Indische Erdbeere

Viele verschiedene Pflanzen

Sie ist ein niedliches Ampelgewächs mit erdbeerähnlichen Früchten. Die Ausläufer bildende Pflanze eignet sich auch für den Wintergarten als Bodendecker. Die kleinen roten Beeren sind zwar eßbar, haben allerdings einen faden Geschmack. Im Juni ist die Pflanze besät mit zahlreichen kleinen, zartgelben Blüten.

Name Lat: Duchesnea

Heimat: Indien

Blütezeit: Juni

Standorttipp:
Die anspruchslose indische Erdbeere wächst auf hellem, sonnigem oder auch halbschattigem Standort, wenn sie genügend frische Luft bekommt. Während der Sommermonate kann das Pflanzengefäß stehen oder hängen. Überwintert werden sollte die Pflanze hell und frostfrei.

Pflegetipp:
Im Sommer wird regelmäßig gegossen und wöchentlich gedüngt. Während der Überwinterung entfällt das Düngen, es wird auch nur noch sparsam gegossen. Zum Umpflanzen verwenden Sie eine humushaltige Garten- oder Einheitserde.

Vermehrung:
Die anmutige Pflanze kann jederzeit durch die Ausläufer oder über Samen im Frühjahr vermehrt werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.