Rasenkantenstecher Test 2019

Die besten Kantenstecher im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Rasenkanstecher bestehen aus einem Stiel und einem halbrunden oder trapezförmigen Spatenblatt, mit dem sich leicht die Kanten wild gewachsenen Rasens abstechen lassen.
  • Die meisten Modelle unterscheiden sich nur geringfügig voneinander, sodass sich Rasenstecher nicht in verschiedene Typen unterteilen lassen. Für schwer zugängliche oder sehr lange Rasenkanten gibt es mit der Grasschere und dem Kantenschneider aber ähnliche Produkte, die sich besonders für o. g. Spezialfälle eignen.
  • Das entscheidende Kaufkriterium für Rasenkantenstecher ist die Wahl hochwertigen Materials. Achten Sie vor allem auf eine gute Verarbeitung und darauf, dass keinesfalls minderwertiges Holz für den Stiel oder weiches Metall für das Spatenblatt (z. B. Aluminium) verwendet wurden.

rasenkantenstecher test

Wer einen schönen Garten sein Eigen nennen möchte, sollte auf die richtige Gartenpflege achten: Vielen Deutschen ist dieses Thema sehr wichtig, sodass es kaum verwundert, dass sich auch die Stiftung Warentest auf ihrer Themenseite zu Rasenmähern, Rasenrobotern und Vertikutierern damit auseinandergesetzt hat.

Insbesondere die aufwendige Rasenpflege spielt dabei eine entscheidende Rolle: Ein regelmäßiger Schnitt und das Entfernen von Moos und Filz sind nämlich Voraussetzung für einen gleichmäßigen und dichten Wuchs. Damit der Rasen ein gepflegtes Erscheinungsbild bietet, ist darüber hinaus aber auch ein Gartengerät zur Begradigung der Rasenkanten notwendig – ein sog. Rasenkantenstecher.

abgestochenes rasenstueck
Abgestochene Rasenstücke lassen sich im Anschluss an den Stechprozess schnell und einfach einsammeln.

Damit auch Sie sich auf der Suche nach Ihrem persönlichen Rasenkantenstecher-Vergleichssieger für den besten Rasenkantenstecher entscheiden, haben wir unseren Rasenkantenstecher-Vergleich 2019 durchgeführt. Hier sagen wir Ihnen, welche Alternativen zu diesen Geräten in bestimmten Fällen sinnvoll sind und warum es beim Kauf vor allem auf stabile Materialien ankommt.

1. Aufbau und Funktionsweise eines Rasenkantenstechers

Namen des Rasenkantenstechers

Rasenkantenstecher sind unter verschiedenen Synonymen bekannt. Mitunter werden sie auch als Rasenkantenmesser, Kantenmesser, Rasenstecher oder einfach auch als Kantenstecher bezeichnet.

Rasenkantenstecher sind einfach aufgebaute Geräte für den Garten: Einem Spaten sehr ähnlich, bestehen sie aus einem Spatenblatt und einem Stiel. Während der Stiel aus verschiedenen Materialien wie Fiberglas, Metall, Holz oder Kunststoff gefertigt sein kann, ist das entweder halbrunde oder trapezförmige Blatt stets aus Metall.

Auch die Anwendung eines Rasenkantenstechers lässt sich leicht erklären: Zur perfekten Pflege des Rasens ist das Blatt des Rasenstechers derart gestaltet, dass im Gegensatz zum Profi-Spaten immer nur ein bestimmter Teil auf der Garten-Rasenkante aufliegt. Wenn Sie daraufhin die Rasenkante abstechen, werden Sie merken, dass dank der geringen Auflagefläche der Kraftaufwand verhältnismäßig gering ist, sodass Sie in der Regel auch längere Strecken ohne Probleme bewältigen können.

2. Kantenstecher-Arten im Überblick: Mit oder ohne Stiel?

rasenkante mähroboter
Ein Kantenstecher ist ein nützliches Gerät, um den Rasen in Form zu bringen.

Kantenstecher für den Rasen werden normalerweise weder in Rasenkantenstecher-Tests noch in entsprechenden Vergleichen in unterschiedliche Kategorien eingeteilt. Da aber bspw. Hersteller wie Gardena oder Fiskars kombinierbare Geräte mit Multifunktionsstiel anbieten, müssen Sie beim Kauf darauf achten, ob Ihr Rasenstecher über einen Stiel verfügt oder nicht:

  • Rasenkantenstecher mit Stiel: Der Stiel ist nicht abnehmbar und fest mit dem Spatenblatt verbunden.
  • Rasenkantenstecher ohne Stiel: Ein Stiel muss zusätzlich gekauft werden und ist nicht im Preis enthalten.
  • Rasenkantenstecher mit abnehmbarem Stiel: Einige Sets sind mit abnehmbaren Stielen ausgestattet, die sich auch für andere Gartengeräte verwenden lassen.

Zu den hier vorgestellten, manuell betriebenen Rasenkantenmessern gibt es übrigens auch Alternativen, die wir Ihnen in nachfolgender Tabelle näher vorstellen möchten:

alternatives Gartengerät Beschreibung
Rasenkantenschere

rasenkantenschere

  • Rasenkantenscheren, auch Gras- oder Rasenscheren genannt, sind in mechanischer, akku- und netzbetriebener Ausführung erhältlich.
  • Bei einigen Modellen ist es möglich, die Grasscheren mit Stiel auszustatten, sodass gemütlich im Stehen geschnitten werden kann.
  • Rasenscheren sind immer dann sinnvoll, wenn Sie schwer zugängliche oder schräge Rasenkanten beschneiden möchten, an denen der Einsatz anderer Geräte kaum möglich ist.

Zum Akku-Grasscheren-Vergleich

Rasenkantenschneider

rasenkantenschneider

  • Kantenschneider gibt es als akku-, netz- und mechanisch betriebene Varianten.
  • Sie setzen sich aus einem Stiel und einem Schneidsystem zusammen, das entweder aus einer gummierten Walze mit sternförmigen Messern oder einem messerscharfen Metallrad besteht.
  • Ein Rasenkantenschneider ist kein Werkzeug zum Rasen-Abstechen, sondern eines, mit dem der Rasen sauber abgeschnitten wird.
  • Rasenkantenschneider, die in ihren elektrisch betriebenen Varianten manchmal fälschlicherweise auch als Rasenkantenstecher mit Motor bezeichnet werden, sind kraftsparend, sodass sie sich gut für lange Rasenkanten in großen Gärten eignen.

3. Kaufkriterien für Rasenkantenstecher: Hochwertige Materialien sind entscheidend

Egal ob Ihr Rasenkantenstecher günstig oder teuer war: glücklich werden Sie mit Ihrem Gartengerät nur, wenn hochwertige Materialien verbaut wurden.

3.1. Kantenstecherblatt: Rostfreie Edelstähle und Werkzeugstähle sind zu bevorzugen

rasenkantenstecher edelstahl
Rasenkantenstecher mit einem Blatt aus rostfreiem Edelstahl sind sehr stabil und witterungsbeständig.

Spatenblätter müssen stabil und robust sein, da beim Rasenkanten-Stechen mechanische Kräfte wirken, die weiche Materialien zum Verbiegen bringen können. Aus diesem Grund bestehen die Blätter vieler Rasenkantenstecher aus Edelstahl, speziellem Werkzeugstahl oder gehärtetem Stahl. Sie haben den Vorteil, formstabil zu sein und den Belastungen bei der Arbeit ohne Probleme standzuhalten.

Keinesfalls zu empfehlen sind hingegen Blätter, die aus sehr weichen Metallen gefertigt sind: Stechblätter für die Rasenkante aus Aluminium verbiegen sich sehr leicht durch die einwirkenden Kräfte. Auch pulverbeschichtete Stähle sollten nicht Ihre erste Wahl sein. Diese sind häufig minderwertig verarbeitet und nicht oder nur eingeschränkt witterungsresistent. Daher rosten solche Rasenkantenstecher schnell.

3.2. Kantenstecherstiel: Bei Holz sollte es Esche sein

Grundsätzlich eignen sich verschiedene Materialien für die Stiele von Stechern für die Rasenkante. Aluminium, Fiberglas, Holz, aber auch Kunststoff kommen gleichermaßen zum Einsatz. Entscheidend ist dabei vor allem die Hochwertigkeit der Verarbeitung und weniger das verwendete Material. Allen hier aufgeführten Stoffen ist gemein, dass sie einerseits flexibel, andererseits aber auch ausreichend stabil sein müssen, um bei Belastung nicht zu brechen.

Tipp: Sollten Sie sich für einen Rasenkantenstecher mit Holzstiel entscheiden, empfehlen wir Ihnen in jedem Fall Eschenholz. Im Gegensatz zu instabilen und weichen Hölzern, wie bspw. Fichte, ist Esche langlebig, flexibel, dehnbar und stabil – alles Eigenschaften, die einen Rasenkantenstecher-Vergleichssieger auszeichnen.

3.3. Blattform: Trapezförmig oder halbrund? Die Unterschiede sind marginal

rasenkantenstecher fiskars
Fiskars-Rasenkantenstecher mit charakteristischer Trapezform.

Rasenkantenmesser können zwei unterschiedliche Formgebungen aufweisen, die wir bereits im ersten Kapitel unserer Kaufberatung erwähnt haben: Trapez- und halbrunde Formen. Üblicherweise stellen die meisten Marken und Hersteller halbrunde Kantenstecher her, bei denen durch die Unterstützung des Fußes mithilfe von Wippbewegungen der Rasen einfach abgestochen wird.

Für eine andere Variante hat sich u. a. die Firma Fiskars entschieden, die Kantenstecher in Form von halben Trapezen herstellt. Die dank dieser Gestaltung sehr kleine Fläche, die auf dem Boden aufliegt, ermöglicht es, dass sich das Spatenblatt leicht durch die Rasenkante stechen lässt.

Bedenken Sie: Grundsätzlich bieten die unterschiedlichen Formgebungen weder wesentliche Vor- noch Nachteile. Wenn Sie also einen Rasenkantenstecher kaufen möchten, sollten Sie weniger auf die Form als vielmehr auf eine gute Verarbeitung und qualitativ hochwertige Materialien achten.

rasenkantenstecher vergleich

4. Welche wichtigen Marken und Hersteller gibt es?

rasenkantenstecher gardena
Rasenkantenstecher von Gardena mit halbrunder Form und ohne zugehörigen Multifunktionsstiel.

In jedem guten Rasenkantenstecher-Test oder -Vergleich werden Sie bestimmte Marken und Hersteller entdecken, die mit außerordentlicher Expertise und Qualität bei ihren Produkten überzeugen können. Im Bereich der Gartenwerkzeuge lassen sich vor allem das deutsche Traditionsunternehmen Gardena sowie der finnische Hersteller Fiskars nennen.

Beide Unternehmen verfügen über eine langjährige und erfolgreiche Firmengeschichte, während der sie sich zu Marktführern im Bereich der Gartengeräte entwickelten. Neben Rasenkantenstechern decken die beiden Firmen ein breites Sortiment weiterer Geräte ab, die bei diversen Tests (auch von der Stiftung Warentest) häufig mit guten Noten abschneiden.

Weitere wichtige Hersteller von Rasenkantenstechern finden Sie in nachfolgender Übersicht:

  • Bellissa
  • Bulldog
  • Dehner
  • Draper
  • Gardena
  • Gardman
  • Fiskars
  • Freund Victoria
  • Idealspaten
  • Rolson
  • Siena Garden
  • Sneeboer
  • Spear & Jackson
  • True Temper
  • Wolf-Garten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...