Kräuterlexikon

Kräuter bieten eine unglaubliche Vielfalt an Variationen, Aromen, Düften, Geschmäckern und Verwendungsmöglichkeiten. Wir haben für Sie die beliebtesten und nützlichsten Kräuter zusammengestellt. Egal ob in Küche, Haushalt oder sogar zu medizinischen Zwecken: In unserem Kräutergarten ist für jeden etwas dabei.

Frische Kräuter bereichern jedes Gericht. Besonders schmackhaft sind Kräuter aus dem eigenen Kräuterbeet oder Kräuterschnecke. Hier werden unterschiedliche Zonen mit verschiedenen Nutz- und Zierpflanzen bestückt, um optimale Wachstumsbedingungen zu schaffen.

Falls Sie keinen Garten besitzen, können Sie auch auf dem Balkon oder der Fensterbank Kräuter ziehen. Im Kübel ist auf einen gesunden Wasserabfluss und ausreichend Sonnenlicht zu achten.

 

Basilikum

BasilikumBasilikum ist Pesto-Grundstoff Nummer eins und daher nicht aus der italienischen Küche wegzudenken. Auch bei uns gedeiht das Kraut mit den großen, aromatischen Blättern hervorragend und kann im Garten angebaut werden. Holen auch Sie in Ihren Garten Basilikum: Dolce Vita mit Pesto und Tomaten. Alles zum Thema Basilikum

 

Dill

DillDill findet nicht nur in Dillgurken und Dillenburg Verwendung: Es ist eines der vielseitigsten Küchenkräuter überhaupt und kann zu Fleischgerichten, Fisch und vielen Salaten eingesetzt werden. Auch zu Kartoffeln kann frischer Dill gegessen werden. Auch als Heilpflanze wurde das Kraut im Mittelalter verwendet – Vorhang auf für den Dill.

 

Estragon

EstragonEstragon wird in der deutschen Küche nicht so stark verwendet: Zu Unrecht! Fast jedem ist es nämlich in der Sauce béarnaise schon einmal auf den Teller gekommen. Auch im Garten ist Estragon ein Highlight: kräftiger Geschmack, problemloser Wuchs und eine reiche Ernte mit vielen Einsatzmöglichkeiten in der Küche. Kräutergenuss mit Estragon

 

Lavendel

LavendelLavendel hat einen Duft, den man nie mehr vergisst. Doch das wundervoll duftende Kraut vom Mittelmeer hat noch viele andere Eigenschaften. Wie man Lavendel auch bei uns anbaut, ihn korrekt schneidet und wie man ihn sogar in der Küche verwenden kann, wollen wir Ihnen auf der folgenden Seite Lavendel zeigen.

 

Oregano

OreganoOregano ist als Gewürz bereits seit über 400 Jahren in Gebrauch. Während es in der traditionellen deutschen Küche nur wenig Verwendung findet, ist es in der italienischen, spanischen und griechischen Küche nicht wegzudenken. Wir zeigen Ihnen, wie gut sich Oregano beim Kochen verwenden lässt, wie man es züchtet und wozu man das Kraut sonst noch verwenden kann: Vielseitig, aromatisch, gesund: Oregano.

 

Rucola

RucolaRucola – Dolce Vita für den Garten und voll im Trend. Als “Senfrauke” hätte das geschmacksintensive Kraut wohl kaum derartig reüssieren können – es wird aber seit der Antike in Mitteleuropa angebaut. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Rucola im Garten anbauen können und geben Rezepttipps – ganz im Stil der modernen deutsch-italienischen Küche.

 

Sellerie

SellerieTolle Knolle: Den meisten Menschen dürfte Sellerie nur als Knollensellerie aus Suppen, Salat und Eintöpfen bekannt sein. Doch die Welt des aromatischen Krautes ist erheblich vielfältiger. Wir zeigen Ihnen, was man mit den verschiedenen Verwandten des Knollengewächses in Haus, Garten und Naturheilkunde anstellen kann. 

Basilikum: Dolce Vita mit Pesto und Tomaten

basilikum

Basilikum ist in Deutschland etwa seit dem 12. Jahrhundert bekannt und wurde früher auch als Königskraut bezeichnet. Der Name Basilikum geht auch auf das griechische Wort für königlich zurück – ein adeliges Mitglied im Kräutergarten also. Bereits im alten Ägypten konnte Basilikum in archäologischen Funden nachgewiesen werden; als Wildform ist die Pflanze vor allem in […]

Estragon: Feines Kraut für Saucen und mehr

Estragon

Estragon ist eines der wenigen im deutschen Raum genutzen Gewürze, dass noch nicht von den Römern verwendet wurde. Sein Ursprung wird vielmehr in China vermutet, von wo aus es über den arabischen Raum im Spätmittelalter nach Italien gelangte.  In der französischen Küche ist Estragon Bestandteil der als fines herbes bekannten Gewürzmischung; hierzu zählen außer Estragon noch Petersilie, […]

Rucola: Rauke reloaded

Rucola im Beet

Rucola – das klingt nach Sonne, Pinien, Toskana und ausgesprochen italienisch. Wonach “Senfrauke” klingt wollen wir hier nicht kommentieren, aber in Deutschland ist die Pflanze seit dem Altertum unter diesem Namen bekannt und so gesehen hierzulande ein alter Hut. Bereits die Germanen nutzten das bitter-scharfe Kraut, auch als Potenzmittel. Unbeachtet wucherte das auch bei uns ausgezeichnet wachsende Kraut in […]

Sellerie, Schnittsellerie und Knollensellerie

Sellerie

Sellerie im Garten lässt sich auf viele Weisen anbauen. Die drei gängigsten sind der Knollensellerie, der Staudensellerie und der Echte Sellerie. Der Echte Sellerie ist die Wildform des Selleries und wird bereits seit der Antike angebaut. Er ist eine genügsame, wilde Krautpflanze die bevorzugt auf salzhaltigen Böden gedeiht. Der bei uns vor allem für Salat […]

Lavendel: Provence im eigenen Garten

Lavendel_atmo

Lavendel kennen wir eigentlich nur in der Variante als Echter Lavendel. Dieser ist den Küstenregionen des Mittelmeers zuhause und Südfrankreichurlaubern in den wunderschönen, wogenden Lavendelfeldern der Provence ein vertrauter Anblick. Der “Echte Lavendel” ist ein Alleskönner: Er duftet unschlagbar gut, kann als Lavendelöl gegen Krankheiten eingesetzt werden und findet sogar in der französischen und spanischen Küche Verwendung; […]

Oregano: Duftendes für die mediterrane Küche

Oregano

Was für eine Pflanze: Der griechischen Wortherkunft zufolge bedeutet Oregano “Schmuck der Berge”. Besonders in Griechenland ist die Pflanze auch heute noch in der Natur sehr verbreitet. Zur österlichen Blütezeit hängt dort ein betörender Kräuterduft in der Luft. Im Herbst werden die getrockneten Blätter geerntet. 1. Oregano züchten Entsprechend seiner Herkunft benötigt Oregano trockene und sonnige […]

Dill: Nicht nur für Dillgurken

dillbeet

Dill anbauen ist kinderleicht: Die ursprünglich aus Vorderasien stammende Pflanze fühlt sich bei uns pudelwohl, gedeiht prächtig und sieht obendrein schön aus. Bezüglich der Böden ist die Pflanze eher anspruchslos, lediglich Unkraut sollte im Umfeld der kleinen Dillschösslinge sorgfältig gejätet werden. 1. Dill züchten Dill ist ein sogenannter Dunkelkeimer: Die Samen werden dazu am besten […]