Elfenbeinginster

Viele verschiedene Pflanzen

Ginster ist mit seinen gelbleuchtenden Blüten ein wahrer Frühlingsbote. In 30 bis 40 cm gemauerten Blumenkästen oder in großen Kübelgefäßen gedeiht er besonders üppig. Die Pflanzen werden als krautiger Strauch oder Hochstamm angeboten. Beim Kauf ist auf einen gut durchwurzelten Ballen zu achten, denn Ginsterpflanzen mit lockeren Ballen wachsen schlecht an.

Name Lat: Cytisus x praecox

Heimat: Südeuropa

Blütezeit: MaiJuni

Standorttipp:

Der Ginster ist ein Sonnenanbeter. In einer lehmig-sandigen Gartenerde fühlt er sich besonders wohl. Achten Sie auf eine gute Drainageschicht im Pflanzgefäß, denn Staunässe verträgt die Pflanze nicht. Ginster wird häufig als dominierende Leitpflanze eingesetzt. Er gehört gerade mit seiner goldgelben Farbe zu den beliebten Frühjahrsblühern.

Pflegetipp:

Ginster darf nur sparsam gegossen und gedüngt werden. Nach der Blüte ist die Pflanze um 1/3 zurückzuschneiden. Die Pflanze kann im Freien überwintern, sofern sie vor Frost durch eine Abdeckung mit Fichtenzweigen geschützt ist.

Vermehrung:

Die Vermehrung erfolgt nach der Blüte durch Stecklinge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.