Spalthammer Test 2018

Die besten Spalthämmer im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Spalthämmer werden in erster Linie zum Spalten von Holz eingesetzt. Bei ihnen lassen sich zwei unterschiedliche Seiten unterscheiden: eine spitz zulaufende zum direkten Schlagen ins Holz und eine flache, an einen Hammer erinnernde Seite, mit der sich Spaltkeile ins Holz treiben oder Pfähle in den Boden schlagen lassen.
  • Die meisten Holzspalthämmer wiegen zwischen 3,5 und 4,5 Kilogramm. Wem das zu schwer ist oder wer auf die hammerartige Seite verzichten kann, für den könnte sich auch die Anschaffung einer Spaltaxt lohnen.
  • Besonders wichtig beim Kauf von Spalthämmern ist ein stabiler und dennoch flexibler Stiel aus Hickory- oder Eschenholz sowie eine Stielschutzhülse aus Metall.

spalthammer-test

1. Wozu benötige ich einen Spalthammer?

spaltkeil
Ein Spaltkeil ist ein nützliches Forstzubehör, das beim Spalten großer Holzstücke sowie beim Zerteilen von Baumstämmen zum Einsatz kommt.

Ein Spalthammer ist ein Garten- und Forstwerkzeug, das sich hauptsächlich zum Spalten von Holz einsetzen lässt. Ähnlich wie eine Axt oder ein Beil aufgebaut, besteht ein Holzspalthammer aus einem Stiel und einem Kopf, der mit zwei unterschiedlich gestalteten Seiten ausgestattet ist.

Die Vorderseite ist mit einer spitz zulaufenden Klinge versehen, die im Gegensatz zu einer herkömmlichen Axt aber einen stumpferen Winkel von 30 Grad aufweist. Dieser Winkel eignet sich ideal, um Holz zu spalten, da die Scheite beim Eindringen der Klinge effektiv und zügig auseinandergetrieben werden.

Die Rückseite ist hingegen wie ein Hammerkopf gestaltet. Sie eignet sich zum Einschlagen von Holzpfählen in den Boden oder dazu, Spaltkeile in schwer zu spaltendes Holz zu treiben. Darüber hinaus verfügen viele Spalthämmer außerdem über eine sogenannte Wendenase – eine an der Klinge stielseitig auslaufende Verlängerung, die zum Heranziehen und Umdrehen von Holzstücken und -scheiten geeignet ist. Dank dieser Besonderheit ist ein ständiges Bücken zum Aufnehmen von Holzstücken nicht mehr zwingend notwendig.

Die ideale Schlagtechnik

Sie sollten den Spalthammer wegen des hohen Gewichts immer mit beiden Händen greifen. Allerdings verändert sich die Position der Hände während des Schlagablaufes, um den Kraftaufwand zu minimieren: Während die starke Hand beim Ausholprozess dem Hammerkopf sehr nahe ist, lässt man sie – am Scheitelpunkt angekommen – am Stiel bis zur anderen Hand heruntergleiten, bevor man den Spalthammer beschleunigt und zuschlägt.

Beim Schlagen mit Schlaghämmern entsteht eine gewaltige Wucht, für das bei diesen Profi-Werkzeugen vor allem das schwere Kopfgewicht von durchschnittlich 2,5 bis 3 Kilogramm verantwortlich ist. Neben ausreichender Muskelkraft erfordert der Umgang mit einem Spalthammer daher außerdem eine gute Schlagtechnik.

Spalthämmer kommen nicht nur als Forstbedarf zum Einsatz: Auch Privatleute, die gerne mit Holz heizen, nutzen einen entsprechenden Holzspalthammer oder eine Spaltaxt, um ihr eigenes Brennholz zu schlagen.

Sollten auch Sie den besten Spalthammer kaufen wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Spalthammer-Vergleich 2019, in dem wir die Modelle unterschiedlicher Marken und Hersteller für Sie unter die Lupe genommen haben. Hier sagen wir Ihnen, warum es beim Kauf eines guten Spalthammers besonders auf einen stabilen Stiel mit Stielschutz ankommt.

2. Welche Alternativen zum Spalthammer gibt es?

Neben Spalthämmern lassen sich weitere Forstwerkzeuge der holzspaltenden Kategorie zuordnen. Insbesondere Spaltäxte und sogenannte Holzspalter (zu diesen Geräten hat die Stiftung Warentest im Jahr 2011 einen eigenen Test durchgeführt) wären hier als weitere Arten zu nennen.

Typ Besonderheiten und Eignung
Spalthammer

spalthammer

  • Ein Spalthammer besteht aus einem Stiel und einem Kopf.
  • Beide Seiten des Kopfes sind nutzbar: eine als Axt, eine als Hammer.
  • Das Kopfgewicht liegt meist bei 2,5 bis 3 Kilogramm.
  • Spalthämmer eignen sich vor allem für das Spalten von Holz, das Eintreiben von Keilen oder das Einschlagen von Pfählen in den Boden.
  • Eine Wendenase ermöglicht das Heranziehen und Umdrehen von Holzstücken.
Spaltaxt

spaltaxt

  • Eine Spaltaxt bestehen ebenfalls aus einem Kopf und einem Stiel.
  • In der Regel ist nur eine Seite des Spaltaxt-Kopfes effektiv einsetzbar.
  • Das Kopfgewicht beträgt weniger als 2,5 Kilogramm.
  • Spaltäxte eignen sich in erster Linie zum Spalten von Holz, wobei die zu bearbeitenden Holzteile wegen des spitzeren Klingenwinkels und des geringeren Gewichts kleiner als bei Spalthämmern ausfallen sollten.
Holzspalter

holzspalter

  • Holzspalter bzw. Spalter sind Geräte, die sich zum Aufspalten von großen Baumstücken verwenden lassen.
  • Bei ihnen wird das Holz gegen einen Spaltkeil getrieben und so zerteilt.
  • Sie werden meist über eine Zapfwelle von einem Traktor mithilfe eines Elektro- oder Benzinmotors angetrieben.
  • Holzspalter gibt es in stehender und liegender Ausführung.

3. Kaufberatung für Spalthämmer: Stabiles Material und ein geschützter Stiel sind entscheidend!

Da Spalthämmer recht simpel aufgebaut sind, verwundert es kaum, dass in Spalthammer-Tests und -Vergleichen meist nur wenige Kriterien als für den Kauf entscheidend angesehen werden. Besonders wichtig ist vor allem ein stabiler und geschützter Stiel, wie in nachfolgendem Kapitel deutlich wird.

3.1. Stiel: stabil und mit Schutz

spalthammer-stiel
Von links nach rechts: Stiele aus Hickory, Esche und Fiberglas.

Bei einem Spalthammer-Vergleichssieger kommt es, ebenso wie bei einer guten Axt, vor allem auf einen stabilen Stiel an. Aus diesem Grund werden bei hochwertigen Modellen vor allem biegsame Hölzer wie Esche oder Hickory verwendet. Dank ihrer biegsamen Eigenschaften sind sie flexibel und zeitgleich hart genug, um auch hohen Belastungen problemlos standzuhalten.

Weniger gut geeignet, da deutlich anfälliger für Schäden, sind Spalthammer-Stiele aus Fiberglas. Zwar sind sie leichter als Produkte aus Eschen- oder Hickoryholz, allerdings ist ihre Haltbarkeit auch deutlich geringer, sodass Fiberglas als Material vor allem bei günstigen Spalthämmern zum Einsatz kommt.

Wichtig: Weniger empfehlenswert sind Produkte, deren Stiele aus Weichhölzern gefertigt sind. Diese sind oft minderwertig und kaum stabil – also nur für kurze Zeit verwendbar. Erkennbar sind derartige Hölzer in der Regel an einer hellgelben Färbung.

simplex-spalthammer
Simplex-Spalthammer von Halder: Der metallene Stielschutz unterhalb des Kopfes schützt den Stiel bei Fehlschlägen.

Ein weiteres wichtiges Merkmal für Hochwertigkeit ist außerdem ein unterhalb des Spalthammer-Kopfes angebrachter Stielschutz: Dieser soll die Beschädigung des Holzstiels verhindern, falls beim Holzspalten aus Versehen der ein oder andere Schlag daneben geht.

Praktisch, aber nicht zwingend ein Muss, ist außerdem das Vorhandensein eines gummierten Anti-Rutsch-Griffes. Anti-Rutsch-Griffe bieten den Vorteil, dass sie bei schweißnassen Händen davor schützen, dass Ihnen der Spalthammer aus der Hand gleitet.

Beachten Sie: Die Wirkungsweise derartiger Anti-Rutsch-Vorrichtungen ist häufig übertrieben dargestellt, da die meisten Holzgriffe ebenfalls gut in der Hand liegen und trotz schweißnasser Hände einen guten Halt bieten. Wem Holzgriffe dennoch zu rutschig sind, der kann zusätzlich auf rutschfeste Arbeitshandschuhe zurückgreifen.

3.2. Gewicht und Länge: Je höher, desto kraftvoller

forstwerkzeug
Dank des hohen Gewichts entwickeln Spalthämmer eine enorme Spaltkraft.

Beim Gewicht variieren die verschiedenen Spalthammer-Modelle zwischen ca. 3,5 und 4,5 Kilogramm (vergleichbar mit einem sehr leichten Vorschlaghammer). Doch auch bei der Länge gibt es geringfügige Unterschiede. Diese liegt bei den einzelnen Produkten häufig zwischen 85 und 95 Zentimetern.

Grundsätzlich gilt: Je schwerer und länger ein Spalthammer ist, desto mehr Kraft kann beim Spalten von Holz entwickelt werden. Wer über wenig Muskelkraft verfügt, sollte aber in jedem Fall zu einem leichteren Modell greifen. Denn auch diese können bei Anwendung der richtigen Schlagtechnik enorme Kräfte entfalten.

spalthammer-vergleich

4. Welche wichtigen Marken und Hersteller gibt es?

In jedem guten Spalthammer-Test oder -Vergleich werden Sie Modelle bestimmter Marken und Hersteller antreffen. Zu den bekanntesten und hochwertigsten gehören u.a. die Unternehmen Gränsfors und Halder sowie die seit 2002 zur Gedore-Werkzeugfabrik gehörende Marke Ochsenkopf.

Gränsfors:

Hochwertiger Spalthammer von Gränsfors mit Schneidenschutz: Das schwedische Unternehmen gewährt auf seine Produkte 20 Jahre Garantie.
Hochwertiger Spalthammer von Gränsfors mit Schneidenschutz: Das schwedische Unternehmen gewährt auf seine Produkte 20 Jahre Garantie.

Das schwedische Traditionsunternehmen Gränsfors Bruk stellt bereits seit 1902 handgefertigte Äxte her, sodass es auf über 100 Jahre Erfahrung in diesem Bereich zurückblicken kann. Kein Wunder also, dass Gränsfors-Spalthämmer und -Äxte mit zu den besten Produkten auf dem Markt gehören.

Das Unternehmen ist von der hohen Qualität seiner Äxte sogar derart überzeugt, dass Kunden beim Kauf 20 Jahre Garantie erhalten. Darüber hinaus legt Gränsfors besonderen Wert auf Nachhaltigkeit. So wird bei der Fertigung bspw. auf recycelten Stahl, chromfreies Leder und Schäfte aus Hickoryholz zurückgegriffen.

Ochsenkopf:

ochsenkopf-spalthammer
Ochsenkopf-Spalthämmer sind aus Hickoryholz gefertigt und verfügen über einen speziellen Schneidenschliff, der die Haltbarkeit erhöht.

Ochsenkopf gilt als älteste deutsche Axtschmiede, die bereits seit 1781 hochwertige Forstwerkzeuge herstellt. Heute kann Ochsenkopf  als Teil der Gedore Werkzeugfabrik auf eine über 225-jährige Firmengeschichte zurückblicken. 

Spaltäxte und Spalthämmer der Marke Ochsenkopf zeichnen sich insbesondere durch die Verwendung von Hickoryholz und sog. C60-Stahl aus, der als besonders zäh und fest gilt und eine hohe Lebensdauer erreichen soll. Darüber hinaus sind Ochsenkopf-Werkzeuge mit einem speziellen Schliff versehen, der der Schneide eine höhere Standzeit (lange Verschleißdauer) garantiert.

Halder:

Auch das deutsche Unternehmen Halder blickt auf eine langjährige Tradition zurück. Seit über 75 Jahren fertigt die Firma Handwerkzeuge, aber auch Produkte aus den Bereichen der Werkstückspannung sowie Luftfahrtprodukte.

Die von Halder gefertigten Forstwerkzeuge der Simplex-Serie (u. a. Äxte) zeichnen sich durch hochwertige Stahlgussgehäuse sowie stabile und flexible Hickorystiele aus.

Weitere wichtige Marken und Hersteller finden Sie in nachfolgender Übersicht:

  • Bahco
  • Dema
  • Fiskars
  • Freund-Victoria
  • Gardena
  • Gränsfors
  • Halder
  • Ironside
  • Mannesmann
  • McDrill
  • Normex
  • Ochsenkopf
  • Stihl
  • Triuso
  • Uniqat
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...