Kaphyazinthe

Die mehrjährige Zwiebelpflanze hat schmale, meist überhängende Blätter. Ihre kleinen, kurzstieligen Blüten sitzen an langen, röhrenförmigen Stengeln in lockeren Trauben oder Ähren.

Name Lat: Lachenalia

Heimat: Südamerika

Blütezeit: Januar – März

Standorttipp:
Die schönen Blüten der Lachenalie halten sich länger, wenn die Pflanze an einem kühlen Platz, der durchaus hell und sonnig sein kann, steht. Der Standort sollte extrem trocken sein. Zum Aufblühen der Pflanze ist eine Temperatur von 15°C ideal. Nach der Blüte kann die Raumtemperatur höher sein, bis die Blätter eingezogen sind. In der Ruhepause, von Mai bis September, sollte die Temperatur bei 13°C liegen.

Pflegetipp:
Die Lachenalie darf von Mai bis September nicht gegossen werden. Die Pflanze zieht, wie andere Zwiebelgewächse auch, nach der Blütezeit ein und verliert dabei ihr Laub. Während dieser Zeit muß sie kühl stehen, etwa bei 8-10°C, aber nicht dunkel. Sie wird weder gedüngt noch gegossen. Erst wenn sich der neue Austrieb im September/Oktober zeigt, sollten Sie langsam wieder mit dem Gießen beginnen.

Vermehrung:
Im Herbst werden die kleinen Seitenzwiebeln abgenommen und eingepflanzt.

Mehr über exotische Pflanzen

Bestseller Nr. 1
Exotische Früchte selbst ziehen (Mein Garten): vermehren - pflegen - genießen
  • Lehari, Gabriele (Autor)
  • 80 Seiten - 11.01.2018 (Veröffentlichungsdatum) - Franckh Kosmos Verlag (Herausgeber)
Bestseller Nr. 2
Zimmerpflanzen: Die 200 schönsten Arten für jeden Standort und jeden Wohnstil (GU Gartenspaß)
  • Greiner, Karin (Autor)
  • 168 Seiten - 10.09.2016 (Veröffentlichungsdatum) - GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH (Herausgeber)
Bestseller Nr. 3
Pflanzen selbst vermehren: Schritt für Schritt
  • Flehmig, Anja (Autor)
  • 64 Seiten - 17.01.2019 (Veröffentlichungsdatum) - Franckh Kosmos Verlag (Herausgeber)

Bildnachweise: © RukiMedia - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.