Bogenhanf

Viele verschiedene Pflanzen

Sie zählt zu den genügsamsten und widerstandsfähigsten Pflanzen.

Name Lat:

Sansevieria

Heimat:

trop. Afrika

Blütezeit:

Grünpflanze

Standorttipp:

Der Bogenhanf liebt volle Sonne und warme, trockene Luft. Für dunklere Standorte kommen Sansevierien mit grüner Blattzeichnung in Betracht, während die mit goldgelben, längsgestreiften, gerandeten Blättern helle bis sonnige Plätze brauchen, sonst verlieren sie ihre charakteristische Blattfärbung. In praller Sonne allerdings verbleicht die Blattzeichnung, und bei zu dunklem Standort vergeilen die Pflanzen. Mit ganz normalen Zimmertemperaturen kommt die Pflanze gut zurecht, allerdings sollte sie nicht unter 15°C sinken.

Pflegetipp:

Auch bezüglich der Bewässerung ist der Bogenhanf sehr genügsam. Er kommt durchaus einige Tage ohne Wasser aus. Keinesfalls darf die Pflanze übergossen werden oder Wasser in die Blattrosette gelangen. Im Winter wird äußerst sparsam gewässert. Gedüngt wird von Mai bis September im Abstand von 14 Tagen. Zum Umtopfen im Frühjahr sollten Sie Einheitserde mit grobem Sand vermischen.

Vermehrung:

Durch Teilen der Rhizome oder durch Blattstecklinge im Frühjahr bei einer Bodentemperatur von 20°C.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.