Fischschwanz-Palme

Viele verschiedene Pflanzen

Die kleinbleibende, vielstämmige Fischschwanz-Palme ist eine attraktive Zimmer- und Kübelpflanze mit filigranen Wedeln. In Ostasien wird aus den Blüten und Stämmen der Fischschwanz-Palme Sago und Zucker gewonnen.

Name Lat: Caryota mitis

Heimat: Ostasien

Blütezeit: keine bei uns

Standorttipp:
Hell bis halbschattig, bei hoher Luftfeuchtigkeit, frischer Luft und Temperaturen um 22°C, direkte Sonne verträgt die Pflanze nicht, sie reagiert darauf mit braunen Blattspitzen.

Pflegetipp:
Von Frühjahr bis zum Herbst hin muß sie regelmäßig mit temperiertem, kalkfreiem Wasser gegossen werden. Staunässe verträgt die tropische Pflanze nicht, sie braucht jedoch eine hohe Luftfeuchtigkeit und muß daher häufig besprüht werden. Während der Vegetationszeit wird die Fischschwanz-Palme alle 14 Tage mit einem Blattpflanzendünger ernährt. Nach 3 bis 5 Jahren muß sie umgetopft werden. Achten Sie dabei auf eine gute Drainage und gehen Sie vorsichtig mit den empfindlichen Wurzeln der Palme um.

Vermehrung:
Die Vermehrung erfolgt mit Samen im Frühjahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.