Callesie

Viele verschiedene Pflanzen

Die Callesie ist verwandt mit der Tradeskantie und dem Zebrakraut. Dieser kriechende Bodendecker sieht in einem Wintergarten oder Tropenfenster reizvoll aus. Die olivgrünen Blätter mit den feinen, weißen Mittelstreifen sind unterseits tief purpurrot. Sie liegen rund um die Stengel dachziegelartig übereinander. Im Frühsommer erscheinen kleine, weiße, dreizählige Blüten.

Name Lat: Callisia

Heimat: Südamerika

Blütezeit: Januar – August

Standorttipp:

Die Pflanze liebt es halbschattig. Wenn die Callesie den Standort einmal angenommen hat, sollte er auch nicht mehr verändert werden. Ideal sind Temperaturen um die 23°C im Sommer. Während der Ruhezeit im Winter sollten sie nur noch bei 10-12°C liegen. Die tropische Pflanze benötigt hohe Luftfeuchtigkeit, also ist Frischluft wichtig. Bei zu hellem oder gar sonnigem Standort leiden die Blätter, sie werden braun und fallen ab.

Pflegetipp:

Im Sommer sollten Sie die Callesie gut feucht halten, und zwar möglichst mit kalkfreiem Wasser. Im Winter ist das Gießen stark einzuschränken. Falls erforderlich, ist die Pflanze im März in humusreiche Einheitserde umzusetzen. Von März bis August sollten Sie die Callesie wöchentlich mit Blattpflanzendünger versorgen.

Vermehrung:

Von April bis August durch Blattstecklinge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.