Baumhaus bauen: Bauanleitung zum Baumhaus selber bauen

Baumhäuser sind der Traum vieler kleiner Jungen und Mädchen, aber auch die Väter und Mütter haben eine Menge Spaß daran, ihren Kindern ein kleines Wipfelparadies zu errichten. Mit unserer Baumhaus-Bauanleitung erhalten Sie alle Information für den Bau eines kleinen Baumhauses.

Natürlich können dies nur grobe Richtangaben sein, jeder Baum ist anders und stellt bestimmte bauliche Herausforderungen. In jedem Fall sollten Sie das Baumhaus nicht zu hoch bauen; die Absturzgefahr nimmt ab zwei Metern stark zu. Auch zum Sichern des Baumhauses erfahren Sie hier alles Nötige.

Nun geht es aber los mit dem Baumhausbau!

1. Sicherheitshinweis

Bitte beachten Sie bei dieser Bauanleitung, dass wir für eventuelle Schäden oder Verletzungen keine Haftung übernehmen können.

Der für unser Baumhaus verwendete Baum muss gesund, stabil und mit mindestens 10 cm dicken Ästen ausgestattet sein um die Konstruktion zuverlässig tragen zu können.

Bei eventuellen Unsicherheiten holen Sie sich Tipps bei einem Garten- und Baumfachmann und denken Sie im Zweifelsfalle über zusätzliche Abstützmethoden nach: sicher ist sicher!

2. Baumhaus-Baumaterialien

Material Stückzahl  Länge
Breite  Dicke
Kantholz Fichte:
4,40 m 10 cm 10 cm
  9,40 m 6 cm 6 cm
Fichtenbretter:
5 120 cm 20 cm 2,5 cm
  21 120 cm 20 cm 1,5 cm
  12 100 cm 20 cm 1,5 cm
  3 59,5 cm 20 cm 1,5 cm
  2 59,5 cm 10 cm 1,5 cm
Dachlatte: 1,20 m 3,5 cm 1,5 cm
Winkelverbinder:
14 70 mm 55 mm 1,5 mm
  4 50 mm 50 mm 1,0 mm
Scharniere:        
Fenster 2 40 mm 40 mm  
Tür 3 180 mm 40 mm
Riegel:        
Fenster 1      
Tür 1      
Hobbyglasscheibe: 1 30 cm 30 cm
Holzschrauben: 120 70 mm   5,0 mm
  28 12 mm   2,0 mm
  12 25 mm   2,5 mm
Nägel: ca. 300 80 mm   3,1 mm
Dachpappe:   1,40 1,20
Holzschutzlasur        
Befestigungsmaterial
       
Sechskant-Schrauben ca. 20 200 mm   10 mm
Unterlegscheiben ca. 20     10,5 mm

3. Werkzeuge:

  • Tisch- oder Handkreissäge
  • Stichsäge
  • Wasserwaage
  • Schlosser- oder Zimmermannshammer
  • 10er Schraubenschlüssel oder Stecknuss mit Ratsche
  • Akkuschrauber
  • Gehrungssäge
  • Lackierpinsel oder Rolle

4. Baumhaus-Unterbau montieren

Schraube

Wie gesagt: Es hängt alles vom Baum und einem guten Unterbau ab. Daher haben wir für den Baumhausboden auf Sicherheit gesetzt und 10×10 cm-Kanthälzer verwendet.

Sägen Sie zunächst zwei 1,20 m lange Stücke aus den 4,40 m-Kantholz zu; bei 2,20 m-Kanthözern sollten so exakt zwei 1 Meter-Stücke bleiben.

Legen Sie nun die beiden kürzeren Kanthölzer flach auf den Boden, legen Sie die beiden Längeren an den beiden Enden darauf und schrauben Sie an jedem Auflagepunkt zwei 20mm-Sechskantschrauben mit Unterlegscheibe durch den Rahmen: Das hält!

Zur Montage des Rahmens im Baum suchen Sie sich eine möglichst geeignete, stabile Stelle mit dicken Ästen und Stämmen aus. Wichtig ist insbesondere, dass die Auflagefläche im Gleichgewicht ist (Wasserwaage!): An mindestens einem Punkt an jeder Seite sollte eine Schraube ins Baumholz eingeschraubt werden können: Je mehr Schrauben zwischen Baum und Rahmen, desto stabiler und besser!

5. Boden und Eckpfosten montieren

Nun wird der Boden des Baumhauses montiert: Nehmen sie die fünf 2,5 mm dicken Bretter zur Hand und schrauben Sie sie mit jeweils vier 5,0 x 7mm-Schrauben oben und unten an den kurzen Seiten des Rahmens fest. So erhalten Sie einen äußerst stabilen Boden des Baumhauses.

Schrauben Sie abschließend zur Verstärkung an den vier Ecken noch zwei zusätzliche Schrauben ein: Hier wird die Dachkonstruktion aufgesetzt.

Eckpfosten montieren

Nachdem der Boden fertig ist, werden nun die tragenden Eckpfosten montiert: Sägen Sie zunächst aus dem 6 x 6-cm Kantholz vier 1,60 m lange Pfosten zurecht. Schrauben Sie diese anschließend mit jeweils zwei breiten Winkeln in jeder Ecke der Bodenplatte fest. Verwenden Sie hierzu die 5,0 x 7 mm-Schrauben.

6. Wand und Dach

verschiedenen Nägel

Vor dem Nageln müssen Sie dem Rahmen noch etwas Struktur geben: Hierzu werden an der Vorder- und Rückseite des Baumhauses (diese sollten Sie spätestens jetzt definieren) jeweils am oberen Ende der Pfosten ein 100 cm langes 6 x 6-cm-Kantholz angeschraubt welches den Rahmen vorne und hinten stützt.

Jetzt wird genagelt: Nageln Sie auf jeder Seite mit mindestens 8 Nägel pro Brett, vier an jeder Seite, an den beiden Längsseiten jeweils sechs der 120 x 20-cm-langen Bretter an. An der Rückseite des Baumhauses  werden sechs der 100 x 20-cm-Bretter angenagelt; auch mit jeweils 4 Nägeln pro Seite.

Anschließend nageln Sie die verbliebenen fünf 120 x 20 cm langen Bretter auf der Dachkonstruktion fest. Um das Dach dauerhaft abzudichten, nageln Sie nun mit den Pappnägeln die Dachpappe mit etwa 10 cm Überstand zu allen Seiten rundherum den den Wänden fest; an der Vorderseite ziehen Sie die Dachpappe einfach nach innen.

Der Rohbau steht, es darf Richtfest gefeiert werden.

7. Baumhaustür einbauen

TürscharnierWährend Sie nun schon einmal im Rohbau Platz nehmen können, wenden wir uns der Tür zu: Sie soll 60 cm breit und 100 cm hoch sein.

Als Anschlag für die Tür sägen Sie daher zunächst vom letzten verbliebenen Meter  6 x 6-cm-Kantholz 12 cm ab. Setzen Sie das Kantholz nun mit zwei Winkeln exakt 100 cm, gemessen an der Unterkante, an der Türseite des Baumhauses ein.

Nun können Sie die Türwand verkleiden: Nageln Sie zwei 100 x 20 cm-Bretter links und rechts von der designierten Türfüllung oben und unten fest; anschließend über der Tür die zwei weiteren, gleich bemessene Bretter.

Jetzt kann die Tür gebaut und montiert werden. Schrauben Sie zunächst mit den 25 mm-Schrauben aus den drei 99,5 cm langen Brettern und den beiden 59,5-cm langen Brettern eine rechteckige Tür zusammen: Legen Sie dazu die drei langen Bretter auf den Boden und schrauben Sie oben und unten mit jeweils 5 cm zur Oberkante die beiden Querstücke an – die Tür ist fertig.

Anschließend schrauben Sie an der linken Seite der Türfällung mit jeweils 10 cm Abstand zur oberen und unteren Türkante mit den 12 mm-Schrauben die beiden langen Scharniere an; anschließend schrauben Sie die Tür an den Scharnieren fest. Die Tür sollte sich leicht öffnen und schließen lassen.

Zum Schluss schrauben Sie noch den Schubriegel und die Riegelaufnahme an der rechten Seite an: Nun ist das Baumhaus mit einem Vorhängeschloss einbruchssicher.

8. Baumhausfenster einbauen

Gehrungssäge

Für den Einbau des Baumhausfensters, gern dürfen es auch zwei oder drei Fenster sein, suchen Sie sich je nach persönlichem Geschmack eine 30 x 30 cm messende Stelle der Baumhauswand aus und sägen Sie mit der Stichsäge ein sauberes und vor allem gerade Quadrat aus der Wand aus.

Nun sägen Sie mit der Gehrungssäge mit einem Winkel von 45° vier 30 cm lange Stücke auf der Dachlatte zurecht; verschrauben Sie diese mit den vier kleinen Winkelverbindern und den 12 mm-Schrauben zu einem Quadrat. Legen Sie anschließend die 30 x 30 cm große Hobbyglas-Scheibe auf und schrauben Sie sie am Fensterrahmen fest – fertig ist der Fensterflügel.

Wie mit dem Türrahmen auch schrauben Sie nun links oder rechts die beiden kleineren Scharniere fest; an der anderen Seite wird der Fensterriegel montiert. Fertig ist das Baumhausfenster.

9. Holzschutzanstrich

Um das Baumhaus vor Witterungseinflüssen zu schützen, sollten Sie alle offenliegenden Holzteile mit Holzschutzlasur wetterfest machen. Tragen Sie die Lasur dazu großzügig auf Wände und Unterboden auf; ein zweiter Anstrich schadet in keinem Fall.

10. Baumhauseinrichtung

KinderbankNachdem das Baumhaus nun äußerlich fertiggestellt ist, können Sie an die Inneneinrichtung gehen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem gemütlichen Teppich, der den Boden etwas weicher macht? Auch eine Lampe an der Decke, vielleicht sogar mit Solarzellen auf dem Dach, bringt Licht ins Baumhaus.

Für eine kleine Bank oder einen Stuhl mit einem kleinen Tisch ist ebenfalls Platz – und natürlich auch für Spielzeug, Flitzebogen und vieles vieles mehr. Lassen Sie Ihrer Fantasie und besonders der Fantasie Ihres Kindes freien Lauf.

11. Akkuschrauber online kaufen

 
 
 
AngebotBestseller Nr. 1
Makita DF333DSAE Akku-Bohrschrauber 12 V max. / 2,0 Ah, 2 Akkus + Ladegerät im Transportkoffer
  • Kraftvoller Motor für hohe Arbeitsgeschwindigkeit und hohes Drehmoment
  • 2-Gang-Vollmetall-Planetengetriebe
  • 20-fache Drehmomenteinstellung plus Bohrstufe
  • Mit Akku-Kapazitätsanzeige
  • Mit leuchtstarker LED
AngebotBestseller Nr. 2
Bosch Akkuschrauber IXO (5. Generation, 10 Bits, USB Ladegerät, Dose, 3,6 Volt, 1,5 Ah)
  • Der IXO - Das erfolgreiche Elektrowerkzeug jetzt in der 5. Generation
  • Verbessertes Design: Bedien- und Drehrichtungsschalter für eine komfortable Handhabung
  • Automatische Spindelarretierung zum manuellen Festziehen oder Lösen von Schrauben
  • Mit Mikro-USB-Lader für schnelles Laden und LED-Ladezustandsanzeige
  • Lieferumfang: IXO, 10 Schrauberbits, Micro USB Lader, Bedienungsanleitung, Dose (3165140799959)
AngebotBestseller Nr. 3
Bosch Professional Akkuschrauber GSR 12V-15 (2x2, 0 Akku, 12 Volt, 39tlg. Zubehör-Set, SchraubenØ max: 7mm, in Tasche)
  • Der kraftvolle Akkubohrschrauber von Bosch Professional - klein und leistungsstark mit 12V und 2,0 Ah
  • Optimale Handhabung des Akkubohrers dank seiner kurzen Bauform von 169 mm - vor allem bei Bohr- und Schraubanwendungen über Kopf und an engen Stellen
  • Weicher Schraubfall dank 15 Nm Drehmoment mit 10 mm Bohrfutter und Voll-Metall Zwei-Gang-Getriebe
  • Beleuchtung des Arbeitsbereiches auch an dunklen Stellen dank des im Schrauber integrierten LED-Lichts
  • Lieferumfang: GSR 12V-15, 2x 2,0 Ah Akku, 39-tlg. Zubehör-Set (25x Schrauber Bit, 7x Holzbohrer, 7x Metallbohrer), Ladegerät AL 1115 CV, Tasche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.