Fingeraralie

Viele verschiedene Pflanzen

Die Fingeraralie zählt zu den anspruchvollsten, aber elegantesten Blattpflanzen. Graziös wirkt das fingerförmige, in schlanke Einzelblättchen geteilte Laub. Apart auch der olivgrüne Farbton, der in lebhaftem Kontrast zur rötlichen Mittelrippe steht. Die Fingeraralien werden im Zimmer kaum höher als 1,80 m.

Name Lat: Dizygotheca elegantissima

Heimat: Neukaledonien

Blütezeit: Grünpflanze

Standorttipp:
Hell, Ost- oder Westfenster, keinesfalls pralle Sonne. Ein zu schattierendes Südfenster ist möglich. 20-25°C im Sommer, 15-20°C im Winter, das sind die richtigen Temperaturen für diese Pflanze. Die Fingeraralie braucht eine gleichmäßige Pflege, sie verträgt keine Trockenheit, keine Staunässe und vor allem keine Zugluft.

Pflegetipp:
Ganz gleichmäßig feucht halten. Im Winter wird nur soviel gegossen, daß der Ballen nicht austrocknet. Die Luftfeuchtigkeit muß das ganze Jahr über 60% betragen, daher unbedingt sprühen. Von März bis August wird sie im Abstand von 2 Wochen mit einem Grünpflanzendünger versorgt. Kahle Pflanzen können bis auf 10 cm zurückgeschnitten werden.

Vermehrung:
Über Stecklinge sehr schwierig, Aussaat im März; nur möglich bei frischem Samen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.