Gartengeräte aufhängen: So verstauen Sie Ihre Gartengeräte richtig

Lassen sich alle Werkzeuge aufhängen?

Theoretisch ja. Doch für manches ist ein schlichter Aufbewahrungskorb an der Wand sinnvoller.

Wie lässt sich eine Halterung für Harke und Rechen selber machen?

Das kommt drauf an, ob Sie Ausführungen mit oder ohne Loch zur Aufhängung besitzen.

Wie lassen sich längliche Geräte gut lagern?

Geräte wie einen Rasenkantenschneider oder die elektrische Heckenschere verstauen Sie am besten in einem tiefen Regal.

Ein Geräteschuppen, in dem diverse Gartengeräte dicht gedrungen in einer Ecke stehen oder Schrauben, Zollstock und Schraubenzieher ungeordnet auf der Werkbank liegen, ist nicht nur unansehnlich sondern vor allem unpraktisch. Für mehr Ordnung bietet es sich an, wenn Sie Ihre Gartengeräte aufhängen. Wir zeigen Ihnen in unseren folgenden DIY-Ideen, wie es geht.

1. Bestandsaufnahme & Sortieren

kleine gartengeraete

Nicht jedes Gartenwerkzeug lässt sich aufhängen.

Bevor Sie mit dem Bauen, Nageln und Schrauben loslegen, sollten Sie Ihren Geräteschuppen weitestgehend freiräumen. Ist der Schuppen leer, machen Sie eine Bestandsaufnahme: 

  • Welche Geräte verfügen über eine Schnur oder ein Loch zum Aufhängen? 
  • Wie viele längliche Geräte mit Stiel haben Sie? 
  • Welche Gartengeräte lassen sich nicht aufhängen?

Nutzen Sie direkt die Möglichkeit und sortieren Sie auch Schrauben und andere Kleinteile in Ihre Kleinteileaufbewahrung

Überlegen Sie sich außerdem, wo Sie sperrige Geräte wie den Rasenmäher verschauen. Da Sie diesen regelmäßig brauchen, bietet sich ein Platz in der hinteren Ecke beispielsweise nicht an. 

2. Halterung für Gartengeräte an der Wand

Haben Sie sich eine Aufteilung überlegt, können Sie direkt mit der Umsetzung des neuen Geräteschuppens beginnen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie längliche Gartengeräte mit und ohne Loch aufhängen können. 

2.1. Gartengeräte mit Aufhängeband aufhängen

gartengeraete

Manche Gartenwerkzeuge lassen sich leichter aufhängen als andere.

Wollen Sie Gartengeräte mit Loch oder Aufhängeband am Stiel aufhängen, bietet sich eine selbstgebaute Hakenleiste am besten an. Sie brauchen dafür lediglich folgendes: 

  • Eine Holzleiste: ca. 5 cm  dick, 15 cm hoch, Breite variabel
  • 2 Dübel für die Wand 
  • 2 Schrauben passend zu den Dübeln 
  • Längliche Schrauben für die Aufhängung
  • Bohrer 

Als erstes bohren Sie links und rechts zwei Löcher in Ihre Hakenleiste und in die Wand zur Aufhängug am Gartengerätehaus. Achten Sie darauf, dass Besen, Harke und Co ungefähr 7 bis 10 cm über dem Boden enden. 

Nun fixieren Sie die Schrauben zum Aufhängen der Gartengeräte. Die Menge der Schrauben, die Sie für die Aufhängung benötigen, genauso wie die Breite der Hakenleiste entnehmen Sie aus Ihrer Bestandsaufnahme. Wir empfehlen einen Abstand von 20 cm zwischen den Schrauben. Die Schrauben sollten Sie nicht durch die Leiste durchbohren. Außerdem sollten Sie noch ca. 3 cm aus der Leiste herausragen. Fixieren Sie abschließend die Hakenleiste an der Wand.

2.2. Gartengeräte mit Stiel an der Wand fixeren

Gartengeräte ohne Seil oder Loch zum Aufhängen finden sich leider auch manchmal im Schuppen. Doch auch dafür gibt es einfache und sichere Lösungen. 

Sie können eine einfache Europalette im unteren Drittel der Wand fixieren. Die Seite, die im Normalfall als Ablagefläche dienen würde, wird mir vier Schrauben an der Wand fixiert. Nun können Sie Ihre Gartengeräte mit Stiel einfach hineinschieben, der Stiel guckt nach unten. 

Befestigen Sie die Palette nicht zu weit unten, damit ein sicherer Halt gewährleistet ist. 

plastikflaschen

Verwerten Sie alte Plastikflaschen. Die Umwelt dankt es Ihnen.

Sagt Ihnen diese Methode zum Gartengeräte aufhängen nicht zu, können Sie auch ähnlich vorgehen wie bei der Hakenleiste aus dem vorigen Kapitel. Nutzen Sie dieselbe Vorrichtung, fixieren Sie die Schrauben allerdings enger aneinander. So können Sie beispielsweise Ihren Rechen mit dem Stiel nach unten an der Leiste aufhängen. 

Erscheint Ihnen diese Konstruktion zu unsicher, können Sie die Geräte im unteren Drittel der Wand zusätzlich fixieren. Nutzen Sie hierzu die folgende DIY-Idee:

  • Entfernen Sie den Deckel sowie den Boden einer Mehrweg-Plastikflasche.
  • Reinigen Sie sie gründlich.
  • Befestigen Sie die Flaschen mit Schrauben an der Wand vom Gartengerätehaus.
  • Nun können Sie die Gartengeräte oben aufhängen und durch die Flaschen hindurchfädeln. 

Nicht nur im Geräteschuppen lassen sich Gartenwerkzeuge aufhängen – auch außen macht eine praktische Aufbewahrung etwas her:

3. Tiefes Regal für diverse Gerätschaften 

heckenschere

Eine Heckenschere lässt sich optimal in einem tiefen Regal verstauen.

Wollen Sie nicht alle Wände Ihres Schuppens behängen, können Sie auch ein tiefes Regal bauen. Sie brauchen folgendes: 

  • Fünf Regalbretter: Länge max. 100 cm, Breite ca. 40cm, Stärke 4-5 cm
  • Vier Holzleisten: Länge ca. 180 cm 
  • 16 Möbelschrauben 
  • 4 Winkel 

So gehen Sie vor:

  • Beginnen Sie mit dem untersten Regalbrett: Fixieren Sie die Leiste in einer Höhe von 10 cm rechts außen an der schmaleren Seite des Bretts.
  • Wiederholen Sie den Vorgang an der linken Seite und den gegenüberliegenden Seiten.
  • Lassen Sie nun einen Abstand von 40 cm und fixieren Sie den nächsten Regalboden.
  • Sind die oben angelangt, sollte die Leiste ca. 10 cm überstehen. 

Befestigen Sie nun am obersten und untersten Regalbrett Winkel als Wandhalterung und verschrauben Sie diese. 

Ein längliches Regal ist besonders praktisch, falls Sie neben Ihrer Werkbank noch Platz haben, den Sie effektiv nutzen wollen. Platzieren Sie die elektrische Heckenschere oder den Rasenkantenschneider in den beiden unteren Fächern. Die Fächer, die über die Werkbank ragen, können Sie mit Aufbewahrungsboxen und Schraubenkisten versehen. 

4. Kleinkram verstauen

Nicht nur zum Aufhängen der Gartengeräte bieten sich viele Möglichkeiten. Auch für Kleinkram, wie die Heckenschere, Gartenhandschuhe, Schraubenzieher und vieles mehr haben wir praktische DIY-Tipps für Sie. 

4.1. Schraubenzieher und Maulschlüssel aufhängen 

Schrauben übersichtlich sortieren
Nutzen Sie alte Schraubgläser von Soßen oder eingelegten Gurken und sortieren Sie Ihre Schrauben dort ein.

Damit Ihre Schraubenzieher nicht lose in einer Schublade liegen müssen, brauchen Sie eine 3 cm dicke Holzleiste. Bohren Sie mit einem breiten Bohraufsatz von oben in die Leiste nach unten hindurch. Befestigen Sie die Leiste mit zwei Löchern links und rechts an der Wand und stecken Sie die Schraubenzieher oben hindurch. 

Für Maulschlüssel bauen Sie sich entweder auch eine kleine Hakenleiste mit Nägeln, die frontal zu Ihnen ausgerichtet sind oder fixeren Nägel oder Schrauben direkt in der Wand. 

4.2. Aufbewahrungskörbe für diverse kleine Gartengeräte 

Kleine Gartengeräte und Zubehör wie Gartenhandschuhe, Gartenscheren und Co lassen sich nur bedingt aufhängen. Nutzen Sie stattdessen Aufbewahrungskörbe. Wahres Upcycling betreiben Sie, wenn Sie einfach einen alten Fahrradkorb an der Wand fixieren. Dort finden alle Kleingeräte platz. Auch Spielsachen wie Springseile oder Tischtenniskellen lassen sich so aufbewahren. 

An Lochplatten aus dem Baumarkt lassen sich diverse Haken für Gartengeräte und Aufbewahrungsboxen anbringen. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.