Felsenbirne

Viele verschiedene Pflanzen

Unsere schönen Gartenfelsenbirnen, die Kanadische Kupferfelsenbirne (A. canadensis = lamarckii) und die Schneemispel (A. laevis) kommen aus Nordamerika. Felsenbirnen kennzeichnet ein malerisch-lockerer Wuchs, zahlreiche weiße Blüten und feuerrotes Herbstlaub.

Name Lat: Amelanchier

Blütezeit: AprilMai

Pflanztipp:
Felsenbirnen eignen sich gut für ausreichend große Tröge auf Dachgärten. Man sollte für eine Dränageschicht im Trog aus Kies oder Blähton sorgen. Felsenbirnen können gut unterpflanzt werden, sie bedrängen ihre Nachbarn nicht.

Standorttipp:
Felsenbirnen mögen trockene, sonnige Plätze am liebsten, gedeihen aber auch noch im leichten Schatten. Die Kupferfelsenbirne wächst am besten auf kalkhaltigen Böden. A. laevis verträgt auch leicht saure und sandige Böden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.