Pflanzenbewässerung mit einer automatischen Gartenbewässerung

Sobald die Temperaturen steigen, benötigen Ihre Pflanzen, egal ob im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon, mehr Wasser, damit sie nicht vertrocknen. Beim Bewässern der Pflanzen kann man allerdings sehr viel falsch machen. Mal nimmt man zuviel Wasser, mal zu wenig und oft genug bewässert man die Pflanzen zur falschen Zeit. Zusätzlich ist das gesamte Prozedere auch noch anstrengend. Damit Sie all dies vermeiden können, sollten Sie auf eine automatische Gartenbewässerung setzen.

Die Bewässerungsanlage sorgt dafür, dass die Pflanzen genügend, aber nicht zu viel Wasser erhalten, zur richtigen Zeit getränkt werden, dabei auch noch Wasser gespart wird und Sie sich letztlich um nichts mehr zu kümmern brauchen. Im Folgenden erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, aus welchen Teilen solche automatischen Bewässerungssysteme im Garten bestehen, wie man sie kombiniert, plant und im Garten installiert.

Staunässe und Ballentrockenheit vermeiden

Sowohl bei Beet- als auch bei Kübelpflanzen ist es besonders wichtig, auf eine ausgewogene und artspezifische Bewässerung zu achten. Viele Pflanzen gedeihen in tiefgründigem, mittelschwerem Substrat, das ausreichend Sauerstoff als auch Wasser speichert und dabei nicht zu nass und lehmig wird. Schwere Böden können Sie mithilfe von feinem Sand auflockern und durchlässiger gestalten, nährstoffarme Erde wird mit organischem Dünger, etwa Kompost oder Rindenmulch, aufbereitet.
Für Kübelpflanzen empfiehlt es sich, auf ein Gefäß mit Abflussloch zurückzugreifen und eine sogenannte Drainageschicht einzusetzen. Diese besteht aus zerkleinerten Tonscherben, grobem Kiesel oder Blähton und hält das Abflussloch frei von Erdklumpen. Auf diese Weise wird ein gesunder Wasserabtransport gefördert und wurzelschädigende Staunässe im Pflanzgefäß vermieden.

Gartenbewässerung mit Bewässerungsanlagen

Den Garten zu bewässern kann ziemlich viel Arbeit bedeuten. Damit Ihnen diese erspart bleibt, sollten Sie auf eine automatische Pflanzenbewässerung setzen, die mit Hilfe von Bewässerungssystemen realisiert wird. Welche Möglichkeiten sich Ihnen dabei bieten, erläutern wir Ihnen in unserer Einführung in die Gartenbewässerung.

Planung der Bewässerungsanlage

Möchten Sie Ihren Garten mit einem Bewässerungssystem ausstatten, dann ist die Planung der Bewässerungsanlage bereits die halbe Miete. Denn durch die vorherige Planung sparen Sie Geld und wissen genau, welche Teile Sie letztlich benötigen. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie die Planung der Gartenbewäserung am besten bewerkstelligen.

Regenwasser auffangen und speichern

Mit einer Regentonne oder einem Erdspeicher können Sie Regenwasser auffangen, speichern und bei Bedarf nutzen. Diese Methode ist ideal dazu geeignet, um kalkempfindliche Pflanzen zu bewässern und sollte daher in die automatische Gartenbewässerung integriert werden. Wir erklären verschiedene Möglichkeiten, um Regenwasser auffangen und nutzen zu können.

Bewässerungssystem online bei Amazon kaufen

Angebot
GARDENA Sprinklersystem Komplett-Set mit Vielflächen-Versenkregner AquaContour automatic: Bewässerungssystem für individuelle Gartenformen bis 350 m², 50 programmierbare Kontourpunkte (2708-20)
  • Angepasste Bewässerung an die Form Ihres Gartens: Das Sprinklersystem-Komplett-Set ist ideal zur dauerhaften und gezielten Bewässerung einer individuell einprogrammierten Gartenkontur
  • Flexible Flächenabdeckung: Dank 50 speicherbarer Konturpunkte kann Ihre Rasenform gezielt bewässert werden, bis zu einer Wurfweite von 10,5 m
  • Batterieunabhängiger Betrieb: Durch das hochleistungsfähige Solarpanel mit Lithium-Ionen-Akku ist dauerhaft eine zuverlässige Energieversorgung garantiert
  • Frostsicher: Durch das integrierte automatische Entwässerungsventil ist der Vielflächen-Vertsenkregner frostsicher
  • Lieferumfang: 1x Gardena Vielflächen-Versenkregner AquaContour automatic, 1x Anschlusssatz, 1x 2m Flex-Schlauch 19 mm, 1x Anschlussdose, 1x 20 m Verlegerohr 25 mm, 1x Verbinder 25 mm, 1x T-Stück 25 mm, 1x Entwässerungsventil, 1x L-Stück 25 mm

Solar Bewässerungssystem WaterDrops Komplettset Pflanzenbewässerung mit 15 Sprinklern Esotec 101100
  • Durch den Betrieb mit dem Solarmodul wird keine Stromzuleitung benötigt
  • Die mitgelieferten 15 Wassertropfer Bewässern automatisch 2x pro Tag
  • Die Bewässerungszeit ist über den Drehschalter einstellbar
  • Das System saugt das Wasser selbstständig aus einem Behälter an (Regentonne, etc....)
  • Ein Wasserstandsmesser (Schwimmer) schaltet das System bei einem zu geringen Wasserstand automatisch ab

Regenwasser speichern und auffangen mit einer Regentonne

Wassertonne

Eine automatische Gartenbewässerung sorgt bereits dafür, dass der Wasserverbrauch zum Gießen Ihrer Pflanzen minimiert wird. Dennoch gibt es zusätzliche Möglichkeiten, diesen Verbrauch noch weiter zu reduzieren – dabei hilft Ihnen die Natur und vor allem der Regen. Denn das Regenwasser können Sie in einer Regentonne oder auch einem speziellen Erdspeicher auffangen und speichern, um die […]

Planung der Gartenbewässerung mit Bewässerungsanlagen

Frau gießt Garten

Kein Garten gleicht dem anderen. Dies fängt schon bei der Fläche an, womit nicht nur die Größe, sondern auch der Zuschnitt gemeint ist. Weiterhin pflanzt jeder Gärtner unterschiedliche Pflanzen in seinem Garten an, die verschiedene Bedürfnisse haben: Viele mediterrane Pflanzen und Kräuter bevorzugen trockenes, warmes Substrat, während heimische Zierpflanzen mittelschwere, leicht feuchte Erde bevorzugen und […]

Gartenbewässerung: Automatische Pflanzenbewässerung

Rasensprenger in Rasen

Vor allem im Sommer wünscht sich jeder Gartenbesitzer strahlende und aufblühende Blumen. Dabei ist die Sonne einerseits hilfreich, andererseits auch schädlich für die Blumen. Die große Hitze sorgt dafür, dass der Boden austrocknet und das Wasser verdampft. Dieses Wasser fehlt dann den Blumen und sie trocknen schnell aus oder verblühen. Die Blumen dann noch einmal […]

Gartenbewässerung: Den Garten automatisch bewässern

Rasensprenger in Rasen

Im Sommer wünscht sich jeder Gartenbesitzer aufblühende, gedeihende Blumen und fruchttragende Nutzpflanzen. Dabei ist die Sonne einerseits hilfreich, andererseits aber auch schädlich für die zarten Blütenblätter der Zier- sowie Früchte der Nutzpflanzen: Die große Hitze sorgt dafür, dass der Boden austrocknet und das Wasser verdampft. Die Folge ist ein akuter Wassermangel bei den Pflanzen – […]