bei einem Gasherd oder bei Feuerzeugen finden. Alternativ ist ein Feuerzeug oder ein Streichholz zur Inbetriebnahme nötig.

Heizpilz RollenHeizpilze mit Rollen: Wir empfehlen den Kauf eines Heizpilzes mit zwei Rollen zur leichten Neupositionierung und zum einfachen Transport bis zum Aufbewahrungsort. Die beiden Rollen sind meist an der Seite direkt nebeneinander angebracht. Zum Umstellen können Sie den Pilz so leicht kippen und während des Standes besteht nicht die Gefahr, dass der Heizstrahler mit Gas wegrollt.

3.2. Elektrischer Heizstrahler oder lieber die Variante mit Gas?

Der elektrische Heizstrahler kann ganz bequem an eine Steckdose angeschlossen werden, ist aber zwingend an diese gebunden. Der Heizpilz mit Gas benötigt noch eine Gasflasche, damit er funktioniert, aber er erzielt dafür eine deutlich höhere Heizleistung und ist zudem frei positionierbar.

Heizpilz HülleHeizpilze mit Abdeckhaube: Sollte Ihr persönlicher Heizpilz-Vergleichssieger nicht mit einer Abdeckhaube geliefert werden, empfehlen wir Ihnen, unbedingt zusätzlich eine zu erwerben. Rechnen Sie mit Kosten von 30 bis 40 Euro, die sich aber lohnen, da nur mit der Haube eine Lagerung draußen auf der Terrasse oder Ihrem Balkon bei gleichzeitigem Schutz vor Witterungseinflüssen möglich ist.

4. Heizstrahler sind zur privaten Nutzung ohne rechtliche Einschränkungen erlaubt

Im gewerblichen Bereich, also in der Gastronomie, sind Heizstrahler in vielen Großstädten, darunter Berlin, Köln, Ludwigsburg, München, Nürnberg, Stuttgart und Tübingen verboten. In der Praxis wird dieses Verbot allerdings gerne umgangen und von den zuständigen Behörden kaum kontrolliert. Die Vorschrift gilt im privaten Bereich jedoch nicht. Demnach können Sie den Heizpilz auf dem Balkon, der Terrasse oder in Gärten ohne Strafen nutzen.

5. Häufige Fragen zu den Heizpilzen

Die richtige Heizpilz-Reinigung mit einem Edelstahlreiniger

Bevor Sie mit der Reinigung beginnen, trennen Sie den Heizpilz von der Stromversorgung und warten, bis er vollständig abgekühlt ist. Am besten reinigen Sie Ihren Heizpilz aus Edelstahl mit einem handelsüblichen Edelstahlreiniger oder einem feuchten Lappen, sofern nur kleine Verunreinigungen bestehen. Um Flecken auf dem Material zu vermeiden, trocknen Sie den Heizpilz unbedingt gründlich ab, bevor Sie ihn wieder an die Stromversorgung anschließen.

5.1. Ist es besser einen Heizpilz zu mieten oder zu kaufen?

Da sowohl der Heizpilz selbst zwischen 12 und 32 kg wiegt als auch die Gasflasche des gasbetriebenen Pilzes etwa 8 bis 12 kg auf die Waage bringt, ist der Transport alles andere als ein Kinderspiel. Daher raten wir Ihnen, einen Heizpilz zu kaufen. Eine Miete und die damit verbundenen Kosten des Hin- und Rücktransports lohnen sich nur dann, wenn Sie einen Heizstrahler maximal zweimal im Kalenderjahr in Betrieb nehmen.

5.2. Kann ich meinen Heizpilz auch auf dem Balkon aufstellen?

Theoretisch ist das zwar möglich, dennoch empfehlen wir Ihnen primär den Gebrauch auf der Terrasse oder im Garten. Haben Sie einen Balkon, auf dem fünf oder mehr Menschen beieinander sitzen können, ist ein Heizstrahler recht gut geeignet. Achten Sie jedoch darauf, dass er nicht zu nah am Balkon des Nachbarn steht oder an Ihren Pflanzen bzw. denen des Nachbarn. In so einem Fall kann auch der beste Heizpilz aufgrund der hohen Hitzeentwicklung großen Schaden an Blumen oder gar an technischen Geräten verursachen.

5.3. Ist die Nutzung eines Heizpilzes gefährlich?

Gasflasche
Hier sehen Sie eine Gasflasche, die in einen geflochtenen Unterbau eingesetzt wird.

Unfälle mit Heizpilzen entstehen meist bei Nutzung von Geräten, die bereits Verschleißerscheinungen zeigen. Sollten Sie also an der Zündung, an der Gasflasche, am Ventil oder an den Heizelementen des Heizpilzes eine Auffälligkeit bemerken, nutzen Sie ihn bitte nicht mehr. Letztendlich handelt es sich um ein Heizgerät, das Kohlendioxid ausstößt und somit besteht immer ein gewisses Restrisiko bei der Nutzung.

Bedenken Sie auch, dass diese Art Heizstrahler ausschließlich für den Außenbereich geeignet ist und auf keinen Fall im Innenbereich genutzt werden darf. Zum Anzünden sollten Sie den Heizpilz auf die kleinste Stufe stellen, um Verbrennungen zu vermeiden, und erst anschließend höher stellen.

5.4. Wie schwer sind die Propangasflaschen für einen mit Gas betriebenen Heizpilz?

Die Gasflaschen, die zur Nutzung der Heizpilze benötigt werden, wiegen in etwa 8 bis 12 kg. Propangas ist allerdings nicht der einzige Stoff, der in den Gasflaschen enthalten ist. Sie sind mit Propan, Butan oder einem Propan-Butan-Gemisch befüllt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...