Hundeschnauze

Viele verschiedene Pflanzen

Die merkwürdige, sukkulente Pflanze hat dicke, fleischige Blätter, die rosettenartig zusammenstehen. Die Seitenenden der schmutzig grünen Blätter sind an der Spitze zusammengewachsen. Im Herbst erscheinen ziemlich große, gelbe Blüten.

Name Lat: Carruanthus

Heimat: Afrika

Blütezeit: September

Standorttipp:
Nur bei direkter Sonnenbestrahlung in der Wachstumszeit können sich die Blüten der Pflanze voll entwickeln. Helligkeit braucht Carruanthus das ganze Jahr über, auch während der kühleren Vegetationspause bei 10°C.

Pflegetipp:
Größte Vorsicht ist beim Gießen geboten. Die Pflanze hat einen geringen Wasserbedarf und wird im Winter völlig trocken gehalten. Gedüngt wird die Pflanze – wenn überhaupt – nur einmal im Monat mit einem Kakteendünger. Im Frühjahr pflanzen Sie sie in stark sandhaltige Erde. Sie sollten dabei, um dem Quarzbedarf der Pflanze nachzukommen, ein paar kleine Quarzsteine auf die Erdoberfläche legen.

Vermehrung:
Die Vermehrung ist einfach. Sie kann durch Aussaat im Sommer in ein sandiges Substrat vorgenommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.