Halbgriffel

Viele verschiedene Pflanzen

Mit etwa 20 Arten, darunter z.B. H. alternata, H. repanda, ist der Halbgriffel als Ampelgewächs und Bodendecker im Wintergarten oder Gewächshaus gut zu halten. Weniger zu gebrauchen ist er für die reine Zimmerkultur. Das rauhaarige Kraut besitzt zweifarbige Blätter, die an der Oberseite grün und an der Unterseite rot sind. In den Sommermonaten trägt die Pflanze eine weiße Blüte in Ährenform.

Name Lat: Hemigraphis

Heimat: Asien

Blütezeit: JuliAugust

Standorttipp:
Sehr hell, sonst läßt die Blattfärbung zu wünschen übrig. Volle Sonne ist allerdings zu vermeiden. Wichtig ist in der Blütezeit, die Luftfeuchtigkeit durch häufiges Besprühen zu erhöhen. Die Temperatur kann das ganze Jahr bei 20°C liegen.

Pflegetipp:
In den Sommermonaten möchte die Pflanze regelmäßig und reichlich gegossen werden, im Winter etwas weniger. Gedüngt wird während der Wachstumsperiode alle 14 Tage. Im Frühjahr können Sie die Pflanze beim Umtopfen zurückschneiden, damit sie sich gut verzweigt.

Vermehrung:
Die beim Umtopfen angefallenen krautigen Stecklinge werden bei 20°C Bodentemperatur unter einer Folie in gespannter Luft bewurzelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.