Iresine

Viele verschiedene Pflanzen

Die einjährige Iresine hat braunrote, etwas unebene Blätter mit rötlich getönten Blattnerven. Ihr Wuchs ist buschig und von gedrungener Natur, ihre Blüten sind unscheinbar.

Name Lat: Iresine herbstii

Heimat:  Amerika, Australien

Blütezeit: Grünpflanze

Standorttipp:
Je sonniger der Standort, desto schöner färben sich die Blätter. Bei halbschattigem Stand ist die Blattfärbung dürftig. Im Sommer ist ein Aufenthalt im Freien wünschenswert. Die Iresine wird gern als Beeteinfassung verwendet.

Pflegetipp:
Gegossen wird nur mäßig mit zimmerwarmem, entkalktem Wasser so, daß der Wurzelballen nicht austrocknet. Überwintert wird die Pflanze hell bei 15°C. Während dieser Zeit darf nur noch tröpfchenweise gewässert werden. In der Wachstumszeit braucht die Iresine einen monatlichen Düngetrunk.

Vermehrung:
Wenn Sie im Herbst einige Pflanzentriebe abknipsen und ins Wasser stellen, werden diese in Kürze Wurzeln zeigen; sie können dann in Einheitserde gepflanzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.