Hornklee-Pflanze

Viele verschiedene Pflanzen

Diese Ampelpflanze ist neu auf dem Markt. Der Hornklee wächst flächig und bildet mit der Zeit an der Basis verholzende, herabhängende Triebe. Die achselständigen, bizarren 3 cm langen Blüten befinden sich an den Zweigenden. Sie sind in der Regel scharlachrot gefärbt: es gibt aber auch eine gelblich bis kupferfarbene Sorte. Die Blätter der Pflanze sind fein und silbrig, vergleichbar mit Asparagus.

Name Lat: Lotus berthelotti

Heimat: Kanarische Inseln

Blütezeit: März – April

Standorttipp:
Der Hornklee benötigt einen hellen bis sonnigen Standort. Zum Pflanzen sollten Sie eine humose Balkonblumenerde verwenden. Beim Einsetzen mehrerer Jungpflanzen ist ein Abstand von 30 cm einzuhalten.

Pflegetipp:
Wichtigstes Gesetz: Der Hornklee darf niemals austrocknen; die Folge wäre ein sofortiger Blatt- und Blütenfall. Andererseits verträgt die Pflanze auch keine stauende Nässe. Der Hornklee hat einen hohen Nährstoffbedarf und muß ab Februar bis September wöchentlich gedüngt werden. Ab Oktober wird die kälteempfindliche Pflanze zum Überwintern in ein helles, kühles Qartier, das nicht wärmer als 10°C sein darf, umgesiedelt. Danach sollten Sie nur noch ganz sparsam gießen.

Vermehrung:
Der Hornklee ist leicht durch Kopfstecklinge im März oder August/September zu ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.