Efeu pflanzen

Der gemeine Efeu, lateinisch Hedera helix, ist eine der bekanntesten Kletterpflanzen und in Parks und Gärten sehr verbreitet. Als immergrüne Pflanze, sorgt er auch in der kalten Jahreszeit für etwas Farbe im Garten. Wo Efeu am besten gepflanzt wird, welche Pflege er benötigt und was man beim Schneiden beachten muss, wird hier erklärt.

1. Efeu im Garten – Hedera helix pflanzen und pflegen

Efeu an Hauswand

Alter Efeu am Tempelherrenhaus in Weimar

Der Efeu ist der einzige in Europa heimische sogenannte “Wurzelkletterer“. Es gibt etwa 400 verschiedene Sorten und einige Efeupflanzen haben schon ein stolzes Alter von über 450 Jahren erreicht. Einige besonders prachtvolle und alte Exemplare stehen sogar unter Naturschutz.

Efeu kann dank seiner Haftwurzeln an Bäumen und Mauerwerk emporwachsen, gedeiht aber genau so gut kriechend als Bodendecker. Die Pflanze hat an den Ranken drei- bis fünflappige, dunkelgrüne Blätter und sieht wildem Wein sehr ähnlich. Die unscheinbaren gelbgrünen Blüten zeigen sich erst spät im September und Oktober an den aufstrebenden Trieben erwachsener Pflanzen. An diesen Trieben sind auch die Blätter anders geformt als an den rankenden Pflanzenteilen – nämlich oval und nicht gefächert – und es gibt an ihnen keine Haftwurzeln.

2. Gute Standorte für Efeu

Efeu bevorzugt kühle, schattige bis halbschattige Standorte und bietet sich deshalb überall dort an, wo es anderen Pflanzenarten zu dunkel ist. An sonnigen Standorten kommt es im Winter, wie an allen immergrünen Pflanzen, leicht zu Frostschäden. Kalkhaltiger, humusreicher und feuchter Boden ist am besten geeignet. Wenn ausreichend gegossen und gedüngt wird, ist Efeu aber durchaus anpassungsfähig und wächst auch auf mageren Böden.

Häufig wird Efeu zur Fassadenbegrünung genutzt, dabei sollte jedoch sichergestellt werden, dass die Bausubstanz keinen Schaden nimmt, weil die kleinen Haftwurzeln den Putz sprengen können.

Efeu kann fast ganzjährig vermehrt werden. Einzige Bedingung: kein Frost! Dazu einfach einen Trieb abschneiden und in Wasser oder feuchter Erde bewurzeln. – Die Erfolgsquote liegt bei etwa 90 Prozent. Beim Efeu ist anfangs Geduld gefragt. In den ersten zwei Jahren wächst die junge Efeu-Pflanze noch recht zögerlich. Ab dem dritten Jahr ist dann aber deutlich mehr Zuwachs zu verzeichnen.

3. Stadien der Efeublüte

4. Efeu schneiden

Damit der Efeu dicht und buschig wächst, sollten im April die frischen Triebe leicht gekürzt werden. Dazu reicht es schon die jungen Triebe fünf bis zehn Zentimeter einzukürzen. Das Kürzen führt dazu, dass die Pflanze an den inneren und weiter unten gelegenen Pflanzenteilen neu austreibt. Durch regelmäßigen Rückschnitt wird so ein gleichmäßiger und dichter Wuchs erreicht.

5. Der Efeu als Gartenpflanze

Der erste Gartenefeu in Deutschland wuchs wahrscheinlich um die Mitte des 16. Jahrhunderts. In Barock und Renaissance war er jedoch nicht sehr beliebt, weshalb sich der Efeu als Gartenpflanze erst im 18. Jahrhundert zunehmend verbreitete. Mit seiner Popularität wuchs auch der Sortenreichtum der Pflanze. Bereits Ende des 19. Jahrhunderts zählte man über 200 verschiedene Sorten.

6. Efeu medizinisch

Alle Pflanzenteile des Efeu sind giftig. Schon Hautkontakt des Pflanzensaftes beim Schneiden der Pflanze kann Hautausschläge hervorrufen. Der Verzehr von Blättern oder Beeren ruft Übelkeit, Brennen im Rachen, Durchfall und/oder Erbrechen, Kopfschmerzen und Krämpfe hervor. Bei größeren Mengen können Schockzustände und Atemstillstand auftreten.

In kleineren Mengen wirken die Bestandteile des Efeu Krampf- und Schleimlösend und werden zum Beispiel bei der Behandlung von Bronchitis eingesetzt. In der Volksheilkunde gelten Efeuumschläge als wirksames Mittel gegen Nervenschmerzen. Historisch ist die Anwendung der Pflanze als Mittel zur Abtreibung dokumentiert.

7. Efeu online kaufen

Bestseller Nr. 1
Efeu 1 meter (6 Pflanzen); 100% Sichtschutz und Privatspähre
  • 6 Efeu Pflanzen (für 1 Meter Hecke) | 100% sichtschutz und privacy
  • Großblättriger irischer Efeu / Hedera hibernica (Efeu)
  • Efeu sind immergrüne, kletternde Gartenpflanzen
  • Wuchshöhe: 300 -400 cm
  • Pflanzenbedarf: 6 pro Meter (100% Sichtschutz in 2 Jahren) | Sehr winterhart und Wintergrün
Bestseller Nr. 2
Hedera helix 'Wonder'- Efeu - echte Pflanze im 13 cm Topf als Hängepflanze, Bodendecker oder Zimmerpflanze
  • Efeusorte mit rundlicher Blattform. Sehr dichter Wuchs. Winterhart, wintergrün.
  • Schattiger und Halbschattiger Standort.
  • Verwendung als: Kletterpflanze, Hängepflanze für Balkonkästen, Ampeln, Kübel,als immergrüner, winterharte Bodendecker, als Zimmerpflanze.
  • 13 cm Topf, Beste Qualität, Pflanze entspricht genau dem Foto.
Bestseller Nr. 3
Keland Garten - Lila Winterharter Efeu Rank- und Kletterpflanzen Samen 100pcs für Wände, Zäune, Rankgerüste und Pergolen
  • Bringen Sie das Sommer-Gefühl auf Ihren Balkon oder in Ihren Garten mit dieser winterharter Rank- und Kletterpflanzen. Die Kletterpflanze ist in der Blütezeit unglaublich reich an violetten Blättern.
  • Der Efeu ist eine schnell wachsende Kletterpflanze, was auch zu den beliebtesten Begrünungen für Fassaden gehört. Es ist winterhart bis -18° Celsius, wird 3 m hoch und bis zu 150 cm breit.
  • Sie wächst sehr schnell und ist daher als Sichtschutz und Schattenspender gut geeignet. Die großen Blätter liegen so dicht wie Dachziegeln übereinander, dies verleiht der Kletterpflanzen ein fast schon tropisches Aussehen.
  • Es ist robust, pflegeleicht und gut winterhart. Sie gedeiht in der Sonne, im Halbschatten & Schatten.
  • Die mehrjährige Kletterpflanze rankt bis auf 5 Meter Höhe und hat einen geringen bis mittleren Wasserbedarf. Sie kann jederzeit nach Bedarf zurück oder in Form geschnitten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.