Kiwi

Viele verschiedene Pflanzen

Von der zweihäusigen Kiwi (weibliche und männliche Blütenanlagen sind getrennt auf verschiedenen Pflanzen) muß zur Bestäubung eine männliche Pflanze in der Nähe stehen. Ein Männchen reicht für 12 weibliche Pflanzen. Die Kiwi ist gut geeignet zur Begrünung von Pergolen. Zum Fruchten kommt die Pflanze nur an sehr geschützten, warmen Standorten und in Weinanbaugebieten. Selbst ohne Beerenschmuck ist die Pflanze mit ihren herzförmigen, tiefgrünen Blättern, die im Herbst eine schöne Gelbfärbung annehmen, attraktiv. Auch die weiß bis gelblich farbenen duftenden Blüten der Kiwi sind liebenswert.

Name Lat: Actinidia-chinensis

Heimat: Ostasien

Blütezeit: JuniAugust

Standorttipp:
Die Kiwi benötigt einen warmen, eher halbschattigen, windgeschützten Platz. Der Boden sollte eine nährstoffreiche, gut durchlässige Erde aufweisen.

Pflegetipp:
Die Erde muß stets genügend feucht gehalten werden. In den ersten Jahren muß die Pflanze vor Frost mit einer Reisigdecke geschützt werden. Die Pflanze braucht ein Rankgerüst.

Vermehrung:
Diese sollte dem Fachmann überlassen werden. Der Kauf von Jungpflanzen in einer guten Baumschule, in der weibliche und männliche Pflanzen auseinandergehalten werden können, ist empfehlenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.