Poolsauger Test 2019

Die besten Poolsauger im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Mit einem Poolsauger, teils auch Bodensauger genannt, können Sie den Boden Ihres Swimmingpools von Schmutz befreien und gleichzeitig das Wasser reinigen
  • Um den Poolsauger zu verwenden, muss man ihn in der Regel über einen Schlauch mit der Filteranlage des Pools oder mit dem Skimmer (Oberflächenabsauger) verbinden. Manche Bodenreiniger besitzen jedoch eine integrierte Pumpe, die das Wasser ansaugt und die nicht extern an die Filterpumpe des Pools angeschlossen werden muss.
  • Die Preisspanne von Poolsaugern ist sehr groß. So kann ein günstiger Poolsauger etwa 10 € kosten. Allerdings muss man bei jenen Modellen noch selbst putzen, wohingegen die teureren Sauger bis ca. 500 € den Pool nahezu autonom reinigen.

bester Poolsauger testWenn der Sommer besonders heiß ist, sehnt man sich nach einer Abkühlung. Die Lösung liegt nicht zwingend im öffentlichen Schwimmbad – auch für zuhause gibt es Möglichkeiten, sich abzukühlen, wie z.B. mithilfe eines Gartenpools, eines Schwimmteichs oder eines Swimmingspools. Um an warmen Sommertagen im eigenen Garten im kühlen Nass entspannen zu können, müssen sie etwas mehr Zeit und Geld investieren.

Nicht nur ist die Anschaffung kostspielig, auch die Instandhaltung und Poolpflege erfordert Zeit, weshalb Sie zur Unterstützung über einen Poolreiniger nachdenken sollten. Neben dem essenziellen Reinigungsmittel für Wasser wie Chlor hilft der Poolreiniger mitsamt einer Filteranlage, Ihren Gartenpool von Schmutz zu befreien und den Staub zu entfernen.

Mit diesem Gerät erleichtern Sie sich die Arbeit des Säubern Ihres Pools ungemein. Sollten Sie jedoch etwas tiefer in die Tasche greifen wollen, empfehlen wir Ihnen sich einen Poolroboter anzuschaffen. Mit diesen Instrumenten zur Reinigen der Wände und des Bodens so wie des Wassers Ihres Swimmingpools werden Sie garantiert in sauberem Wasser schwimmen. Sollten Sie sich zur Poolreinigung für den günstigeren Sauger entscheiden, finden Sie im folgenden Poolsauger-Vergleich 2019 die wichtigsten Kriterien und Kategorien. Darüber hinaus erfahren Sie in folgender Kaufberatung, welche verschiedenen Modelle es gibt und was ein Poolsauger-Vergleichssieger leisten muss.

1. Wie funktioniert ein Poolsauger?

klassischer Poolsauger
Altbewährtes Design: das klassische Modell des Poolsaugers.

Ein Poolsauger ist ein Gerät, mit dem Sie den Boden, die Wände und das Wasser Ihres Pools einer relativ komfortablen Reinigung unterziehen können. Dieses klassische Poolzubehör dient dau, das heimische Schwimmbad von Schmutzpartikeln wie Sand, Blättern, Ästen, Körnern oder anderem Dreck zu befreien. Mithilfe dieses Reinigungsgeräts für Poolboden und -Wand halten Sie die Hygiene des Wassers hoch und sorgen für eine konstante Wasserqualität.

Der Poolsauger ist zusätzlich noch sehr einfach bedienbar. In der Regel müssen Sie ihn nur an die Filteranlage des Pools anschließen und er kann loslegen. Es existieren jedoch auch Sauger mit eigenem Filtersystem. Diese vollautomatischen Poolsauger bzw. Bodensauger mit integriertem Filtersystem reinigen das Schwimmbecken völlig eigenständig. Diese selbstständigen Poolroboter können Sie als Alternative zum Poolsauger kaufen. Es sprechen allerdings auch einige Gründe dafür, sich auch bei hohen Ansprüchen an eine gründliche Poolreinigung für den günstigeren Poolsauger zu entscheiden. Die Vor- und Nachteile haben wir Ihnen nochmals zusammengestellt:

  • sehr viel billiger als Poolroboter
  • durch die Bedienung von Hand können die wichtigen Stellen schnell und genau gereinigt werden
  • die manuelle Bedienung kostet allerdings auf Dauer viel Kraft

2. Welche verschiedenen Typen an Poolsaugern gibt es?

Es existieren sowohl Poolsauger mit Filterpumpe als auch ohne. Die verschiedenen Arten von Poolzubehör haben wir für Sie zusammengestellt:

Art Besonderheit
Poolsauger mit integrierter Filterpumpe

Poolsauger integrierte Filterpumpe

  • Sauger mit integrierten Pumpen laufen eigenständig.
  • Mit integriertem Filtersystem und Filterpumpe wird aufgesaugtes Wasser von Schmutz befreit.
  • Höhere Mobilität, weil kein Anschlussschlauch erforderlich.
  • Keine Kompatibilitätsprobleme zwischen Sauger und Sandfilteranlage.
Poolsauger ohne integrierte Filterpumpe

Poolsauger ohne Filterpumpe

  • Häufiger vertreten und in der Regel auch günstiger als die Alternative mit integrierter Pumpe.
  • Klassischerweise durch einen Schlauch mit der Filteranlage oder dem Skimmer des Pools verbunden.
  • Beachten Sie: Der Sauger muss zu der Leistung des Skimmers und der Pumpe passen.
  • Je schwächer die Leistung der Filterpumpe, desto schwächer auch die Leistung des Poolsaugers.
  • Die anzuschließenden Schläuche besitzen in der Regel einen Durchmesser von 32 mm, möglich sind auch Durchmesser von 38 mm.

3. Kaufkriterien für Poolsauger: Darauf müssen Sie achten

3.1. Verwendung: Automatisch oder manuell?

Wenn sich die Poolabdeckung lockert oder in das Poolbecken mehr und mehr Schmutz gelangt, sollten Sie reagieren. Ob Ihr Pool bzw. Schwimmteich eine Wand aus Stahl besitzt oder nicht, ist dabei unerheblich. Auch beim Stahlwandpool müssen Poolboden und Poolwände gereinigt werden. Dazu sollten Sie einen Poolsauger verwenden, der entweder vollautomatisch oder per Hand funktioniert.

  • Manuell: Manuelle Poolsauger werden per Hand bedient. Es existiert ein Anschluss, an dem eine Teleskopstange angeschlossen werden kann, die zusätzlich gekauft werden muss oder vom Hersteller gestellt wird. Nun kann es losgehen: Bewegen Sie den Sauger entlang des Poolbodens. Der Poolbesitzer kann dabei den Bodensauger selbst bewegen und kann so wichtige Stellen schnell reinigen.
  • Automatisch:  Der automatische Bodensauger muss im Gegenteil zum manuellen nur auf den Boden aufgesetzt werden. Er reinigt den Boden selbstständig nach einem Zufallsalgorithmus. Dies führt leider dazu, dass manche Stellen lange Zeit unbeachtet bleiben.

3.2. Wie wird die Pumpe angetrieben?

Bodensauger reines Wasser
Mit dem Bodensauger wird das Wasser Ihres Pools klar und sauber.

Diejenigen Bodensauger, die an Ihre Poolpumpe oder Skimmer angeschlossen werden, bekommen ihren Antrieb durch eben diese Pumpe oder Skimmer. Verfügt der Sauger dagegen über eine interne Pumpe, so benötigt er sowohl Strom, um zu funktionieren. Stellen Sie daher sicher, dass eine Stromquelle nah genug liegt bzw. die Steckdose über ein langes Kabel zu erreichen ist.

Tipp: Um zu verhindern, dass sich Algen oder gesundheitsgefährdende Bakterien bilden, sollten Sie etwa wöchentlich Algenvernichtungsmittel ins Schwimmbecken geben.

3.3. Das brauchen Sie für eine solide Poolreinigung

Mit dem Poolreiniger können Sie ihr Schwimmbecken sauber bekommen. Um Ihren Pool jedoch auch hygienisch sauber zu halten, benötigen Sie weitere Reinigungsmittel. Dies sind die Komponenten einer erfolgreichen Poolpflege:

  • Filteranlage: In der Regel ist damit eine Sandfilteranlage gemeint. Wie der Name bereits sagt, filtert diese Anlage kleinste Schmutzpartikel und Schwebeteilchen wie etwa Sand. Die Filteranlage gehört zum Pool dazu und muss weder extra besorgt noch eingeschaltet werden.
  • Reinigungsmittel: Als häufigstes Reinigungsmittel für den Pool hat sich Chlor durchgesetzt, da es für eine hohe Wasserqualität sorgt und Bakterien abtötet. Zusätzlich können Sie Pool-Reigigungsmittel verwenden, die gegen Kalk, der sich am Poolbecken ablagert, verwendet werden.
  • Pool-Kescher: Grobe Verunreinigungen wie durch Blätter oder auch Äste können mit einem Kescher beseitigt werden.

Der Poolroboter, wie der Poolsauger ebenfalls genannt wird, sollte nach jeder Anwendung abgetrocknet werden. Falls ein Filter vorhanden ist, sollten Sie diesen ggf. ebenfalls leeren und trocken lagern.

Tipp: Ein kleinerer aufblasbarer Pool kann bereits mit einem Kescher zur Genüge gereinigt werden. Auch ohne chemische Mittel sollte der Pool sauber bleiben, sofern das Wasser regelmäßig gewechselt wird.

4. Beliebte Hersteller und Marken

Um Ihnen einen kleinen Überblick über die verschiedensten Hersteller und Marken zu geben, haben wir sie Ihnen aufgelistet. Neben Dolphin, Zodiac oder auch Bestway erweisen sich eine Vielzahl an Marken als qualitativ hochwertig und vertrauenswürdig.

  • AstralPool
  • Berlan
  • Bestway
  • Blaster Max
  • Dolphin
  • Duraol
  • Gre
  • Hayward
  • Intex
  • MyPool
  • Pontec
  • Spa Vac
  • Steinbach
  • vidaXL
  • Vortex
  • Water Tech
  • Zodiac

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Poolsauger

5.1. Wie wird ein automatischer Poolsauger angeschlossen?

Es existiert kein direkter Poolsauger-Test der Stiftung Warentest, doch es gibt eine Meldung  in der Ausgabe 08/2013, in der über die Gefahren von Filterpumpen berichtet wird. Sie sollten in jedem Fall die Ansaugöffnung mit einem Gitter verschließen, damit Kinder nicht hineingeraten. Auf jeden Fall sollten Sie Kinder nicht unbeaufsichtigt im Pool lassen und auf sie achten.

Automatische Poolreiniger werden anders angeschlossen als Bodensauger per Hand. Wie genau die automatischen Poolreiniger angeschlossen werden, hängt oft vom Hersteller ab. Die verschiedenen Hersteller handhaben die Bedienung ihrer Geräte immer unterschiedlich. Doch Modelle mit integrierter Filterpumpe müssen nicht extra an die Pumpe des Pools angeschlossen werden und reinigen selbstständig Ihren Swimmingpool. Somit arbeitet ein Poolreiniger mit integrierter Filterpumpe fast so selbstständig wie ein Poolroboter und erleichtert die Poolreinigung bzw. Poolpflege ungemein.

5.2. Wie bedient man einen Poolsauger?

intex kescher poolsauger teleskopstange
Mit einem ganzen Reinigungsset wie z.B. von Intex sind Sie gut gerüstet.

Der Bodensauger muss zunächst mit einem Schlauch an der Filterpumpe oder auch am Skimmer des Stahlwandpools befestigt werden. Zuvor sollten Sie den Schlauch mit etwa 32 oder 38 mm Durchmesser ins Wasser legen, damit die restliche Luft entweicht. Ist die Luft entwichen, können Sie den Schlauch an Bodensauger und Filterpumpe bzw. Skimmer anschließen. Dann können Sie loslegen und den Sauger über den Boden bewegen. Verwenden Sie zusätzlich chemische Poolreinigungsmittel und Kescher, um den Pool komplett sauber zu bekommen.

5.3. Wie baue ich mir einen Pool?

Sich ein Schwimmbecken im Garten selbst zu bauen, ist nicht ganz einfach. Sollten Sie nicht unbedingt über genügend handwerkliches Geschick verfügen, können Sie sich den Pool selbst entwerfen oder entwerfen lassen und die Arbeit Profis überlassen. Das ist nicht so schwierig, kostet allerdings mehr. Falls Sie sehen möchten, wie der Entwurf eines Pools aussehen kann, schauen Sie sich folgendes Video an:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...