Sonnenliege Test 2019

Die besten Gartenliegen im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Sonnenliegen sind beliebte Möbelstücke für den Garten. Im Gegensatz zum Liegestuhl sind die meisten Modelle nicht verstellbar und besitzen nur eine geringe Neigung des Oberteils.
  • Wer seine Gartenmöbel die meiste Zeit im Freien aufbewahrt, sollte auf eine Sonnenliege aus Rattan oder Holz zurückgreifen. Diese Materialien sind besonders stabil und halten vielen Witterungen stand.
  • Sonnenliegen gibt es in vielen Varianten: mit oder ohne Rollen, klappbar, als Doppelliege. Für jeden ist hier etwas dabei.

Sonnenliege Test

Laut einer Umfrage des Statistischen Amts der Europäischen Union (Eurostat) wurde im Jahr 2016 ein Umsatz von ca. 10,4 Millionen Euro mit Wohn- und Gartenmöbeln gemacht. Kein Wunder, so erfreut sich auch die Sonnenliege immer größerer Beliebtheit. Sei es im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon – eine Sonnenliege dient als optimales Möbelstück zur Entspannung und zum Seele baumeln lassen.

Doch woraus genau besteht eine Sonnenliege? Gibt es verschiedene Ausführungen? Diese und weitere Fragen werden wir im Verlauf unseres Sonnenliegen-Vergleichs 2019 klären. Sie erfahren auch, worauf Sie beim Kaufen einer Sonneliege achten sollten und wie sie das Gartenmöbelstück à la Do-It-Yourself selbst bauen können. Darüber hinaus stellen wir Ihnen die beliebtesten Produkte auf dem Markt sowie unseren Sonnenliegen-Vergleichssieger vor.

Falls Sie sich zudem für weitere Möglichkeiten interessieren, Ihren Garten aufzuhübschen, besuchen Sie auch unsere anderen Vergleiche:

1. Sonnenliegen: Möbelstücke zur Entspannung

Aufenthalt am Wasser gefällig?

Wollen Sie einen erholsamen Aufenthalt am Wasser oder am Pool genießen, besteht die Möglichkeit, Ihre Liege mit einer wasserfesten Matratze auszustatten. Oftmals sind diese von den Herstellern bereits vor dem Kauf angebracht worden.

Sonnenliegen Wasser

Sonnenliegen sind Möbelstücke für den Garten, die ähnlich wie ein Liegestuhl zum Sitzen oder Liegen gedacht sind. Sie ähneln einer flachen Bank mit einer verstellbaren Rückenlehne. Je nach Sonnenstand kann diese passend ausgerichtet werden.

Die einstellbare Neigung lässt hier oftmals weniger Spielraum zu als bei einem Liegestuhl. Einige Sonnenliegen-Modelle besitzen sogar eine feste Rückenlehne, die nicht verstellbar ist.

Sucht man Entspannung, ist die Gartenliege das ideale Möbelstück. Ob für ein ausgiebiges Sonnenbad oder Zeit mit einem spannenden Buch – die Liegeposition lässt sich je nach Gegebenheit anpassen. So kann man sowohl in Rücken- und Bauchlage als auch in seitlicher Position auf der Gartenliege Platz nehmen. Zusammen mit einer gut gepolsterten Auflage steht der Entspannung nichts mehr im Weg.

2. Zum rollen oder klappen? – Typen von Sonnenliegen

Sonnenliege Garten

Der Gartenmöbel-Markt ist groß. So gibt es auch bei Sonnenliegen ein riesiges Angebot an Formen, Farben, Materialien und Ausstattung.  Damit Sie Ihren persönlichen Sonnenliegen-Vergleichssieger finden, sollten Sie sich zuerst überlegen, welchen Typ Sie bevorzugen. Wir haben Ihnen im Folgenden die verschiedenen Arten in Kategorien zusammengefasst:

Sonnenliegen-Typ Beschreibung
Klappliege
klappliege
  • können – meist am oberen Drittel – zusammengefaltet werden
  • leichteres Material (Polymer oder Aluminium)
  • beansprucht weniger Stauraum
  • geringere Sitzhöhe
Rollliege
rollliege
  • verfügen über Rollen an der Unterseite der Liege
  • Rollen oftmals abnehmbar
  • lassen sich einfacher bewegen
Massivliege
massivliege
  • massiver und stabiler Unterbau
  • meist aus Polyrattan
  • wetterfest und langlebig
  • oftmals qualitativ sehr hochwertig
  • raumsparendes Zusammenklappen nicht möglich

Sonnenliege TypenTipp: Richten Sie sich beim Sonnenliegen-Kauf immer nach Ihrem Wohnraum. Entscheidend ist, wie viel Platz Sie zur Verfügung haben und welcher Typ Sonnenliege am besten in Ihren Garten-, Terrassen- oder Balkonbereich passt.

3. Kaufberatung: Darauf sollten Sie achten!

Relaxliege

3.1. Material

Bei der Herstellung von Sonnenliegen werden unterschiedliche Materialien verwendet. Die gängigsten Materialien sind Holz, Aluminium, Kunststoff, Rattan und Polyrattan.

Sonnenliegen aus… Beschreibung
HolzHolz
  • stabiler Naturstoff
  • massiv und robust
  • hochwertiges Aussehen
  • benötigt ausreichend Pflege
  • ohne Lackierung wenig witterungsbeständig
RattanRattan
  • Korbgeflecht
  • dehnbar und stabil
  • im Vergleich zu Holz relativ leicht
  • pflegeleicht
PolyrattanPolyrattan
  • besteht aus mehreren Kunststoffen
  • ähnelt Natur-Rattan
  • pflegeleicht und witterungsbeständig
AluminiumAluminium
  • Leichtmetall
  • pflegeleicht und witterungsresistent
  • garantiert lange Haltbarkeit
  • geringes Gewicht
KunststoffKunststoff
  • im Vergleich zu anderen Materialien am leichtesten
  • widerstandsfähig
  • pflegeleicht
  • kann das ganze Jahr im Freien stehen
  • meist für günstige Sonnenliegen verwendet

3.2. Sitzhöhe

Sonnen- und Gartenliegen gibt es mit unterschiedlichen Sitzhöhen. Sollten Sie bereits etwas älter sein oder zu Übergewicht neigen, empfiehlt sich eine Höhe ab 40 cm. Je höher die Sitzfläche, desto leichter kommen Sie wieder aus der Liege heraus.

3.3. Sitzbreite

Hier gilt: Je breiter die Liege, desto mehr Bewegungsfreiraum haben Sie. Für etwas korpulentere Menschen sollte eine Sitzbreite ab 70 cm ausreichen. Weniger sollte die Gartenliege nicht haben, da besonders zu schmale Möbel schnell instabil und wackelig werden können.

GewichtTipp: Sie sollten zudem darauf achten, dass die Sonnenliege Ihrer Wahl ausreichend belastbar ist. Besonders stabil sind Materialien wie Holz, Rattan oder Polyrattan.

3.4. Auflagen

Oftmals sind Auflagen und Polster beim Kauf von Sonnenliegen nicht inklusive und müssen daher zusätzlich gekauft werden. Da auch die beste Liege ohne passende Auflage eher unbequem ist, werden Sie um diese Anschaffung kaum herumkommen. Wie bei Sonneninseln oder Loungebetten gibt es aber auch hier manchmal Exemplare, die von vornherein mit einem Polster ausgestattet sind.

4. Noch Fragen? Hier finden Sie die Antworten

Urlaub

Sollten wir in unserem Sonnenliegen-Vergleich noch nicht all Ihre Fragen beantwortet haben, klären sich weitere Aspekte des Themas vielleicht hier. Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten einmal für Sie zusammengefasst:

4.1. Gibt es Sonnenliegen mit Dach?

Neben normalen Sonnenliegen gibt es auf dem Markt auch Produkte mit einem Dach. Allerdings gehört auch das bei vielen Herstellern und Marken nicht zum Standard. Sie sollten darauf achten, dass ein Sonnendach explizit in der Produktbeschreibung genannt wird. Wenn Sie eine Liege ohne Dach erworben haben und diese durch ein Dach verschönern wollen, haben Sie die Möglichkeit, dieses zusätzlich zu kaufen.

4.2. Welche Extras bieten Sonnenliegen?

Sonnenliege mit Dach
Praktisch für alle Schattenliebhaber: Sonnenliege mit Dach.

Hinsichtlich der Zusatzfunktionen von Sonnenliegen lassen sich deutliche Unterschiede feststellen. Viele Hersteller bieten Liegen mit Armlehnen an, auf zusätzliche Polster und Kissen stößt man jedoch selten. In seltenen Fällen werden auch Getränkehalter angeboten. Um sicherzugehen, welches Zubehör Sie erwartet, achten Sie beim Kauf auf die Herstellerangaben.

4.3. Kann ich eine Sonnenliege auch selbst bauen?

Besonders in Sachen Eigenheim und Dekoration geht der Trend immer mehr zu sogenannten Do-It-Yourself-Projekten. So finden Sie auch hier im Internet zahlreiche Erfahrungsberichte, Videos und Anleitungen zur Herstellung von Gartenmöbeln. Von Weinkisten bis hin zu Europaletten ist hier alles an Material dabei.

Wie Sie beispielsweise eine Sonnenbank aus Europaletten bauen, lernen Sie hier:

4.4. Hat die Stiftung Warentest bereits einen Sonnenliegen-Test durchgeführt?

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keinen Test zu Sonnenliegen durchgeführt. Aber für alle Sonnenanbeter, die auch gern mal den Grill anwerfen, nahm das Prüfinstitut bereits in der Ausgabe 06/2015 Elektrogrills unter die Lupe.

In puncto Sicherheit kam es hier zu teils erschreckenden Ergebnissen.

Elektrogrill[…] bei den Flächengrills von Philips und Severin zersprangen die Glas­deckel bereits nach sechs bis sieben Minuten […]. Heiße Glas­splitter flogen durch den Raum und auf die Grill­platte. Rauch stieg auf, stechender Geruch verbreitete sich. Die einge­baute Temperatursicherung reagierte zu spät.

test 06/2015

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...