Frangipani

Viele verschiedene Pflanzen

Die intensiv duftenden Blüten der Fragipani bleiben für jeden, der die Pflanze am Naturstandort kennengelernt hat, in Erinnerung. Die Pflanze zeigt lange, dunkelgrüne, spitzzulaufende Blätter mit gut sichtbarer Aderung. Im Winter bringt die Pflanze kelchartige, rosaweiße Blüten hervor.

Name Lat: Plumeria rubra

Heimat: Hawaii

Blütezeit: November – Januar

Standorttipp:
Das exotische Gewächs braucht zum Gedeihen Sonne und viel Licht. Es kann sowohl im Winter als auch im Sommer bei normaler Zimmertemperatur gehalten werden.

Pflegetipp:
Während der Wachstumszeit von Frühjahr bis Herbst muß die Pflanze regelmäßig und viel gegossen werden. Staunässe müssen Sie aber unbedingt vermeiden. In der Ruhezeit können Sie auf das Gießen verzichten. Zum Umtopfen im Frühjahr sollten Sie Einheitserde mit Sand vermischen und für eine gute Drainage im Pflanzgefäß sorgen.

Vermehrung:
Die Vermehrung findet im Frühjahr durch Stecklinge statt. Nach dem Schneiden sollten Sie die Schnittfläche der Stecklinge – ähnlich wie bei den Kakteen – antrocknen lassen. Mindestens zwei Augen müssen dann in ein Gemisch von Torf-Sand und Einheitserde gesteckt werden. Zur erfolgreichen Vermehrung gehört auf alle Fälle eine Bodentemperatur von 20-22°C.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.