Japanische Lavendelheide

Die japanische Lavendelheide – pieris japonica, auch Schattenglöckchen genannt – ist ein farbenprächtiger immergrüner Strauch, der bis zu 3 Meter hoch werden kann. Die Blüte ist weiß an hängende Rispen und dauert von März bis Mai). Die Frucht ist giftig. Lavendelheide ist für Gartenkübel geeignet, wenn die Erde immer feucht und kühl gehalten wird.

Name Lat: Pieris japonica

Blütezeit: März – Mai

Die Japanische Lavendelheide bei Amazon kaufen

Bestseller Nr. 1
1 Stück Japanische Lavendelheide Carnaval (Pieris japonica) Containerware 20-25 cm hoch
  • Wuchscharakter: flachwachsender, dichter Zwergstrauch, langsam wachsend. 
  • Wuchshöhe/-breite: 100 cm hoch und 100 cm breit werdend
  • Blütenform/-farbe: weiß in Rispen
  • Blühzeit: April bis Mai
  • Standortanspruch: Licht & Boden durchlässiger durchaus saurer Gartenboden, sonnig bis schattig
Bestseller Nr. 2
10 Stk. Japanische Lavendelheide - Schattenglöckchen 'Forest Flame' - (Pieris japonica 'Forest Flame') - Topfware 10-15 cm
  • Wuchscharakter: Strauch, dicht, aufrecht, buschig, kompakt
  • Wuchshöhe: ca 60 - 100 cm
  • Blüte:  Kleine Glöckchen, leicht überhängende Rispen; weiß
  • Blattform/-farbe:  Oval, länglich; Austrieb kräftig rot, dann immer heller werdend bis lachsrosa, dann in grün übergehend
  • Standort:   Licht & Boden Halbsonnig bis schattig, humoser, saurer und feuchter Boden

Bildnachweise: christiane65/AdobeStock (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.