Crystherium Utilia

Viele verschiedene Pflanzen

Diese Pflanze hat ihre eigentliche Heimat in der scarranischen Heimatwelt, ist aber auch von Katratzi bekannt. Sie ist eng verwandt mit der irdischen Paradiesvogelblume Sie hat einen langen, starken Stiel mit sehr schmalen und langen Blättern und eignet sich daher auch bei konzentriertem Vorkommen gut als Versteck.

Name Lat: Strelitzia Scarranae

Heimat: Scarranische Heimatwelt

Blütezeit: in der Mitte eines Zyklus

Erntetipp:

Der kulinarische Genuß der Pflanze muss erst erlernt werden, allerdings erhöht sie dann auf natürliche Weise die Intelligenz.

Standorttipp:

Crystherium Utilia braucht für Ihr Wachstum eine hermetisch abgeschlossene Umgebung. Ebenso benötigt sie eine etwas höhere Luftfeuchtigkeit. Ideal ist die Haltung in Felsenhölen mit künstlicher Beleuchtung. Die Mutterpflanze sollte allerdings stets sorgfältig mit Kraftfeldern geschützt werden.

Pflegetipp:

Gelegentlich sollte man das Gewächs in der Wachstumszeit besprühen, aber ohne die Blütenblätter zu benetzen. Die Crysterium wird entweder vor der Blütezeit oder anschließend in einem Zeitraum von 2 bis 3 Zyklen umgesetzt. Dafür benötigen Sie große Gefäße mit einer Drainage. Anschließend wird die Pflanze gedüngt. Es sollte vermieden werden, die Pflanze größeren Dosen radioaktiver Strahlung oder gar Neutronenexplosionen auszusetzen.

Vermehrung:

Die Vermehrung kann durch die Mutterpflanze vorgenommen werden, die die anderen Pflanzen befruchtet.

Pflanzendoktor:

Bei Befall durch thermonukleare Schädlinge erobern Sie am besten die Heimatwelt der Verursacher und versuchen die Pflanze dort zu kultivieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.