Zeltheringe Test 2018

Die besten Zeltheringe im Vergleich

Das Wichtigste in Kürze
  • Zeltheringe sind ein wichtiges Zeltzubehör, das beim Campen vor Wind und Sturm schützt und das Zelt sicher und fest verankert am Boden hält.
  • Bei der Wahl der richtigen Zeltheringe kommt es vor allem auf die Bodenbeschaffenheit an. Grundsätzlich gilt: Je weicher und lockerer der Untergrund, desto größer sollte die Oberfläche der Heringe sein. Bei normalen und etwas festeren Böden reichen hingegen auch einfache Zeltnägel zur Befestigung aus.
  • Geeignete Materialien für Heringe sind vor allem Stähle, Edelstähle, Eisen und Aluminium. Während die ersten drei Werkstoffe stabil und robust, dafür aber auch recht schwer sind, zeichnet sich Aluminium vor allem durch sein geringes Gewicht aus.

zeltheringe-test

1. Zeltheringe – ein unverzichtbares Campingzubehör?

Zeltheringe und Zeltnägel

…sind grundsätzlich nicht dasselbe. Ein Hering besteht aus einem gefalzten oder winkelförmig, spitz zulaufendem Blech, das sich nach seiner Verankerung im Boden nicht mehr frei drehen lässt. Ein Zeltnagel hingegen verfügt über einen stiftartigen Korpus, der sich bei starker Windbelastung unter Umständen frei bewegt, was zum Abrutschen der Leine vom Spannnagel führen kann.

Wer häufig outdoor im Zelt übernachtet und dafür windige Orte wie den Strand am Meer wählt, wird eine ausreichende Zeltbefestigung zu schätzen wissen. Zwar gibt es auch Zelte, die grundsätzlich ohne Verankerung im Boden auskommen, allerdings ist, insbesondere bei starken Wind, die Verwendung entsprechender Zeltheringe zu empfehlen.

Um Ihrem Campingzelt ausreichend Halt zu bieten, sind die auch als Bodenanker, Zeltpflöcke, Seilheringe oder Verankerungshaken bezeichneten Zeltheringe typischerweise zwischen 20 und 30 Zentimeter lang. Für besonders weiche und nachgiebige Böden gibt es aber auch Exemplare, die eine Länge von 40 oder 50 Zentimetern aufweisen.

zeltheringe-befestigen
Die meisten Zeltheringe und Zeltnägel lassen sich mit einem Gummihammer oder durch Eindrücken mit der Hand oder dem Fuß leicht in den Boden treiben.

Doch nicht die Länge ist ausschlaggebend, wenn Sie die besten Zeltheringe kaufen möchten. Vor allem das Material spielt, wie Sie in unserem Zeltheringe-Vergleich 2019 erfahren, eine wesentliche Rolle. Darüber hinaus sollten Sie jedoch auch die Bodenbeschaffenheit beachten, da je nach Härtegrad des Untergrundes unterschiedliche Zeltherings-Typen infrage kommen.

2. Zelthering-Typen im Überblick: Für jede Bodenart ist was dabei

Zelthering-Sets lassen sich abhängig von Profil und Verwendungszweck in unterschiedliche Kategorien einteilen. Insbesondere die folgenden Arten werden Sie in diversen Zeltheringe-Tests und -Vergleichen finden:

Zeltherings-Art Beschreibung
Zeltheringe mit T- oder V-Profil

zelthering v-profil

  • Bei diesen Heringen fürs Zelt handelt es sich um die klassische Variante mit V- oder T-gewinkeltem und spitz zulaufendem Blech.
  • Sie sind verhältnismäßig breit gestaltet, meist sehr stabil und dank der großen Oberfläche sehr gut auch für weichere Böden geeignet.
  • Als Material wird für die Zeltheringe Aluminium, Stahl, Edelstahl, Eisen oder Kunststoff verwendet.

besonders gut für weiche, sandige und lockere Böden
für normale Wald- und Wiesenböden
auch für harte Böden

Zeltnägel mit Rundprofil

zeltnagel

  • Strenggenommen handelt es sich bei Zeltnägeln nicht um Zeltheringe, sondern um einfache Verankerungsstifte.
  • Sie gelten als Standardvariante, um beim Camping Zelte zu befestigen. Daher sind sie beim Zeltkauf häufig Teil der Standardausstattung.
  • Zeltnägel aus Stahl oder Aluminium sind weniger stabil als Heringe und können sich bei hoher Windlast mitdrehen, sodass sie bspw. weniger für große Familienzelte geeignet sind.

für normale Wald- und Wiesenböden

Schraubheringe

schraubhering

  • Sie sind echte Allrounder, die sich beim Camping sowohl als Zeltheringe für steinige Böden als auch für sandige, weiche Untergründe eignen.
  • Schraubheringe lassen sich im Gegensatz zu anderen Typen nicht einfach in den Boden stechen, sondern langsam einschrauben oder einschlagen, was ihnen im Boden eine hohe Stabilität verleiht.
  • Als Material kommt für Schraubheringe vor allem Kunststoff, Glasfaser oder Aluminium infrage.

für weiche, sandige und lockere Böden
für normale Wald- und Wiesenböden
auch für besonders harte, feuchte und steinige Böden

Erdnägel

erdnagel

  • Erdnägel verfügen in der Regel über Rundprofile und ähneln im Aufbau vor allem den Zeltnägeln.
  • In der Regel sind sie jedoch deutlich größer dimensioniert und werden kaum zum Zelten eingesetzt.
  • Als Materialien kommen vor allem Stähle, Edelstähle und Eisen zum Einsatz.

 weniger fürs Zelten, dafür ideal zur Sicherung von fliegenden Bauten

 zeltheringe-vergleich

3. Kaufberatung für Zeltheringe: In erster Linie eine Frage des Materials

Im Gegensatz zur Stiftung Warentest, die sich bisher noch nicht auf die Suche nach einem Zeltheringe-Vergleichssieger gemacht hat, bieten wir Ihnen in diesem Kapitel eine adäquate Kaufberatung, in der wir Ihnen u. a. verraten, aus welchem Material gute Zeltheringe sein sollten.

3.1. Material: Stahl ist besonders stabil aber auch schwer

Typischerweise bestehen Zeltheringe aus Stahl, Edelstahl, Eisen, Aluminium oder Kunststoff.

Stähle, rostfreie Edelstähle und Eisen: schwer, stabil und langlebig

zeltheringe stahl
Zeltheringe bzw. Zeltnägel aus Stahl sind besonders stabil, wegen ihres hohen Gewichts für mehrtägige Trekkingtouren zu Fuß aber nicht sonderlich gut geeignet.

Zeltheringe aus Edelstahl, Stahl oder Eisen sind extrem stabil und daher sehr gut zur Befestigung auch größerer Zelte geeignet. Sie verbiegen beim Einschlagen weniger schnell, was sie haltbar und langlebig macht. Von Nachteil sind hingegen ihre Anfälligkeit für Rost (außer bei rostfreiem Edelstahl) und ihr hohes Gewicht. Insbesondere für Rucksacktouren oder mehrtägige Wanderungen sind derartige Zeltheringe daher weniger gut geeignet.

Aluminium: leicht und stabil, aber biegsam

Alu ist das am häufigsten verwendete Material bei der Herstellung von Zeltheringen. Es ist stabil und gleichzeitig verhältnismäßig leicht, sodass sich Zelte mit Aluminium-Zeltheringen sehr gut für den Transport zu Fuß auf mehrtägigen Touren eignen. Da das Material jedoch weniger robust als Stahl oder Eisen ist, sollten Sie beim Einschlagen in härtere Böden aufpassen, da die Zeltheringe bei Kontakt mit Steinen relativ leicht verbiegen können.

Rostfrei: Im Gegensatz zu Stählen und Eisen haben Aluminium und rostfreie Edelstähle den Vorteil, witterungsbeständig zu sein. Auch bei regelmäßiger Benutzung setzen sie keinen Rost an.

Kunststoff: leicht, aber wenig stabil

zeltheringe kunststoff
Set mit insgesamt acht Zeltheringen aus Kunststoff.

Als Zubehör fürs Zelt bringen günstige Zeltheringe aus Kunststoff in der Regel keine Vergleichssieger-Qualitäten mit. Zwar sind sie ebenfalls sehr leicht und somit ideal für Trekkingtouren, allerdings verfügen sie über die geringste Stabilität der hier vorgestellten Materialien. Aus diesem Grund können wir Ihnen Zeltheringe aus Kunststoff lediglich für Übernachtungen auf weichen und eher lockeren Böden empfehlen.

3.2. Länge: 20 bis 30 Zentimeter reichen in der Regel aus

Die Länge spielt bei der Wahl guter Zeltheringe eine eher untergeordnete Rolle. Für die meisten Boden-Arten reichen in der Regel Exemplare mit 20 bis 30 Zentimetern aus. Lediglich bei sehr weichen, lockeren Böden kann es sich anbieten, auf längere Heringe zurückzugreifen.

zeltheringe-edelstahl

4. Welche Zeltheringe eignen sich besonders gut für Sand?

sandheringe
Typische Sandheringe mit seitlich angeordneten Flügeln.

In einigen Zeltheringe-Tests und -Vergleichen werden Sie auf verschiedene Marken und Hersteller stoßen, die mit dem Verkauf spezieller Zeltheringe für Sand werben.

Da die meisten Heringe, vor allem aber Zeltnägel nur schlecht im Sand halten, sollten Sie für sandige Böden nur Modelle verwenden, die sich durch eine große Oberfläche auszeichnen. 

Grundsätzlich gilt: Je größer die Oberfläche, desto besser lassen sich Zeltheringe im Sand befestigen. Aus diesem Grund sind bei speziellen Sandheringen gewöhnlich seitliche Flügel angebracht, die eine zusätzliche Vergrößerung der Außenseite garantieren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...