Perlschlauch Test 2018

Die besten Perlschläuche im Überblick.

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Perlschlauch ist ein Gartenschlauch aus einem porösen Gewebe, der für eine sehr gleichmäßige und gezielte Bewässerung Ihrer Gartenpflanzen sorgt. Zudem ist diese Form der Gartenewässerung sanfter, was vor allem Jungpflanzen zugutekommt.
  • Perlschläuche können zwischen 7,5 und 100 Meter lang sein. Die Länge eines Perlschlauchs bemisst sich nach der Fläche, die bewässert werden soll: Pro Quadratmeter Fläche benötigen Sie einen Meter Schlauch.
  • Gummi bietet sich als besonders langlebiges Material für Perlschläuche an, doch auch Schläuche aus Kunststoff sind üblich.

perlschlauch-test
Der eigene Garten oder auch der Balkon sind Orte der Entspannung und des Ausgleichs zur oftmals stressigen Arbeitswelt. Etwa die Hälfte aller Deutschen widmet sich zumindest gelegentlich der Gartenarbeit; über 20 Millionen Menschen sogar mindestens mehrmals pro Monat, wie Sie diesen Umfragedaten der Verbrauchs- und Medienanalyse (VuMa) entnehmen können.

Pflanzen benötigen nicht viel, um glücklich zu sein und auch ihre Besitzer zu beglücken: Neben etwas Dünger ist die regelmäßige Versorgung mit Wasser die zentrale Pflege, die man den Pflanzen angedeihen lassen sollte. Eine bequeme Lösung zur Gartenbewässerung bietet der Perlschlauch. Mit einem Perlschlauch können Sie automatisiert und zielgerichtet Ihre Pflanzen bewässern, was nicht nur für berufstätige Garten-Enthusiasten eine merkliche Entlastung darstellt. Auch für den Einsatz im Gewächshaus eignet er sich.

Doch wie sollte man einen Perlschlauch verlegen und anschließen? Welche Länge sollten Sie wählen? Welche Arten, den Schlauch zu verlegen, gibt es und welche ist die beste? In welchem Druckbereich sind Perlschläuche zu verorten? Und welches Material ist zu empfehlen? Diese Fragen hat die Stiftung Warentest bisher noch nicht im Rahmen eines Perlschlauch-Tests beantwortet. Daher sind wir ihnen in unserem Perlschlauch-Vergleich 2019 und unserer Kaufberatung nachgegangen, damit Sie Ihren persönlichen Perlschlauch-Vergleichssieger auswählen können.

1. Wie funktioniert ein Perlschlauch?

bewaesserungsschlauch-im-garten
Die poröse Oberfläche mit tausenden winzigen Löchern ist das Geheimnis des Perlschlauchs. Dadurch wird das Wasser besser verteilt als beim Gartenschlauch.

Ein Perlschlauch (auch Tropfschlauch oder Schwitzschlauch genannt) besteht aus einem einfachen Gartenschlauch, der eine poröse Oberfläche besitzt, durch die stetig etwas Wasser austritt.

So bewässern Sie tropfenweise und besonders zielgerichtet den Boden unter Ihren Pflanzen und sparen dabei sogar noch Wasser.

Die Gartenbewässerung mit dem Perlschlauch hat gegenüber der Verwendung von Gießkannen oder herkömmlichen Gartenschläuchen einige entscheidende Vorteile. Mit dem Perlschlauch gelangt das Wasser per Tröpfchenbewässerung direkt an die Erde und somit genau dahin, wo es benötigt wird.

Dadurch leiden die Pflanzen nicht unter nassen Blättern, was Pilzerkrankungen begünstigen und im Sommer sogar zu Verbrennungen an den Blättern durch das auf den Tropfen gebündelte Sonnenlicht führen kann.

Außerdem sorgt der Schlauch für eine gleichmäßige Bewässerung und Sie setzen Ihre Pflanzen zudem nicht dem strengen Wasserstrahl der Gießkanne oder des Gartenschaluchs aus, der gerade Keimlinge schnell zerdrücken kann.

Hier die Vor- und Nachteile der Bewässerung mit dem Perlschlauch gegenüber anderen Bewässerungsformen im Überblick:

  • Wasser gelangt direkt an den Boden
  • Wassermenge regulierbar
  • sehr geringer Wasserverlust
  • spart Zeit und Mühe
  • bei oberirdischer Verlegung optisch weniger ansprechend
  • Verstopfen der Löcher möglich

2. Kaufkriterien für Perlschläuche: Darauf müssen Sie achten

2.1. Länge: Für den Privatgebrauch sind 7,5 bis 15 Meter üblich

Perlschläuche sind sowohl für den privaten als auch den öffentlichen und gewerblichen Einsatz konzipiert und sind dementsprechend in vielen Längen-Varianten erhältlich.

Perlschlauch-Tests zeigen: Für den privaten Gebrauch werden in den meisten Fällen Schläuche von 7,5 m bis 15 m ausreichen. Für öffentliche Anlagen und die Landwirtschaft gibt es Schläuche von 50 m bis 100 m Länge. Darüber hinaus können Sie Perlschläuche auch als Meterware kaufen.

Perlschlauch LängeTipp: Wie viele Meter Sie genau benötigen, können Sie mithilfe einer einfachen Faustregel festlegen. Pro Meter Perlschlauch lässt sich ein Quadratmeter Erde bewässern. So benötigen Sie für eine Fläche von 30 m² einen Perlschlauch mit 30 Metern Länge.

2.2. Material: Perlschläuche aus Gummi sind besonders langlebig

Perlschläuche können Sie aus Gummi oder aus Kunststoff erstehen. Im Folgenden sehen Sie die Vor- und Nachteile des jeweiligen Typs:

Material Vorteile Nachteile
Kunststoff günstig
relativ robust
 weniger flexibel
Gummi besonders langlebig
sehr widerstandsfähig
 teuer
anfangs Chemie-Geruch
Wollen Sie einen Kunststoff-Schlauch gebogen verlegen, sollten Sie diesen mit Erdankern befestigen, da er sonst nicht in der gewünschten Form bleibt. Grundsätzlich kommen beide Materialien für den besten Perlschlauch infrage. Suchen Sie nach einer langlebigen Lösung, sollten Sie zu einem Schlauch aus Gummi greifen.

2.3. Zubehör: Eck-Verbinder für zwei   Anschlüsse, T-Verbinder für drei

perlschlauch-set
Das Set von Cleverschlauch inklusive T- und V-Verbindungen.

Zu den wichtigsten Zubehör-Teilen für den Perlschlauch gehören Verbindungsstücke mit denen Sie verschiedene Perlschlauch-Stücke miteinander verknüpfen können.

Zudem haben Sie die Möglichkeit, den Perlschlauch mit einem gewöhnlichen Gartenschlauch zu verbinden, um Wassermengen zu transportieren.

Für Ecken eignen sich V-förmige Steckverbindungen. Wollen Sie drei Schläuche miteinander verbinden, können Sie zu einer T-Verbindung greifen.

Mithilfe der Verbindungsstücke lässt sich der einfache Perlschlauch sehr vielseitig erweitern. Einige Vertreter der Kategorie Perlschlauch kommen gleich im Set mit den praktischen Verbindungsteilen: Der CS-Schlauch ist bspw. als Komplett-Set inklusive Verbindungsstücken erhältlich. So haben Sie unendlich viele, flexible Möglichkeiten, aus dem Schlauchmaterial und den Verbindungen ein ganz an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasstes Bewässerungssystem zu bauen.

3. Die richtige Verlegung von Perlschläuchen: Die unterirdische Verlegung ist besonders langlebig

Verlegungsart Vorteile Nachteile
unterirdische Verlegungtroepfchenbewaesserung ermöglicht selbstregulierende Bewässerung
Überwässerung unmöglich
geringer Wasserverbrauch
keine Verdunstung
besonders geeignet für Salat, Wurzelgemüse und Tomaten
aufwändige Erstinstallation
oberirdische Verlegung einfache Erstinstallation
Erweiterung problemlos möglich
einfach zu reinigen, falls nötig
höhere Wasserverdunstung
kann im Winter vereisen
bleibt sichtbar
Wir empfehlen Ihnen für den langfristigeren Gebrauch die unterirdische Verlegung, da sie die meisten Vorteile hat, optisch ansprechender und langlebiger ist.

4. Der richtige Wasserdruck für den Perlschlauch beträgt 0,1 bis 0,5 bar

Wasserverbrauch und Bewässerungsdauer errechnenPerlschlauch Länge

Als Faustregel kann man davon ausgehen, dass im Sommer im Garten etwa 20 l/m² pro Woche verbraucht werden. Mit einem Perlschlauch mit 0,1 bar Druck können Sie pro Minute ca. 5 Liter Wasser verteilen.

Rechenbeispiel: Ein 100 m² großer Garten, der 2.000 Liter Wasser pro Woche benötigt, müsste also etwas länger als 6,5 Stunden (2.000 Liter geteilt durch 5 Liter/Minute = 400 Minuten) pro Woche gewässert werden.

Der passende Wasserdruck für Ihren spezifischen Perlschlauch ist in der Anleitung angegeben.

Im Normalfall beträgt der empfohlene Druck zwischen 0,1 und 0,5 bar. Für den Anschluss an der Regentonne eignen sich ausschließlich drucklose Perlschläuche.

Ein Perlschlauch wird als drucklos bezeichnet, wenn er einfach an eine Regentonne oder Zisterne angeschlossen werden kann. In diesem Fall arbeitet der Schlauch mit 0 bis maximal 0,4 bar Arbeitsdruck.

Bei Verwendung eines drucklosen Perlschlauchs in Ihrem Bewässerungssystem müssen Sie zudem darauf achten, dass das Wasser keine Steigung überwinden kann. Außerdem sollte ein druckloser Perlschlauch immer gerade verlegt werden, da das Wasser sonst nicht richtig aus der Regentonne oder der Zisterne durch den Schlauch fließen kann.

Perlschlauch LängeTipp: Verwenden Sie am besten gefiltertes Wasser für den Perlschlauch. So verhindern Sie eine Verkalkung des Schlauchs und tun auch Ihren Pflanzen etwas Gutes.

5. Wichtige Marken und Hersteller für Perlschläuche

CS und Gardena sind beliebte Markenhersteller im gehobenen Preissegment. Zwischen 30 und 50 Euro müssen Sie investieren, wenn Sie hier einen Perlschlauch kaufen. Dafür erhalten Sie auch eindeutig die besten Produkte auf dem Markt.

Sind Sie auf der Suche nach einem günstigen Perlschlauch, werden Sie bei Deuba oder Draper fündig. Hier erhalten Sie einen funktionstüchtiges Modell bereits zu 15 bis 20 Euro.

  • CS Cleverschlauch
  • Celfast
  • Deuba
  • Draper
  • Gardena
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,48 von 5)
Loading...