Gartengeräte-Guide: Harke, Spaten, Rasenmäher – unser Gartengeräte-Guide

Was würden Sie machen, wenn es keine Gartengeräte gäbe? Für den Rasen ein Schaf und zum Graben die Hände, sicherlich, dies mag eine sehr naturnahe Erfahrung Ihres Gartens sein – meistens ist man aber doch froh, dass es einen Spaten, eine Harke und einen Rasenmäher gibt. Auch wenn ein Schaf natürlich äußerst dekorativ ist – ein Rasentrimmer bietet einfach mehr Präzision an der Rasenkante.

Gartenarbeit besteht jedoch nicht nur aus Umgraben und Harken: Für die Pflege von Bäumen und Sträuchern empfehlen wir Ihnen eine solide Astschere. Wenn ganze Äste oder Bäume fallen sollen, finden Sie hier Wissenswertes zu unterschiedlichen Bauformen und den sicheren Einsatz einer Kettensäge.
Damit der Arbeitseinsatz ein natürliches und biologisch wertvolles Ende findet, zeigen wir Ihnen auch noch, wie Sie mit einem Häcksler das notwendige Futter für den Kompost erzeugen können. So werden die frischgeschnittenen Äste, der Grasschnitt und alle anderen organischen Gartenabfälle wieder dem ökologischen Kreislauf des Gartens als Nahrung zugeführt.
Gartengeräte: Übersicht

Harke & Rechen
Häcksler
Astschere
Motorsäge
Kompost
Rasenmäher

Axt und Beil

Axt in Baumstumpf

Eine Axt, in Süddeutschland auch Hacke genannt, ist ein Werkzeug das den Menschen bereits seit Urzeiten begleitet. Äxte sind auch heute noch aus keinem gut bestückten Gartenschuppen wegzudenken. Die Begriffe “Axt” und “Beil” werden in Deutschland oft synonym verwendet. Tatsächlich besteht aber ein Unterschied: Während die Axt im Vergleich größer ist und zweihändig geführt wird, […]