Der Haselnussbaum: Ein Steckbrief

  • Die Geschichte des Haselnussbaumes reicht bereits bis 6000 v. Christus zurück.
  • Der Stamm hat eine dicke Rinde und wird bis zu 18 cm dick.
  • Bewohnt wird der Haselnussbaum vor allem von Eichhörnchen.

1. Der Hasenussbaum tritt häufig auf

Der Haselnussbaum gehört zur Gattung der Hasel (Carylus) und umfasst 150 Arten ein-oder mehrstämmiger, laubabwerfende Bäume und Büsche und zählt zu den Birkengewächsen.

Er wächst in ganz Europa, außer in Nordrussland und -skandinavien, in Nordamerika und -afrika und im Westen Asiens. Wichtigstes Kriterium ist, dass die Luft sommerwarm und der Boden gut durchlüftet ist.

Er ist ökologisch äußerst anpassungsfähig, denn er wächst sowohl an Bachufern, als auch an Steilhängen oder Waldrändern.

Der Haselnussbaum hat eine lange Geschichte, denn schon 6000 v. Chr. war sein Vorkommen so groß, dass man diese Zeit auch die “Haselzeit” nennt.

Er wird bis zu 100 Jahre alt und bis zu 20 Meter hoch. Der Haselnussbaum ist eine Pionierpflanze. Das bedeutet, dass er besondere Anpassungen an die Besiedlung noch vegetationsfreier Gebiete besitzt und den Boden für andere Pflanzen vorbereitet.

2. Der Stamm hat eine dicke Rinde

Haselnussbaum Stamm und Krone

Das Holz ist zäh und weich.

Der Stamm des Haselnussbaumes glänzt und ist graubraun bis rötlich gefärbt.

Die Rinde löst sich in Schuppen ab und ist längsrissig. Er wird bis zu 18 Zentimeter dick und wird meistens durch viele kleinere Abzweigungen ergänzt.

Das Holz ist gelblich-weiß und wird für die Möbelherstellung genutzt. Außerdem kann man die Früchte, also die Haselnüsse, problemlos essen.

Vor allem aber wird der Haselnussbaum als Straßenbaum angepflanzt.

3. Haselnussbaum: Gezackte Blätter und Früchte

Haselnussbaum Blätter und Frucht

Im Herbst: Gelbfärbung

Die Blätter des Hasels sind circa 5-10 Zentimeter lang, auf der Oberseite mittelgrün und auf der Unterseite deutlich heller. Sie sind wechselständig angeordnet, das heißt, die Blätter stehen einzeln entlang der Sprossachse, also entgegengesetzt. Sie sind leicht behaart und rund bis herzförmig.

Die Ränder sind doppelt gezackt. Außerdem kann man an der Unterseite einige deutlich hervortretenden Blattnerven erkennen/erfühlen.

4. Die Früchte: Haselnüsse

Haselnüsse

Viele Haselnüsse.

Haselnüsse werden bis zu 20 Millimeter lang und haben eine baune Färbung. Meistens wachsen in Gruppen von 1-3 anderen Haselnüssen.

Sie sind und waren es auch schon immer, unheimlich wichtig für die Ernährung, sowohl vom Menschen, als auch von Tieren. Denn sie enthalten viele gesättigte, also gesunde Fettsäuren.

Mit einem Fettanteil von bis zu 70 Prozent und 650 Kilokalorien stellen Haselnüsse allerdings auch eine Gefahr für das Herz-Kreislaufsystem dar. Der Großteil der Ernte fließt in die Back- und Süßwarenbranche. Dort werden sie zu Nugat, Speiseeis oder Krokant verarbeitet.

Erntezeit ist zwischen September und Oktober. Allerdings fallen die Nüsse nicht von alleine zu Boden. Manchmal hilft kräftiges Rütteln.

5. Haselnussbaum und Medizin

 

Ein Aufguss aus den weichen Kätzchen der Hasel senkt Fieber und ist schweißtreibend. Ein Umschlag hilft gegen Krampfadern und Venenentzündungen und eine Kompresse kühlt geschwollene Augen und sinkt die Entzündungsgefahr bei Wunden. Wenn sie die Blätter und die Kätzchen abkochen, erhalten Sie ein Wundermittel gegen Fettleibigkeit und ein Mittel zur Anregung des Stoffwechsels.

Auch beim Kochen wird Haselnussöl häufig verwendet. Auf Grund seines nussigen Geschmacks, passt es hervorragend zu Salat und soll beispielsweise gegen Steinleiden helfen.

Mit Haselnuss-Massageöl lassen sich Falten wegmassieren.

6. Bewohner: Eichhörnchen

Bewohner des Haselnussbaums sind vor allem Eichhörnchen, denn diese lieben Haselnüsse! Innerhlb von wenigen Sekunden haben Sie die harten Nüsse mit ihren kräftigen Nagezähnen geöffnet und laben sich an der köstlichen Frucht. Schon aus 30 Zentimetern Entfernung kann ein Eichhörnchen im Boden liegende Haselnussamen riechen.

Eichhörnchen sitzt auf LaubEichhörnchen sind aber generell Allesfresser: Rinde, Pilze, Würmer, ja sogar Vogelbabys stehen auf ihrem Speiseplan. Im Winter wird die Nahrung allerdings knapp. Deshalb legen sie sich im Herbst große Vorräte an und vergraben sie im Boden oder verstecken sie in Baumlöchern, Astgabeln oder Rindenspalten. Manchmal vergessen sie ihre Vorräte jedoch, so dass die im Boden vergrabenen Samen im Frühjahr anfangen zu keimen und so erheblich zur Erneuerung des Waldes beitragen.

7. Haselnussbaum: Viele Mythen

Im alten Rom galt ein Zweig der Hasel als Friedensymbol und bei den Kelten waren Haselzweige wertvolle Grabbeigaben.

Aber noch bis heute haben viele Mythen um den Haselnussbaum überdauert. So ist die Hasel heute ein Sinnbild der Fruchtbarkeit und der Wolllust. Man sagt ihr sogar eine aphrodisierende Wirkung nach- und sie steht für Unsterblichkeit. Außerdem besteht ein enger Zusammenhang mit der Hexerei: Nur mit einem Haselzweig soll man Schlangen töten und Unheil abwenden können. Mit ihm soll man außerdem jemanden “fernprügeln” können.

Die Hasel gilt als Blitzableiter und Haselzweige werden häufig als Wünschelruten verwendet. Mit dieser kann man dann alte Schätze finden, oder aber auch einfach nur Wasseradern. Es wird gesagt, dass man, wenn man unter einem Haselnussbaum schläft, in seinen Träumen in die Zukunft sehen kann, denn er gilt auch als Baum der Weisheit.

8. Haselnussbaum online kaufen

 
Hallesche Riesen, sehr große Nuss, leicht zu knacken, dreijähriger Haselnussstrauch ca. 120-150 cm
  • Lieferqualität: Dreijährige Haselnusspflanze, ca. 125 - 150 cm, 7,5 Liter Topf
  • Endgültige Größe 3 - 5 m, schnittverträglich, gelegentlicher Auslichtungsschnitt, Verjüngunsschnitt ratsam
  • Sonnige bis halbschattige Lage, siehe Produktbeschreibung
  • Versand direkt aus unserer Baumschule, jeder Bestellung liegt eine Pflanz- und Pflegeanleitung bei.
  • Für diese Haselnusspflanze geben wir eine Anwachsgarantie!
Müllers Grüner Garten Shop Rote Zellernus, 3-jähriger Haselnussstrauch sehr dekoratives rotes Laub ca. 120-150 cm groß
  • Lieferqualität: Dreijährige Haselnusspflanze Rote Zellernuss, ca. 125-150 cm,Pflanze im 7,5 Liter Topf Haselnuss ´Rote Zellernuss´: Diese Sorte hat rotes Laub und ist dadurch sehr dekorativ. Anfangs mit grünlichem Austrieb. In der direkten Sonne färben sich die Blätter dann dunkelrot. Die Früchte sind mittelgroß mit gutem Geschmack. Sehr hoher Ertrag. Der Strauch wächst schwach bis mittelstark.
  • Endgültige Größe 3-5 m, schnittverträglich, gelegentlicher Auslichtungsschnitt, Verjüngunsschnitt ratsam, sonnige bis halbschattige Lage
  • Versand direkt aus unserer Baumschule, jeder Bestellung liegt eine Pflanz- und Pflegeanleitung bei.
  • Für diese Haselnusspflanze geben wir eine Anwachsgarantie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.