Tipps für den Kauf des richtigen Gartentischs

So gut wie jeder, der einen eigenen Garten hat, nutzt diesen in der warmen Jahreszeit quasi als zweites Wohnzimmer unter freiem Himmel. Dann wird dort in geselliger Runde mit Freunden und Familie zusammengesessen, oder einfach alleine bei einem Glas Rotwein entspannt und ein gutes Buch gelesen. Um die Seele im Garten ausgiebig baumeln zu lassen, benötigt man aber selbstverständlich auch eine gemütliche Sitzecke mit funktionalem Gartentisch – idealerweise aus Materialien, die witterungsresistent sind und nicht viel Pflege brauchen. Wir geben Ihnen einen Überblick, welche Werkstoffe Wind und Wetter trotzen.

1. Welche Tischgröße ist die richtige?

Zuerst sollten Sie sich überlegen, wie viel Platz Sie an Ihrem neuen Gartentisch benötigen, damit Sie ungefähr wissen, welche Maße er haben soll. Wenn Sie im Sommer oft ausgiebige Grillpartys mit Freunden feiern, dann brauchen Sie natürlich einen großen Tisch, an den genügend viele Stühle passen. Haben Sie hingegen eher selten Besuch und nutzen Ihren Außenbereich überwiegend, um alleine zu entspannen, genügt Ihnen auch ein kompakteres Modell, beispielsweise in Form eines Klapptischs. Dazu können Sie am besten ein oder zwei schöne und bequeme Gartenliegen kombinieren.

2. Wichtige Kriterien, auf die Sie beim Kauf achten sollten

Für welchen Gartentisch Sie sich entscheiden, hängt zunächst von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Außerdem sollte er zu Ihren übrigen Gartenmöbeln und zu Ihrem Gartenstil passen. Welche Gartentypen und -stile es gibt, können Sie hier nachlesen. Auch die Größe Ihres Portemonnaies spielt bei der Anschaffung natürlich eine Rolle. Greifen Sie aber keinesfalls unbedacht zum erstbesten Schnäppchen. Unter Umständen kann sich Ihr neuer Gartentisch sonst innerhalb kurzer Zeit als klappriger Schrott herausstellen. Ziehen Sie neben Optik und Preis deshalb auch

  • Funktionalität
  • Zweckmäßigkeit
  • Pflege
  • Wetterbeständigkeit und
  • Haltbarkeit

für die Auswahl Ihres neuen Gartentischs heran.

3. Das richtige Material aussuchen

Hinzu kommt, dass sie sich auch noch auf ein Material festlegen müssen:

  • Holz: Gartentische, die beispielsweise aus Eukalyptus oder Teak bestehen, sind  äußerst langlebig. Sie halten Witterungsbedingungen problemlos stand, solange Sie sie alle ein bis zwei Jahre mit Holzschutz-Lasur oder einem speziellen Holz-Öl pflegen. Es gibt allerdings auch Holzarten, die pflegeintensiver sind, wie zum Beispiel Bambus.
  • Metall: Dieses Material bietet den Vorteil, dass es überhaupt keine Pflege nötig hat. Es ist witterungsbeständig und besonders langlebig. Während Gartentische aus Edelstahl oder Aluminium besonders modern wirken, versprühen schmiedeeiserne Stücke mit verschnörkelten Ornamenten einen besonders romantischen Charme.
  • Geflecht: Tische aus Korb oder Rattan sehen sehr edel aus und machen in jedem Garten optisch was her. Sie erfordern jedoch intensive Pflege. Da sie nicht wetterfest sind, müssen Sie sie unbedingt bei Regen abdecken und vor Feuchtigkeit schützen. Den Winter über sollten Sie sie ordentlich verstauen und mit einer Plane abdecken.
  • Kunststoff: Modelle aus Kunststoff, wie zum Beispiel Polyrattan, sind praktisch und leicht. Sie erfordern kaum Pflege und es genügt, sie hin und wieder mit einem feuchten Lappen abzuwischen. Das Material ist äußerst haltbar und wetterfest, außerdem kann es auch bedenkenlos den Winter über draußen stehen bleiben.

4. Fazit

Wenn Sie besonders lange Freude an Ihrem Gartentisch haben möchten, sollten Sie von vornherein etwas mehr Geld investieren und sich für ein hochwertiges Material entscheiden. Das besonders harte und feste Teakholz besitzt beispielsweise einen hohen Ölgehalt, mit dem es sich selbst vor Insekten und Verwitterung schützt. Alternativ können Sie sich auch für ein angesagtes Stück aus Polyrattan entscheiden. Das Material ist nicht nur witterungsbeständig und pflegeleicht, sondern macht auch optisch ganz schön was her. Bei diesem Anbieter erhalten Sie Gartentische aus besonders hochwertigen Materialien in traumhaften Designs, die in jedem Garten echte Eyecatcher sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.