Teichfilter Test 2019

Die besten Teichfilter im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Teichfilter erfüllt primär die Funktion, das Wasser in Ihrem Teich zu reinigen und wird sekundär auch zum Abtöten von unerwünschten Mikroorganismen wie z. B. Bakterien eingesetzt.
  • Wie fein eine Teichfilteranlage filtert, hängt vom PPI-Wert ab. Dabei steht ein hoher PPI-Wert (Poren pro Zoll) für ein sehr feines Filterergebnis. Je nach Teichgröße und in Abhängigkeit davon, ob eine Pumpe angeschlossen wird oder nicht, benötigen Sie eine Leistung von 10 bis 65 Watt.
  • Für eine gründliche Reinigung werden zum einen Schwämme und Schaumstoff in die Teichfilter eingebaut. Aber auch Bakterien und Lampen, die UV-C-Licht zum Abtöten von Mikroorganismen nutzen, werden eingesetzt.

Teichfilter Test

Laut einer Statistik des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe gab es in Deutschland im Jahr 2016 1,6 Millionen Gartenteiche mit Zierfischbesatz. Um den eleganten Tieren jedoch ein schönes Zuhause bieten zu können, ist ein Teichfilter für die Reinigung des Gewässers unerlässlich.

Die Stiftung Warentest hat zwar noch keinen Teichfilter-Test durchgeführt, aber Sie können sich in diesem Ratgeber genau über Teichfilteranlagen und die richtige Teichpflege informieren. In unserem Teichfilter-Vergleich 2019 erklären wir Ihnen, welche Arten von Filtern es gibt, für welches Teichvolumen sie jeweils ein sehr klares Reinigungsergebnis erzielen und womit diese an eine Pumpe angeschlossen werden.

1. Arten von Teichfiltern: Unterwasserfilter nur für kleine Teiche

Teichfilter kaufen
Um es gar nicht erst so weit kommen zu lassen, dass Ihr Gartenteich durch grobe Algenverschmutzungen und weitere Mikroorganismen vergrünt, schafft die durchgängige Nutzung von Teichfilteranlagen Abhilfe.

Der entscheidende Faktor zur Nutzung ist den richtigen Filter für das genaue Volumen Ihres Teichs auszuwählen, denn nicht jedes System schafft jedes Volumen. In der Kaufberatung lesen Sie zunächst, welches Maximalvolumen die Filtersysteme jeweils leisten können.

Aus den folgenden Optionen können Sie Ihren besten Teichfilter heraussuchen, um in Ihrem Garten ein gutes Filterergebnis zu erreichen:

  • Unterwasserfilter
  • Druckfilter
  • Durchlauffilter
  • Modulfilter

Unterwasserfilter:

Ein Unterwasserfilter kann einen Gartenteich, der bis zu 5.000 Liter enthält, reinigen. Die Reinigungswirkung auf das Wasser erfolgt durch den Fluss durch ein Vlies. Auch kleine Dekobecken aus Zink können sehr zuverlässig mittels dieses Systems gesäubert werden.

Druckfilter:

Unterwasserfilter Druckfilter
Links im Bild ein Unterwasserfilter (Pontec PonDuett 500), recht im Bild ein Druckfilter (Berlan CPF 5000).

Ein Druckfilter ist ein System, das für ein Volumen variabel zwischen 3.000 Liter und 25.000 Liter reinigen kann. Es ist ein Teichfilter, der auf dem Teichgrund steht, während die zugehörigen Schläuche am Gartenteichrand eingegraben werden und das zu reinigende Wasser dem Filtersystem am Grund zuführen.

Die eigentliche Reinigungsleistung erfolgt in einem Mehrkammer-System, in dem Schwämme mit unterschiedlich großen Poren angebracht sind. Das Wasser fließt von den großporigeren zu kleinporigeren Schwämmen. Zusätzlich gibt es Druckfilter, die sich Steinchen aus Zeolith und einen UVC-Vorklärer zu Nutze machen.

SchlammsaugerDie Teichreinigung mit einem Schlammsauger mit 2-Kammer-System: Für einen rundum sauberen Teich empfehlen wir die Nutzung eines Schlammsaugers, der zwei Kammern nutzt. Dabei wird in der ersten Kammer gepumpt, während in der zweiten bereits geleert wird. Zudem ist eine große Schlauchlänge sinnvoll, damit Sie immer den nötigen Abstand zum Teich einhalten können. Besonders Öl und große Blättern empfehlen wir mittels des Schlammsaugers zu entfernen.

Durchlauffilter:

Durchlauffilter können einen Teich mit 30.000 Litern, einige Modelle sogar Gewässer bis 36.000 Liter Volumen reinigen. Das untere Drittel der Anlage kann in die Erde eingegraben werden. Das schmutzige Wasser fließt in das Filtersystem, das im Vergleich zum Teichspiegel höher liegt und das gereinigte Wasser fließt zurück in den Teich. Im Filter selbst sind Schwämme eingebaut, die Nitrit, Nitrat, Ammonium und Ammoniak aus dem Wasser ziehen.

Modulfilter:

Für die größten Wassermengen in Teichen mit bis zu 90.000 Litern sind Modulfilter die perfekte Reinigungsmethode. Es handelt sich hierbei um die Kategorie Durchlauffilter, die durch zusätzliche Module aufgestockt wurden.

Mehr Power: Für einen kleinen Teich mit bis zu 5.000 Liter Wassermenge genügt bereits eine Leistung zwischen 10 und 20 Watt, um den Teichfilter zu betreiben. Möchten Sie den Teichfilter zusammen mit einer Pumpe nutzen, empfehlen wir Ihnen eine Leistung von 50 bis 65 Watt.

Teichfilter kaufen

2. Großflächiges Material und Bakterien reinigen Teichwasser am wirksamsten

Generell wird in den Filtersystem die Reinigungsleistung über Material erzielt, das eine möglichst große Fläche bietet. Dieser Effekt wir unter anderem durch viele Einstülpungen oder Einkerbungen erreicht. Daher sind besonders Schwämme aufgrund der vielen Löcher, Würfel aus Schaumstoff und der Einsatz einer Helix aus Kunststoff sehr effizient.

Grobe Schwamm- oder Schaumstoff-Filter haben dabei etwas einen Wert von 10 PPI, mittelfeine Filter kommen auf etwa 30 PPI und sehr feine Filter erreichen sogar über 60 PPI. Wir empfehlen Ihnen, eine Kombination aus groben, mittleren und feinen Schwämmen zu nutzen. So filtern Sie nicht nur grobe Verschmutzungen aus dem Wasser, sondern auch kleinste Schwebstoffe.

Filterwürfel
Klein und stark: Filterwürfel gibt es mit unterschiedlich groben Poren.

Wenn Sie auch eine chemische Reinigung des Teiches wünschen, können Sie sich unter folgendem Link einen Algenentferner raussuchen:

In der folgenden Tabelle haben wir Ihnen drei beliebte Fischarten zusammen mit der für die jeweilige Art nötige Teichumgebung herausgestellt. Achten Sie beim Teichbau auch auf die benötigte Tiefe, damit das Gewässer zur großzügigen Oase für die Tiere werden kann. Anfängern empfehlen wir, den Gartenteich mit Goldfischen oder Goldorfen zu beleben.

Fischart spezielle Anforderungen an den Teich
Goldfische
Goldfisch
  • benötigen eine Teichtiefe von 1 m
  • Teich sollte im Schatten oder Halbschatten liegen
  • mindestens in Dreiergruppen halten
Goldorfen
Goldorfe
  • benötigen eine Teichtiefe von 80 cm
  • Teich sollte keine zu dichte Bepflanzung aufweisen
  • sehr gesellige Fische, die am besten in Gruppen von 10 – 20 Individuen vereint werden (5 Fische pro m³)
Kois
Koi
  • benötigen eine Teichtiefe von 2 m
  • Teich sollte sowohl einen sonnigen als auch eine schattigen Bereich beinhalten
  • werden am besten in Gruppen von 5 oder mehr Tieren im gesamten Teich gehalten
Filtermenge bei Fischbesatz: Schwimmen z. B. Goldfische in Ihrem Teich, teilen Sie die Liter-Angabe der Filterleitung durch zwei, um zu ermitteln, ob der Filter für Ihren Gartenteich ausreicht. Handelt es sich bei den Fischen um Kois, teilen Sie die Liter-Angabe bitte durch vier. Nur so können Sie sicher sein, dass der Filter ausreicht, um zuverlässig Verschmutzungen und Algen entfernen zu können.

3. UV-C-Klärer nutzen Licht für die natürlichste Filterleistung

Besonders in Druckfiltern kommen häufig auch UV-C-Vorklärer als Zubehör zum Einsatz. Dabei handelt sich um die technische Umsetzung, die Wirkung von Sonnenstrahlen bei der Reinigung einzusetzen. Der Vorteil: Sie müssen zur Teichpflege keine chemischen Reiniger einsetzen.

Dazu werden LEDs oder Leuchtstofflampen verbaut, die eine Wellenlänge von ca. 100 nm bis 280 nm aufweisen. Die Lampen wirken dadurch sogar desinfizierend und in Ihrem Teich töten sie unter anderem Keime und Schwebealgen. Ein angenehmer Nebeneffekt der UV-C-Klärer ist die Erhöhung der Sichttiefe im Teich.

solar teichpumpe teich iconTeichpumpen anschließen: Teichfilter werden mittels eines Verbindungsadapters an eine Teichpumpe angeschlossen. Für diesen werden die Größen 1 Zoll, 3/4 Zoll und 1 1/2 Zoll verwendet.

4. Häufige Probleme und ihre Lösungen rund um den Teichfilter und einen sauberen Gartenteich

Der gesündeste pH-Wert für Ihren Gartenteich

PH-Werte unter sieben kennzeichnen einen saure Substanz, während Werte über sieben zeigen, dass ein basischer Stoff vorliegt. Für Ihren Gartenteich ist die goldene Mitte von sieben bis acht ideal. Das sorgt zum einen für eine angenehme Umgebung Ihrer Teichfische, wirkt sich darüber hinaus aber auch positiv auf die Reinigungsleistung Ihres Teichfilter-Vergleichssiegers aus. Dieser wird nicht vor unlösbare Aufgaben gestellt, so lange der pH-Wert gehalten und regelmäßig geprüft wird.

4.1. Kann ich einen Teichfilter mit einem Wasserspiel verbinden?

Unterwasserfilter können neben der eigentlichen Reinigungsleistung über eine Teleskopverlängerung ein Wasserspiel erzeugen. Vom Hersteller T.I.P. gibt es beispielsweise Sets aus Teichfilter und Wasserspiel. Über die klassische Kelch- und Glockenform hinaus können verschiedenste Wasserstrahlen ausströmen und über Ihren Fluss z. B. auch die Form von ausströmendem Lava aus einem Vulkan nachzeichnen.

4.2. Wie lange soll ich meinen Teichfilter laufen lassen?

Ein guter Richtwert, der sich in den meisten Teichfilter-Tests bewährt hat, ist eine Laufzeit von durchgehend 24 h, um vollständig gereinigtes Teichwasser in Ihrer Oase zu erhalten. Teichfilteranlagen, die UV-C nutzen, genügt eine Zeitspanne von 12 h, um zu einem guten Ergebnis zu gelangen.

4.3. Wie häufig soll ich den Teichfilter reinigen?

Gartenteich
Möchten Sie sich eine Oase schaffen, sind viele Gestaltungsmöglichkeiten denkbar: vom Einsatz eines Wasserspiels über Steinfolie bis hin zur Gestaltung eines individuellen Asia Gartenteichs.

Druckluftfilter sollten einmal im Monat gereinigt werden, Durchlauffilter alle zwei Monate und Modulfilter alle drei Monate. Einen höheren Reinigungsaufwand haben Sie bei den Unterwasserfiltern, die sich des Vliesfilter bedienen. Dieses Vlies sollte mindestens ein Mal pro Woche (bei hohen Temperaturen um 30 °C zwei bis drei Mal wöchentlich) unter kaltem Wasser sauber gemacht werden. Sie sollten bei diesen Reinigungsempfehlungen bleiben, auch wenn Sie einmal deutlich weniger Algen im Teich erkennen oder Ihnen ein klareres Gesamtbild des Teichwassers auffällt, da Sie so am besten für eine zuverlässige Reinigungsleistung sorgen und den Teichfilter auch fit halten für Einsätze, bei denen er größere Verschmutzungen meistern muss.

4.4. Welche Hersteller bieten Teichfilter an?

Die folgenden Hersteller bieten Teichfilter kaufen in den verschiedenen Typen Unterwasserfilter, Druckfilter und Durchlauffilter an. Besonders die Marken T.I.P, Oase, Berlan und Pontec sind in Fachkreisen schon zum Synonym für gute Teichreinigung geworden. Möchten Sie zudem noch einen Teichfilter günstig kaufen, raten wir zur Marke Berlan.

  • T.I.P.
  • Pontec
  • Berlan
  • Esotec
  • SunSun
  • Jago
  • Oase
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...