Pflanzkübel Test 2018

Die besten Pflanzenkübel im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Pflanzkübel sind vielseitige Behältnisse für Ihre Pflanzen im Garten, auf der Terrasse und dem Balkon. Ihr großer Vorteil ist, dass sich Pflanzen damit besonders einfach umstellen und transportieren lassen.
  • Achten Sie bei einem Pflanzkübel immer darauf, dass ein Entwässerungssystem vorhanden ist. Ein simples Loch im Boden erfüllt diesen Zweck. Ein Pflanzkübel ohne Entwässerung kann als Übertopf verwendet werden.
  • Pflanzkübel werden in den unterschiedlichsten Größen, Formen und Materialien hergestellt. Als Faustregel gilt: für den Außenbereich einen großen Pflanzkübel aus möglichst robustes Material wählen. Im Innenraum haben Sie die freie Materialwahl.

beton-pflanzkuebel

Die Bäume werden grün, die Sonne zeigt sich immer öfter und die Temperaturen steigen: Im Frühjahr kommt bei Gartenfreunden wieder die Lust auf, draußen aktiv zu werden. Ob im Garten oder auf dem Balkon, unsere grünen Freunde brauchen ein geeignetes Zuhause. Dabei hat die Direktpflanzung in die Erde einen entscheidenden Nachteil: Sie ist sehr unflexibel. Einmal eingepflanzt, müssen die Pflanzen an Ort und Stelle bleiben.

Umgehen können Sie dieses Problem mit einem Pflanzkübel. Ein Pflanzkübel sieht attraktiv aus und ermöglicht zudem ein leichteres Umziehen der Gewächse. In einem dekorativen Pflanzkübel kommen Blumen, Kräuter und Stauden nicht nur besonders gut zur Geltung, sondern können auch flexibel platziert werden.

Welcher Pflanzkübel für welchen Einsatzbereich geeignet ist, welches Material Sie wählen sollten und wie Sie Ihren persönlichen Pflanzkübel-Vergleichssieger richtig bepflanzen, verraten wir Ihnen in unserer Pflanzkübel-Vergleich 2018.

1. Ein Zuhause für Ihre grünen Freunde

terrasse
Pflanztröge eignen sich wunderbar als Terrasseneinfassung, wie z.B. vor diesem Restaurant.

Ein Pflanzkübel (auch Blumenkübel genannt) ist das ideale Zuhause für Ihre Pflanzen. Er schützt die Pflanze vor der Witterung und ermöglicht zudem einen einfachen Transport.

Größere Pflanzkübel sind auch gut als Raumteiler geeignet oder um eine Terrasse einzufassen. Hohe und eher schmale Pflanzkübel eignen sich auch als variable Trennelemente oder als Sichtschutz, ähnlich einem Raumteiler im Innenraum.

Auch für nicht winterharte Pflanzen sind Pflanzkübel sehr gut geeignet, da sich die Einlagerung im Keller oder in der Garage mit einem Pflanzkübel sehr einfach gestaltet. Für einen noch einfacheren Transport können Sie Rolluntersetzer verwenden.

2. Pflanzkübel-Kaufberatung: Darauf müssen Sie achten

2.1. Pflanzkübel-Typen: Ein Frage der Form

Pflanzkübel unterscheiden sich zunächst einmal nach ihrer Form in verschiedene Typen, die jeweils für unterschiedliche Zwecke und Einsatzbereiche geeignet sind. In unserer Übersicht sehen Sie die wichtigsten Pflanzkübel-Typen und wofür sie sich eignen.

Typ Beschreibung Eignung
Pflanzkasten/
Pflanztrog
garten
Diese Art ist meist rechteckig und eher niedrig, hat aber ein hohes Volumen, ähnlich wie der namensgebende Futtertrog. Diese Kategorie kommt vor allem im Außenbereich zum Einsatz. Sie eignet sich perfekt für Bepflanzungsarrangements mit mehreren Sorten oder auch für Beete.

Pflanztröge sind die idealen Terrassenbegrenzungen und können als Gestaltungselement in Garten oder Terrasse verwendet werden. Es gibt auch sehr hohe Pflanztröge mit eher schmaler Grundfläche, die sich besonders gut als Sichtschutz oder Raumtrenner fungieren können.

Pflanzschalepflanzentoepfe Pflanzschalen sind sehr flach, die Grundfläche ist meist rund und sie verfügen über ein geringes Volumen. Dieser Typ eignet sich gut für Gestecke und Arrangements. Auch flachwurzelnde Sukkulenten können darin angepflanzt werden, was sehr dekorativ aussehen kann.
Pflanztopf mit Untersetzerholz Ähnlich dem klassischen Blumentopf, handelt es sich bei diesem Typ um einen Topf mit Entwässerung durch ein Loch im Boden sowie einen Untersetzer, der das ablaufende Wasser auffängt. Je nach Größe eignet sich ein Pflanztopf mit Untersetzer eher für den Innen- oder Außenbereich. Pflanztöpfe mit höherem Fassungsvermögen sind für den Außenbereich geeignet, während kleinere Pflanztöpfe vor allem innen oder auf dem Balkon zum Einsatz kommen.
Konischer
Pflanzkübel
polyrattan
Ein konischer Pflanzkübel ist sehr hoch und ähnelt von der Form her einer Säule. Die eigentliche Bepflanzungsfläche ist eher klein im Vergleich zum Fassungsvermögen. Konische Pflanzkübel sind vor allem für den Einsatz auf der Terrasse geeignet oder auch als repräsentative Bepflanzung am Eingang von Gebäuden.

Sie eignen sich perfekt, um eine Einzelpflanze besonders schön in Szene zu setzen. Gerade die Aufstellung als Solitär sieht sehr reizvoll aus.

beton-pflanzkuebel

2.2. Entwässerung: ein Wasserreservoir ermöglicht selteneres Gießen

Pflanzkübel-Tests zeigen: Jeder Pflanzkübel sollte mit einem Entwässerungssystem ausgestattet sein. Schließlich ist Staunässe selbst für robuste Pflanzen der sichere Tod. Meist handelt es sich bei dem Entwässerungssystem um ein Loch im Topfboden. Diese Form der Entwässerung ist ebenso einfach wie effektiv.

Tipp: Einige Pflanzkübel verfügen zusätzlich über ein Wasserreservoir, durch das der Kübel sich bis zu einem gewissen Grad selbst bewässert. So können Sie das Gießen ein paar mal ausfallen lassen, z. B. wenn Sie verreist sind.

2.3. Abmessungen auf die Pflanze abstimmen

große-blumentoepfePflanzkübel gibt es in den unterschiedlichsten Größen. Vom kleinen Blumentopf für die Fensterbank bis zum Pflanztrog mit bis zu 50 Liter Fassungsvermögen als Terrasseneinfassung ist alles zu haben.

Die Form, Tiefe und Pflanzfläche sollten Sie in Abhängigkeit von den Pflanzen wählen, für die Sie den Pflanzkübel kaufen. Eine große Pflanzfläche bietet sich an, um mehrere Pflanzen nebeneinander anzuordnen, bspw. in einem Kräuterbeet.

Konische Pflanzkübel eignen sich besonders gut, um eine einzelne Pflanze besonders schön in Szene zu setzen. Tiefwurzelnde Pflanzen wie Rosen oder Flieder profitieren von der tief reichenden Erde bei konischen Kübeln.

2.4. Material: Die Qual der Wahl

Pflanzkübel Holz
Mit einer entsprechenden Innenauskleidung kann auch Holz als Material für den Pflanzkübel dienen-

Für Pflanzkübel kommen unterschiedliche Materialien infrage. Pflanzkübel aus Terrakotta versprühen mediterranen Charme. Beton dagegen wirkt modern und hat einen interessanten Industrial-Touch. Das hohe Gewicht dieser Werkstoffe macht ein Bewegen der Töpfe weniger einfach.

Das kann jedoch auch ein Vorteil sein, z. B. an exponierten Standorten. Diese Töpfe werden kaum von Windstößen umgeworfen. Dadurch eignen sie sich gut für den Außenbereich oder einen weniger windgeschützten Balkon.

Bei Blumenkübeln aus Kunststoff haben Sie die Qual der Wahl, was die Farbe angeht. Elegant und modern wirken dunkle Farben wie Schwarz, Anthrazit und Grau. Doch auch tonfarbene Pflanzkübel sind nach wie vor beliebt.

Blumenkübel aus Polyrattan verbinden die Widerstandsfähigkeit von Kunststoff mit dem ansprechend-natürlichen Aussehen von Rattangeflecht und erfreuen sich daher zu Recht immer größerer Beliebtheit.

Tipp: Die besten Pflanzkübel aus Kunststoff oder Fiberglas sind besonders haltbar und robust und zudem weitaus leichter als solche aus Steingut oder Terrakotta.  Vor allem wenn Sie planen, die Töpfe öfter umzustellen, sind diese Materialien eine gute Wahl. Aufgrund ihrer Haltbarkeit eignen sie sich auch sehr gut für den Außenbereich.

große-pflanzkuebel

3. Pflanzkübel richtig bepflanzen

Pflanzkübel bei der Stiftung Warentest?

Einen Pflanzkübel-Test gibt es von der Stiftung Warentest noch nicht. Dafür hat die Stiftung bereits Blumenerde getestet. In diesem Test aus der Ausgabe 04/2004 weist die Stiftung darauf hin, die Blumenerde am besten noch selbst nachzudüngen, und zwar der jeweiligen Pflanze entsprechend. So steht schönen Blüten und gesundem Wuchs nichts mehr im Wege.

Das Standardvorgehen bei der Bepflanzung eines Pflanzkübels sieht wie folgt aus:

  1. Legen Sie zunächst eine Drainageschicht aus Ton oder Kies an. So verhindern Sie, das sich Staunässe im Pflanzkübel bildet.
  2. Darauf kommt ein Vlies, damit die Schichten sich nicht vermischen. Nun füllen Sie den Kübel mit Muttererde auf.
  3. Jetzt können Sie die Pflanze einsetzen. Dabei sollte die alte Erde am Wurzelballen verbleiben, um die feinen Wurzeln nicht zu beschädigen.
  4. Eine kleine Kuhle in der Erde im Pflanztopf erleichtert das Einsetzen der Pflanze. Nun die Pflanze leicht andrücken und ggf. mit etwas Erde an den Rändern auffüllen.
  5. Gießen Sie die Pflanze, um das Anwurzeln anzuregen. Fertig!

4. Wichtige Marken und Hersteller

Scheurich ist laut eigener Aussage der Marktführer für Pflanzgefäße auf dem europäischen Markt und produziert Pflanzkübel von hoher Qualität. Die Spezialität von Scheurich sind Blumenkübel aus Keramik, doch auch Gefäße aus Plastik können Sie hier zu angemessenen Preisen erstehen.

Der deutsche Kunststoffwarenhersteller Emsa produziert auch günstige Pflanzenkübel und Blumentöpfe aus hochwertigem Kunststoff.

Die Firma Gartenfreude hat sich auf Pflanzgefäße aus diversen Geflechten wie Polyrattan und Wasserhyzinthe spezialisiert und bietet diese zu moderaten Preisen an.

In unserer Übersicht haben wir diese und weitere gute Hersteller von Pflanzgefäßen für Sie zusammengefasst:

  • Gartenfreude
  • Prosperplast
  • Scheurich
  • Sesua
  • Siena Garden
  • Temesso
  • Ultranatura
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...