Bärenfellschwingel

Das polsterförmig dichtwachsende Gras wird bis zu 15 cm hoch. Der Bärenfellschwingel wird gern in Verbindung mit Blütenpflanzen und Koniferen gepflanzt. Malerisch schön wirken die zierlichen Grashalme im Sommerlicht mit Tauperlen benetzt oder im Winter mit Raureif.

Name Lat:

Festuca scoparia

Heimat:

Pyrenäen

Blütezeit:

JuniJuli

Standorttipp:

Die Pflanze braucht eine durchlässige Balkonerde mit einer guten Drainageschicht. Sie sollte im Halbschatten, vorzugsweise in Ost- oder Westlage, gepflanzt werden.

Pflegetipp:

Den Bärenfellschwingel sollten Sie mittelmäßig gießen. Ein Düngen ist in der Regel nicht erforderlich.

Vermehrung:

Sie erfolgt durch Teilung im Frühjahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.