Igelhaus Bauanleitung – Igelhaus bauen

Im Garten überwintern Igel gerne in großen Laubhaufen, unter Hecken und in Sträuchern. Sind diese natürlichen Verstecke nach der Gartenarbeit nicht mehr vorhanden, bieten Igelhäuser den stacheligen Tieren eine sichere Unterkunft für ihren Winterschlaf. Auf diese Weise überstehen sie den Winter und fressen auch im nächsten Jahre wieder Schnecken und Larven. Außerdem bietet ein Igelhaus Schutz vor Hunden, Katzen, Raubvögeln und Schnee. Das Haus sollte an einem ruhigen und geschützten Ort stehen. Locken Sie den Igel mit etwas Katzenfutter oder speziellem Igelfutter zum neuen Haus und betten Sie ihn weich auf Laub, Stroh und Moos. Wenn er sich in seinem neuen Zuhause wohlfühlt, wird er vielleicht in Ihrem Garten bleiben und sich fortpflanzen.

1. Igelhaus bauen: Was gibt es zu beachten?

Das Igelhaus kann das ganze Jahr über im Garten stehen bleiben, da die Igel es im Sommer auch als Nest oder als schattiges Plätzchen für Ihren Tagesschlaf nutzen können. Wenn der Igel seinen Winterschlaf beendet hat und vorerst wieder “ausgezogen” ist, sollte es zunächst gereinigt und von Blättern, Reisig und Papier befreit werden, da die Materialien sicherlich den Winter über nass geworden sind und eventuell faulen. Außerdem können sich Parasiten angesammelt haben.
Das Igelhaus sollte an einer geschützten und schattigen Ecke des Gartens aufgestellt werden, damit der Igel während seines Winterschlafs nicht gestört wird und es im Sommer in seinen kleinen vier Wänden nicht zu heiß wird. Sinnvoll ist es auch, das Igelhaus etwas höher positioniert aufzustellen, damit es bei starkem Regen nicht voller Wasser läuft.

2. Igelhaus Materialien: Steinhaus für den Igel

Igelhaus Bauplan (vergrößerte Abbildung bei Klick)

Igelhaus Bauplan (vergrößerte Abbildung bei Klick)

Mit wenigen Materialien können Sie dem Igel ein geschütztes Winterquartier bauen. Steine eignen sich hier besonders gut, da sie dem Frost trotzen, nicht verwittern und stabil sind.

Für den Bau eines Steinhauses benötigen Sie:

  • Steine, die die Mauer das Hauses bilden: Backsteine, Ziegelsteine oder Natursteine
  • eine Steinplatte, 40 x 40 cm
  • Äste, Reisig, Laub oder Stroh
 
 

3. Igelhaus Bauanleitung: Bauen und Isolieren

Das Grundgerüst: Igelhaus aus Steinen bauen

1. Suchen Sie einen geschützten Platz mit einem ebenen Boden, der dem Igelhaus eine stabile Grundlage bietet und etwas höher gelegen ist, um Regenwasser im Igelhaus zu vermeiden.

2. Messen Sie auf dem Boden eine Grundfläche von 30 x 30 cm aus und legen Sie die Steine passend um diese Fläche herum.

3. Schichten Sie die Steine 30 cm hoch. Achten Sie besonders bei Natursteinen darauf, dass die Steine stabil übereinander liegen und nicht einstürzen können.

4. Lassen Sie zur wetterabgewandten Seite (Süd-Osten) einen ca 10 cm breiten und hohen Eingang für den Igel frei.

5. Legen Sie die ca. 30 x 30 cm große Innenfläche mit isolierenden Materialien wie z.B. Reisig, Laub, Stroh etc. aus. Wichtig ist, dass diese Materialien nicht nass sind.

Igelhaus isolieren

6. Bedecken Sie das Haus mit der 40 x 40 cm großen Steinplatte und achten Sie darauf, dass die Platte das Haus gut abschließt, damit der Igel vor Feuchtigkeit geschützt ist.

7. Eventuelle Ritzen oder kleine Löcher können Sie mit kleinen Steinen oder mit Erde verschließen. Als zusätzlicher Regen- und Schneeschutz kann ein kleines Dach aus Ästen oder Reisig dienen und macht das Igelhaus für seinen kleinen Bewohner auch noch etwas behaglicher.

4. Weitere Idee: Ein Hotel für den Igel

5. Igelhaus online kaufen

 
Bestseller Nr. 1
Wildlife World HH10 Iglu Igelhaus, braun, No Installation
  • Das Igluhaus aus Weide bietet Igel und anderen Säugetieren einen sicheren Rückzugsort vor den vielen Gefahren des modernen Lebens wie Rasentrimmer, Gabeln und Werkzeug, Haustieren und anderen Raubtieren wie Dachs und Füchse. Dieser Lebensraum ist viel sicherer als der Komposthaufen oder Lagerfeuer, wo Igel in Gefahr sind, mit Gartengeräten zu begraben oder lebendig zu verbrennen.
  • Der rund lackierte Stahlrahmen hat ein wasserdichtes Dach, das mit einem gebürsteten Holz-Finish verziert ist und mit Bändern verziert ist und mit Moosstreifen getarnt ist.
AngebotBestseller Nr. 2
Dehner Natura Igelhaus Karlie, ca. 40 x 40 x 19 cm, Tannenholz, Natur
  • Igelhaus aus robustem Tannenholz mit Boden und wetterfestem Dach
  • Abnehmbares Dach für eine leichte Reinigung nach dem Winterschlaf
  • Igelbehausung unterteilt in zwei Kammern
  • 40 x 40 x 19 cm großer Rückzugsort und Unterschlupf
Bestseller Nr. 3
Igelhaus aus Holz ca. 32x26x22cm - Igelpension Igelhütte Igelhotel - Winterquartier & Schutz für Igel. Schönes Futterhaus BZW. Igelschlafhaus inkl. abnehmbaren Dach
  • 💚 HÜBSCHES IGELHOTEL MIT ZWEI KAMMERN – das Igelhaus aus Tannenholz misst 32x26x22 cm und ist damit optimal für junge und kleinere Igel. In der hinteren Kammer finden sie Schutz vor anderen Tieren.
  • 🌱 WITTERUNGSBESTÄNDIGES, ABNEHMBARES DACH – dadurch kannst du den Boden des Igelhotels ganz einfach reinigen und das Futter auswechseln.
  • ✅ BAUSATZ MIT 7 TEILEN INKLUSIVE SCHRAUBEN – das Igelhaus wird mit einer leicht verständlichen Aufbauanleitung geliefert. Das Zusammenschrauben macht insbesondere auch Kindern Spaß und ist super schnell und einfach.
  • 🌎 DAS GANZE JAHR ÜBER SINNVOLL – Nutze die Igelpension im Herbst und Frühjahr als Futterhaus, im Sommer als Unterschlupf und zur Winterzeit als Schlafhaus.
  • 🎉 TOLLE GESCHENKIDEE FÜR GARTENFREUNDE – Familien, Hobbygärtner und Tierfreunde werden sich über das zierende Igelhaus freuen. Normalerweise dauert es nur wenige Tage, bis sich der erste Gast darin eingenistet hat!
 

Bildnachweise: "Igelhaus zum Überwintern", "Igelhaus Bauplan" (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.