Griselinia

Viele verschiedene Pflanzen

Die Griselinia ist ein langsam wachsender Strauch, der nur am Naturstandort zum Blühen kommt. Im Wintergarten kann die Griselinia etwa 1 m hoch werden. Ihre Blätter sind hart und oval; bei der Sorte G. littoralis haben die Blätter eine gelbgrüne Farbe.

Name Lat: Griselinia littoralis

Heimat: Neuseeland, Chile

Blütezeit: Grünpflanze

Standorttipp:
Ein halbschattiger Standort ist empfehlenswert. Bei normaler Zimmertemperatur fühlt sich die Griselinia wohl, vor allem, wenn sie viel frische Luft bekommt; dann schadet ihr auch trockene Zimmerluft nicht. In den Wintermonaten benötigt die Pflanze eine Ruhepause. Optimal ist dann eine Temperatur von 6°C.

Pflegetipp:
Die Griselinia darf nur mäßig gegossen werden. Die Erdoberfläche sollte vor jedem neuen Gießvorgang angetrocknet sein. Auf Ballentrockenheit und Staunässe ist zu achten, denn Gießfehler nimmt die Pflanze sehr übel. Während der Wintermonate, wenn sie kühl steht, braucht die Pflanze kaum mehr gewässert zu werden. Umgetopft wird nur bei Bedarf in Einheitserde.

Vermehrung:
Die Vermehrung erfolgt im Spätsommer durch halbharte Stecklinge unter der gespannten Luft einer Folie bei 15°C.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.