Garten im Dezember

Gartenarbeit im Dezember: Beete frostsicher machen

Im Dezember setzen die ersten strengen Nachtfröste ein. Wer seine Pflanzen dennoch gut über den Winter bringen will, sollte sie daher mit geeigneten Mitteln frostsicher machen.

Denn viele angeblich “winterharte” Pflanzen kapitulieren ungeschützt vor tagelangem strengen Dauerfrost oder nehmen Schäden – dies muss nicht sein. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Pflanzen gut über den Winter bringen.

1. Beete abdecken mit Tannengrün

Beete mit sensiblen Pflanzen können für die Wintermonate mit Tannengrün abgedeckt werden. Diese “Decke” schützt die Pflanzen vor allzu strengem Frost und lässt sie den Winter besser und kräftiger überstehen.

Wenn es bis Weihnachten keinen richtigen Frost gegeben hat (was hierzulande durch den Klimawandel ja immer öfter vorkommt), hat man so eine gelungene Recyclingmöglichkeit für den Weihnachtsbaum.

2. Pflanzen vor Frost schützen

Sollte sich für die nächste Nacht kräftiger Frost ankündigen, kann man auch zu drastischeren Maßnahmen greifen: Eine Kunststofffolie kann die “eigentlich” winterharte Gartenpalme so vor Frost schützen.

Ansonsten bleibt Ihnen im Dezember eigentlich nicht viel mehr, als auf den ersten Schnee zu warten und Ihren Garten weihnachtlich zu dekorieren. Wir wünschen Ihnen ein frohes Fest mit Blick auf Ihren Garten!

2.1. Aussaatkalender Dezember

  • Tellerkraut (Winterportulak)

3. Erntekalender Dezember

Was der November stehen ließ, darf jetzt geerntet werden:

  • Chicorée
  • Grünkohl
  • Pastinaken
  • Rosenkohl
  • Tellerkraut (Winterportulak)
  • Winterrettich

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.