Hanfpalme

Die Hanfpalme besitzt einen schmalen, verfilzten Stamm, der sich nach oben hin verjüngt. Die Pflanze, die in Hochgebirgswäldern in Höhen bis zu 2400 m wächst, ist frostresistent. Sie kann unter bestimmten Bedingungen in Weinanbaugebieten im Freien überwintern. Die Hanfpalme beansprucht viel Platz, sowohl in der Breite als auch in der Höhe, denn sie kann eine stattliche Größe von 2-3 m erreichen.

Name Lat: Trachycarpus

Heimat: Ostasien, Mitteleuropa

Blütezeit: Grünpflanze

Standorttipp:
Sehr hell. Die Jungpflanze muss vor praller Sonne geschützt werden, die ältere bedarf dieses Schutzes nicht mehr. Im Sommer verträgt sie 18-20°C, während der Wintermonate muss die Hanfpalme kühl stehen (0-7°). Sie braucht von März an einen geschützten Standort im Freien, im Winter gehört sie ins Haus und an einen kühlen, hellen Platz (um 8°C). In milden Klimazonen kann die Hanfpalme auch draußen im Garten oder am Balkon überwintern.

Pflegetipp:
Der Wasserbedarf der Palme ist temperaturabhängig. Während der warmen Sommermonate ist sie ausreichend zu gießen und alle 14 Tage zu düngen. Sobald es kühler wird, entfällt das Düngen. Auch das Gießen wird stark reduziert, denn weder Staunässe noch Trockenheit verkraftet die Hanfpalme. Diese Palme sollte nur alle 3 bis 5 Jahre umgepflanzt werden. Sie beansprucht besonders hohe Gefäße, die mit einer Drainageschicht ausgelegt sind. Zum Umtopfen wird eine humose Erdmischung in der Zusammensetzung von 2/3 Kompost oder Gartenerde, 1/3 Torf oder Rindenhumus oder eine sandige Einheitserde verwendet.

Vermehrung:
Die Vermehrung sollte vorzugsweise im Frühjahr stattfinden. Frische Samen keimen in gespannter Luft unter Glas oder Folie. Die Keimzeit kann allerdings 3 bis 6 Monate betragen.

Hanfpalme online kaufen

Bestseller Nr. 1
Winterharte Hanfpalme - Trachycarpus fortunei - 140-160cm Stamm 30-40cm im 17Ltr. Topf
  • Die bekannteste Palme in Europa! Die Hanfpalme "Fächerpalme" zählt zu den frosthärtesten Palmen der Welt, sie stammt aus Asien und wächst dort im Gebirge in bis zu 2400m Höhe.
  • Nach dem ersten Standjahr kann diese Palme auch ohne Winterschutz Deutsche Winter überstehen.
  • Unsere Palmen sind im Freiland gezogen. Dies macht unsere Palmen besonders resistent gegen Krankheiten. Sie ist wesentlich langsamer aufgezogen worden als Ware aus dem Gewächshaus was sie besonders robust macht.
  • Da die Palmen draußen aufwachsen können einzelne Wedel braune Blattspitzen aufweisen oder vom Wind zerzauste Blätter haben. Dies ist keinesfalls ein Qualitätsmangel und bei Freilandpalmen absolut normal.
  • Die Höhe bezieht sich auf die Gesamthöhe inkl. Topf gemessen. Das Bild zeigt eine Pflanze in der gewählten Größe und Ausführung. Jede Pflanze ist ein Individuum und sieht nicht 100% gleich aus!!!
Bestseller Nr. 2
XXL winterharte Palme Hanfpalme 200-220 cm - Stamm 50-60 cm -18 °C Trachycarpus Fortunei
  • Die Chinesische Hanfpalme stammt aus dem Gebirge Chinas und gehört zur Familie der Palmengewächse. Sie ist eine der kältetolerantesten Palmen überhaupt und kann Temperaturen von -17°C Stand halten und eine Höhe von bis zu 15 Metern erreichen.
  • Der Stamm der Palme ist mit braunen fasern bedeckt, die im Laufe der Jahre abfallen. Deshalb ist bei ausgewachsenen Exemplaren der untere Teil nackt.
  • Die Palme bevorzugt einen möglichst hellen Standort. Halbschatten ist auch möglich, jedoch wird sie dadurch langsamer wachsen. Sie braucht viel wasser- gerade im Sommer.
  • Schauen Sie in unseren Shop und sparen Versandkosten
Bestseller Nr. 3
Winterharte Hanfpalme - Trachycarpus fortunei (150-180cm Stamm 40-50cm im 20Ltr. Topf)
  • Winterharte Hanfpalme
  • Sehr pflegeleicht
  • Das Bild zeigt eine Pflanze in der gewählten Größe und Ausführung. Jede Pflanze ist ein Individuum und sieht nicht 100% gleich aus.
  • Die Höhe bezieht sich auf die Gesamthöhe inkl. Topf gemessen.

Bildnachweise: © ErnstPieber - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.