Goldähre

Die aparte Pflanze wird etwa 40 cm hoch und erfreut von April bis September mit weißen Blüten, die zwischen leuchtend/gelb gefärbten Deckblättern stehen; ihre Blütenform gleicht der von Glanzkölbchen.

Name Lat: Pachystachys lutea

Heimat: Südamerika

Blütezeit: April – September

Standorttipp:
Entsprechend ihrer mexikanischen Heimat liebt und braucht die Pflanze volle Sonne. Je heller sie steht, desto besser gedeiht sie, und um so schöner werden ihre Blüten. In den Wintermonaten braucht die Pflanze einen kühlen Standort bei 12-15°C.

Pflegetipp:
Die Pflanze will im Sommer gleichmäßig feuchtgehalten werden; im Winter nur so viel, daß die Blätter nicht vergilben. Im Frühjahr wird umgetopft in eine lehmighumose Erde. Gleichzeitig sollte die Goldähre zurückgeschnitten werden.

Vermehrung:
Sie kann von April bis Juni durch Triebstecklinge bei 25°C vorgenommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.