Moosentferner Test 2019

Die besten Moos- und Flechtenentferner im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Um Moos von Ihren Terrassen, Fassaden und Gehwegen zu entfernen, können Sie neben einigen Hausmitteln auch chemische Moosentferner für Naturstein, Beton oder Holz nutzen. Ist Ihr Rasen befallen, gibt es spezielle Produkte zur Beseitigung der Sporenpflanze.
  • Da Moose immer wieder an einem Ort wachsen können, beseitigen viele Moosentferner die Sporenpflanze für einen längeren Zeitraum. Meist hält die Wirkung 2 bis 18 Monate an.
  • Achten Sie bei der Anwendung des Moosentferners darauf, dass Sie nicht mit dem Produkt in Berührung kommen. Durch die enthaltenen Chemikalien sind Moosentferner in hoher Konzentration schädlich für Sie und die Umwelt.

Moosentferner Test

Moose sind Sporenpflanzen, die nicht viel brauchen, um zu wachsen und zu überleben. Daher können viele Moosarten auch jahrelang ohne Wasser auskommen und blühen wieder, wenn sie feucht werden. Der Grünbelag ist allerdings nicht nur optisch dem Gärtner ein Dorn im Auge. Auf Stein-Terrassen können Sie auf dem feuchten Moos schnell ausrutschen und Ihr Rasen kann, wenn er von Moos befallen ist, nicht mehr atmen und stirbt ab.

Sie können das Moos auf unterschiedliche Arten entfernen – mit einem Besen von den Steinplatten schrubben, mit Cola aus der Einfahrt entfernen oder mit dem Moosentferner die Fassade säubern. Was in klassischen Entfernern enthalten ist und welche Hausmittel das Moos ebenfalls bekämpfen können, erläutern wir in unserem Moosentferner-Vergleich 2019.

1. Grünbelagentferner: Längerer Erfolg mit Chemie

Moosentferner Grünbelag
Moos kann Ihren Garten auch dekorieren und muss Ihren Pflanzen nicht schaden.

Um Moos längerfristig zu entfernen, reicht es häufig nicht aus, mit dem Hochdruckstrahler und Wasser über die betroffene Stelle zu sprühen. Mehr Erfolg verspricht die Anwendung von Moosentfernern. Dies sind chemische Konzentrate, welche die Oberflächen, auf denen das Moos wächst, desinfizieren und die Pflanze restlos beseitigen. Nur wenige Minuten nach dem Auftragen (ab 15 Minuten) können Sie bereits sehen, dass sich der Grünbelag auflöst.

Achten Sie bei der Nutzung stets auf die empfohlene Einwirkzeit der Hersteller, damit Sie bei der Anwendung des Moosentferners auf Gehwegplatten die Steine nicht angreifen (z. B. Verfärbungen).

Auf Holzbänken oder Holztüren im Garten kann ebenfalls leicht eine grüne Moosschicht entstehen. Das Moos zu entfernen dient hier nicht nur der optischen Aufwertung, da das Holz durch die Flechten schneller altert und morsch werden kann. Allerdings ist die Entfernung des Mooses durch den Moosvernichter auf Holz nicht garantiert. Daher sollten Sie dem Moosbefall auf Holzmöbeln vorbeugen, indem Sie das Material regelmäßig pflegen (z. B. beizen und lackieren).

Nicht nur für Gehwege, Einfahrten, Terrassen und Holzmöbel ist der Moosentferner geeignet. Sie können ihn auch auf Dachziegeln anwenden, um Ihr Dach wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Allerdings sollten Sie dies den Profis überlassen, da die Arbeit auf dem Dach stets mit dem Risiko verbunden ist, dass Sie herunterfallen könnten.

Moosentferner AutoWurde Ihr Dach mit einem chemischen Moosentferner behandelt, sollten Sie Ihre Regentonne erst nach dem ersten Regen wieder unter das Regenrohr zum Dach stellen. Der Moosentferner verbindet sich mit dem Wasser und könnte beim Gießen Ihren Pflanzen schaden. Falls der Moosentferner doch in das Gießwasser kommt, sollten Sie es vier bis sechs Wochen nicht nutzen.

In der Regel sind Moosentferner frei von Chlor und Säuren. Dies bedeutet allerdings nicht, dass sie in hoher Konzentration unschädlich für die Umwelt sind. Durch Stoffe wie Benzalkoniumchlorid sind diese Mittel schädlich für Menschen und die Umwelt. Daher sollten Sie Moos- oder auch Algenentferner stets verdünnt benutzen. Da diese Mittel maximal zwei Mal im Jahr genutzt werden, erleidet die Umwelt keine Folgeschäden durch die Anwendung.

2. Moosentferner-Haushaltsmittel: Ohne Chemie nur kleinere Flächen bearbeiten

Moosentferner Auto
Gerade auf feuchten Steinen sollten Sie das Moos entfernen, da Sie sonst schnell ausrutschen können.

Wollen Sie auf die chemische Unterstützung verzichten, so haben verschiedene Moosentferner-Tests gezeigt, dass Sie auch folgende Hausmittel zur Moosbekämpfung nutzen können. Allerdings ist die Wirkung meist nicht so langanhaltend, wie bei den chemischen Varianten.

  1. Cola: Die Phosphorsäure, die in dem Getränk enthalten ist, greift das Moos an und entfernt es. Um das Getränk effektiv zur Moosentfernung zu nutzen, sollten Sie es stets unverdünnt verwenden. Die beste Wirkung erzielen Sie auf Stein, weswegen Cola ein guter Moosentferner für Beton ist. Durch die geringe Menge in der Flasche können Sie diesen Moosentferner nur auf kleinen Flächen nutzen. Zudem ist er für die Beseitigung von Moos auf Rasen ungeeignet.
  2. Hochdruckreiniger: Durch den erzeugten Wasserdruck wird das Moos von Steinen oder Hauswänden weggespült. Diese Methode ist sehr umweltfreundlich, hält aber weniger lange vor. Einige Moosentferner können in Kombination mit Wasser und dem Hochdruckreiniger angewendet werden, damit der Effekt und die Langzeitwirkung erhöht werden. Diese Methode ist nicht für den Einsatz auf Gras geeignet.
  3. Moosentferner im Rasen
    Sie können Moosentferner auch für Pflasterfugen verwenden. Nach 15 Minuten können Sie erste Änderungen wahrnehmen.

    Unkrautbrenner: Das Gerät verbrennt das Moos zwischen den Steinplatten oder Fugen Ihrer Einfahrt. Auch anderes Unkraut (z. B. Disteln) werden dadurch entfernt. Da hier mit Feuer gearbeitet wird, sollten Sie nicht das Moos auf Ihrem Rasen damit entfernen.

  4. Fugenkratzer: Mit dem Fugenkratzer müssen Sie etwas mehr Arbeit investieren. Mit diesem Gartengerät entfernen Sie manuell Unkraut und Moos zwischen den Fugen Ihrer Gehwegplatten. Da Sie keine Chemikalien einsetzen, ist dieser Moosentferner für Fugen besonders umweltfreundlich und entfernt sogar die Wurzeln der Pflanzen zwischen den Fugen. Die Anwendung auf dem Gras ist allerdings nicht zu empfehlen.
  5. Vertikutierer: Der Vertikutierer (in diesem Zusammenhang oft als Moosentferner-Maschine bezeichnet) belüftet nicht nur Ihren Boden, sondern entfernt dabei auch Moos, Filz und lose Gräser. Durch die Belüftung des Rasens können Sie dieses Gerät auch präventiv einsetzen.

Mittel aus der Kategorie chemischer Moosentferner haben folgende Vor- und Nachteile gegenüber den Hausmitteln:

  • geringer Nutzungsaufwand
  • schnelle Wirkungszeit
  • Langzeitwirkung verhindert neuen Moosbefall
  • tötet Moos und Sporenpflanzen ab
  • hohe Konzentration kann Mensch und Umwelt schaden
  • nicht vorbeugend einsetzbar

3. Kaufberatung für Moosentferner: Darauf sollten Sie achten

Das bedrohte Moos

Moosentferner MaschineMoose können zwar überall wachsen, da sie nicht sehr anspruchsvoll in der Wahl ihrer Umgebung sind, jedoch sind Moose seltener geworden. Gründe hierfür liegen in der Zerstörung ihrer Lebensräume (viele Arten bevorzugen feuchte Gebiete, die z. B. durch Hochwasserschutz zerstört werden), der höheren Schadstoffbelastung oder der erhöhte Anteil der Fläche für die Landwirtschaft. Durch den Eingriff des Menschen werden die Moose aus ihren Biotopen vertrieben. Dadurch stehen etwa 91 Moos-Arten auf der Roten Liste und sind vom Aussterben bedroht.

Bevor Sie einen Moosentferner kaufen, sollten Sie auf wichtige Aspekte wie die Langzeitwirkung oder die Ergiebigkeit achten. Da die Stiftung Warentest bisher keinen Moosentferner-Test durchgeführt hat, an welchem Sie sich orientieren könnten, haben wir Ihnen die wichtigsten Kaufkriterien aufgelistet und erklären die genaue Bedeutung.

3.1. Flächennutzung: Ein Behälter sollte für mindestens 80 m² reichen

Da Moose Sporenpflanzen sind, breiten sie sich schnell aus und der Moosvernichter muss für eine größere Fläche ausreichen. Benötigen Sie einen Moosentferner für die Terrasse, sollten Sie zuvor auf die Angaben der Hersteller zur Ergiebigkeit der Produkte achten. Marken wie AGO oder Mellerud geben beispielsweise an, für wie viele Quadratmeter das Produkt ausreicht.

Allerdings kommt es auch auf die Stärke des Befalls an — ist die Fläche, welche mit Moos bewachsen ist, etwas größer, benötigen Sie auch mehr von dem Produkt. In der Regel können Moosentferner zwischen 80 und 3.000 m² von Algen, Flechten, Moosen und Pilzen befreien (Angaben des Herstellers beachten).

3.2. Anwendungsgebiet: Moos auf Stein benötigt andere Entferner-Mittel als Moose auf Rasen

Da Moos sich an verschiedenen Materialien ansiedeln kann, sollten Sie bei Ihrem Kauf darauf achten, welche lästigen Grünbeläge das Mittel entfernen kann und auf welchen Materialien Sie es anwenden können. Viele Produkte sind ausschließlich auf Stein, Fliesen oder Holz anwendbar, während Moosentferner für Rasen meist ausschließlich für diesen Einsatzbereich gedacht sind. Die Moosentferner-Zusammensetzung für den Rasen beinhaltet in der Regel Eisendünger, damit der Rasen nach der Behandlung mit dem chemischen Produkt wieder ohne Probleme wachsen kann.

Moosentferner GartenEin Moosentferner-Vergleichssieger kann nicht nur Moose, sondern auch Flechten, Algen und Pilze von Oberflächen entfernen. Innerhalb weniger Minuten (ab 15 Minuten) sind die Grünbeläge beseitigt. Auch ein günstiger Moosentferner kann die Sporenpflanze sorgfältig und langfristig eliminieren.

3.3. Langzeitwirkung: der beste Moosentferner beseitigt Grünbelag bis zu 18 Monate

Moosentferner Inhaltsstoffe
Grünbelag an Fassaden und Wänden lässt sich schnell und längerfristig mit Moosentferner beseitigen.

Da Moose meist keine unterirdischen Wurzeln besitzen, sind sie zwar schnell entfernt, jedoch kommt die Sporenpflanze immer wieder. Daher sollten Sie darauf achten, dass der Effekt des Moosentferners möglichst lange anhält. Die Hersteller geben auf ihren Produkten an, wie lang die Fläche desinfiziert ist und der Grünbelag fern bleibt. In der Regel liegt die Zeitspanne zwischen 2 und 18 Monaten. Besonders bei der Anwendung des Moosentferners auf Steinen ist eine langanhaltende Wirkung wichtig, um zu verhindern, dass sich darauf nach einem Regenguss eine rutschige Schicht bildet.

3.4. Moosentferner-Inhaltsstoffe: Können bei Kontakt Haut und Augen reizen

Die unterschiedlichen Moosentferner-Typen sind in hohen Konzentrationen schädlich. Deswegen stehen auf den Produkten auch stets Warnhinweise, welche Effekte die Chemikalien auf Sie und die Umwelt haben könnten. Im Folgenden geben wir einen kurzen Überblick, welche Wirkungen das unverdünnte Produkt haben kann.

gekennzeichnete Warnhinweise Symptome, Vorbeugung und Handeln im Härtefall
verursacht Hautreizungen
  • durch Kontakt können entstehen: Rötungen, Juckreiz
  • Haut darf nicht mit dem Produkt in Kontakt kommen
  • nach Kontakt: sofort und gründlich abwaschen
  • bei stärkeren Beschwerden Arzt aufsuchen
verursacht schwere Augenreizungen
  • durch Kontakt können entstehen: trockene Augen, Rötungen, Juckreiz, tränende Augen, Entzündungen
  • nicht in Augen sprühen (z. B. beim Hochdruckreiniger möglich)
  • bei Kontakt Auge auswaschen
  • bei stärkeren Beschwerden einen Arzt aufsuchen
schädlich für Wasserorganismen
  • Kontamination des Wassers durch Kontakt – nicht zum Verzehr geeignet
  • Nichtnutzung des Wassers vier bis sechs Wochen nach Kontakt empfohlen (gießen oder trinken)
Moosentferner NatursteinMoosentferner AnwendungFalls Ihre Pflanzen mit dem Moosentferner in Berührung kommen, sollten Sie viel Wasser nachspülen, um das Mittel zu entfernen. Ihre Pflanzen sterben nicht durch den Kontakt, jedoch vergilben und vertrocknen die Blätter der Pflanze.

Moosentferner im höherem Preissegment (z. B. von Ago, Wolf-Garten) sind daher chlor- und säurefrei. Aber auch diese Produkte enthalten trotzdem Chemikalien und sind daher nicht ausgenommen von möglichen Schäden. Diese Gefährdungen für Mensch und Umwelt treten allerdings nur auf, wenn das Produkt unverdünnt genutzt wird. Einige Moosentferner-Arten (z. B. Wepos, Mellerud) können nur in Kombination mit Wasser und einem Hochdruckreiniger genutzt werden, wodurch sie sicherer in der Anwendung sind.

  • Ago
  • Bayer Garten
  • Compo
  • Eilfix
  • Hotrega
  • Lithofin
  • Mellerud
  • MEM
  • Sanit
  • Wolf Garten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...