Efeugeranie

Viele verschiedene Pflanzen

Efeugeranien sind begehrte Ampelgewächse. Es gibt die Pflanzen in halbhängender und hängender Form, mit efeuähnlichen, teils fleischigen Blättern. Bemerkenswert ist vor allem das Form- und Farbspiel der Blüten: sie können gefüllt, halbgefüllt oder einfach sein, leuchtendrot, rosa, weiß, purpur und zweifarbig. Besonders beliebt ist die Gruppe der reichblühenden Cascade-Sorten, die selbstreinigend sind. Die älteste und bewährte unter den Cascade-Sorten heißt ‘Ville de Paris’ mit ungefüllter rosa Blüte.

Name Lat: Peltatum-Hybriden

Heimat: Südafrika

Blütezeit: Mai – Oktober

Standorttipp: Wünschenswert ist ein luftiger, sonniger bis halbschattiger Standort. Im Winter sollte die Pflanze wie in ihrer Heimat hell und kühl stehen, vorzugsweise bei 10 bis 15°C.

Pflegetipp:

Die Efeugeranie gehört bekanntlich zu den Pelargonien, daher verträgt sie auch keine Staunässe. In den Sommermonaten wird die Pflanze regelmäßig gegossen und wöchentlich gedüngt. Während der Überwinterungszeit wird das Gießen auf ein Minimum reduziert. Verblühtes ist bei allen nicht selbstreinigenden Sorten regelmäßig zu entfernen.

Vermehrung:

Da die Pflanze mit der Zeit verkahlt, sollten Sie im August Kopfstecklinge von 10 cm Länge schneiden. F{1}-Hybriden müssen im Januar durch Samen bei 20°C Bodenwärme angezogen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.